landingpage-conservation-safaris-botswana-walking-safari-natucate

Conser­va­tion Safaris

Gehe auf Safari und trage zum Schutz gefährdeter Arten und einzigartiger Ökosysteme bei.

Wildnis erleben, Wildlife schützen

Abenteuer Naturschutz-Safari: Entscheidest Du Dich für eine Conservation Safari, erlebst Du wilde Tiere und einzigartige Naturräume aus nächster Nähe, während Du durch Deine Unterstützung und die Förderung lokaler Gemeinden und Naturschutzprojekte gleichzeitig einen persönlichen Beitrag leistest.

Du hörst den Ruf der Wildnis und sehnst Dich nach unberührten Landschaften, die unzählige faszinierende Tiere ihr Zuhause nennen? Du möchtest ein echtes Safari-Abenteuer erleben, tief in Flora und Fauna eintauchen und einzigartige Habitate verstehen lernen?

Wenn Du für Wildlife-Beobachtungen umgeben von spektakulären Naturlandschaften brennst und ein solches Erlebnis auch zukünftigen Generationen ermöglichen möchtest, solltest Du unbedingt die Teilnahme an einer Conservation Safari in Erwägung ziehen.

Eine Conservation Safari in Botswana, Südafrika, Tansania und weiteren Ländern ermöglicht es Dir, wilde Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, Deinen Wissensschatz über die lokale Artenvielfalt zu erweitern und gleichzeitig einen konkreten Beitrag zum Schutz der Biodiversität zu leisten.

landingpage-conservation-safaris-afrika-game-drive-natucate

Beim Wort „Conservation Safari“ mögen viele zunächst an die goldenen Savannen Afrikas denken – doch eine Naturschutz-Safari ist überall möglich, von Südamerika bis nach Asien. Auch die konkrete Beschaffenheit einer Conservation Safari gestaltet sich facettenreich. So können bestimmte Artenschutz-Maßnahmen bereits durch den entrichteten finanziellen Beitrag unterstützt werden – oder aber Du wirst selbst tätig und wirkst ganz konkret an ausgewählten Schutz- und Forschungsmaßnahmen mit.

Erfahre im Folgenden mehr über Conservation Safaris und lass Dich vom Natucate-Team bei der Suche nach der für Dich passenden Option beraten.

Reisen, die Dir gefallen könnten

Keyvisual

Highlights einer Natur­schutz-Safari

Ein berei­cherndes Safari-Abenteuer mit Mehrwert genießen
Wildnis erleben und zum Erhalt von Tieren und Pflanzen beitragen
Einen authen­ti­schen Einblick in die Arbeit von Arten­schüt­zern erhalten
Durch Spenden Projekte und Initia­tiven vor Ort unter­stützen

Conservation Safaris – aktiv und unmittelbar

In der Regel unterstützen Safari-Gäste, die auf Wildtier-Beobachtung in Nationalparks und Naturreservaten gehen, automatisch ein Stück weit den Natur- und Artenschutz vor Ort. So etwa wird die am Eingang des Parks entrichtete Gebühr zur Bewirtschaftung und Instandhaltung des Schutzgebietes genutzt, während die ständige Präsenz von Gästen zudem zur Abschreckung von Wilderern dient.

Auf speziell ausgerichteten Conservation Safaris können Safari-Gäste hingegen eine viel aktivere Rolle übernehmen und dabei echte Artenschützer vor Ort bei ihrer Arbeit unterstützen. So kommen sie nicht nur in den Genuss atemberaubender Landschaften einschließlich einer sagenhaften Tierwelt, sondern erlangen darüber hinaus ein tieferes Verständnis über die Tätigkeitsfelder im Bereich Wildlife-Schutz.

Typische Aktivitäten, bei denen Safari-Gäste unter der Anleitung erfahrener Guides und Wissenschaftler die Ärmel hochkrempeln und unmittelbar mitwirken können, umfassen unter anderem das Monitoring gefährdeter Arten (Nashörner, Geparden, Wildhunde etc.), das Aufstellen bzw. Einsammeln von Kamerafallen oder das Pflanzen neuer Bäume.

Von der Mitarbeit in Nationalparks bis zur Durchführung von Forschungsarbeiten zu gefährdeten Tier- und Pflanzenarten – eine Conservation Safari, auf der Du selbst eine aktive Rolle einnimmst, bringt Dich nicht nur dicht an die wilden Tiere heran, sondern auch an die unverzichtbare Arbeit von Rangern, Naturschützern, Wissenschaftler und örtlichen Gemeinden.

landingpage-conservation-safaris-afrika-spurenlesen-natucate
landingpage-conservation-safaris-kamerafalle-natucate
landingpage-conservation-safaris-botswana-straussen-natucate

Conservation Safaris – spenden und erhalten

Auch auf indirektem Wege, durch das Entrichten einer Spende, kann Hilfe für die Natur und Gemeinden vor Ort geleistet werden. Eine solche Spende kann entweder direkt erfolgen oder aber durch den Besuch bestimmter Lodges entrichtet werden, die damit (eigens initiierter) Wildlife-Projekte fördern und ansässige Gemeinden unterstützen.

Einige Safari-Anbieter inkludieren in ihre Safari-Preise automatisch einen bestimmten finanziellen Anteil, der ausgewählten Initiativen und Projekten zum Erhalt der lokalen Artenvielfalt zugutekommt.

Einer dieser Anbieter ist Consafarity, seit 2016 mit Natucate verbunden. Mit jeder Consafarity-Buchung wird die angegliederte Knyphausen Stiftung für Nachhaltigkeit, Naturschutz und Bildung unterstützt, die von Consafarity-Gründerin und Natucate-Teammitglied Theda Knyphausen im Jahr 2015 ins Leben gerufen wurde.

Die Stiftung hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche in Botswana anhand eigens entwickelter Bildungsprojekte für den Schutz ihrer Umwelt zu sensibilisieren. Von jeder Consafarity-Buchung werden 5% direkt an die Stiftungsprojekte weitergeleitet. Dabei fließen 100% der Spende an ein ausgewähltes Projekt.

So führt die Knyphausen Stiftung in Kooperation mit lokalen Schulen in der Stadt Maun regelmäßige Schulungen zum Thema Müllverwertung und -vermeidung durch, sensibilisiert im Rahmen des sogenannten „Junior Ranger“-Programms Kinder für Natur und Umwelt und vergibt jährlich Bildungsstipendien an junge Erwachsene aus Botswana für eine Ausbildung zum professionellen Safari Guide oder Leiter der Junior Ranger.

Lass Dich von Natucate ausführlich beraten und erfahre mehr über die bereichernden Safari-Abenteuer mit Consafarity.

landingpage-conservation-safaris-botswana-elefant-natucate
landingpage-conservation-safaris-botswana-reptilien-natucate
landingpage-conservation-safaris-game-walk-natucate
landingpage-conservation-safaris-afrika-gepard-natucate
landingpage-conservation-safaris-botswana-giraffe-natucate
landingpage-conservation-safaris-afrika-safari-gaeste-natucate

Conservation Safaris im weiteren Sinne

Die Unterstützung des Natur- und Artenschutzes kann auch durch Freiwilligenarbeit, den Besuch weiterbildender Naturkurse oder die Teilnahme an einem Rangerkurs mit EcoTraining und anderen Anbietern erfolgen. Hierbei handelt es sich zwar nicht um eine Safari im eigentlichen Sinne – dennoch bieten all diese Programme die Möglichkeit, Tiere in freier Wildbahn zu beobachten, den eigenen Horizont zum Thema Artenschutz zu erweitern und einen Beitrag zum Erhalt der Flora und Fauna zu leisten.

Konkrete Beispiele für Conservation Safaris im weiteren Sinne sind:

landingpage-conservation-safaris-suedafrika-wildlifeschutz-trainingskurs-natucate

Safari-Beratung durch Natucate

Du möchtest mehr über das Thema Conservation Safaris und Deine Optionen erfahren? Kein Problem! Unser Team bespricht mit Dir ausführlich Deine Möglichkeiten und berät Dich umfassend zu Destinationen, Inhalten, Organisation und Landesspezifischem. Auch während Deines Safari-Aufenthaltes sind wir immer für Dich da und stehen Dir bei Fragen oder Problemen zur Seite. Setze Dich mit uns Verbindung und erlebe ein Safari-Abenteuer, das ganz im Zeichen des Artenschutzes steht.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.