suedafrika-laenderinformationen-kapstadt-vogelperspektive-natucate

Südafrika

Highlights in Südafrika

Geogra­phie Südafrikas

Die Republik Südafrika liegt an der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents, umfasst insgesamt eine Fläche von ca. 1.219.090 Quadratkilometern und ist somit ca. 3,4 Mal so groß wie Deutschland. Südafrika ist in neun Provinzen unterteilt, zur Republik Südafrika zählen auch die im südlichen Indischen Ozean gelegenen Prince-Edward-Inseln. Südafrika hat eine lange Küstenlinie, die an zwei Ozeane grenzt – den Indischen Ozean und den Atlantischen Ozean. Die Hauptstadt Südafrikas ist mit circa einer Millionen Einwohnern Pretoria im östlichen Binnenland. Dort sitzt auch die Regierung. Das Parlament befindet sich in Kapstadt, an der Südspitze Südafrikas und das oberste Berufungsgericht in Bloemfontein. Die größte Stadt Südafrikas ist Johannesburg.
Südafrika grenzt an Botswana, Simbabwe, Mosambik, Swasiland und Namibia. Innerhalb der Republik Südafrika liegt das unabhängige Königreich Lesotho.

Das Land der Gegensätze lässt sich in drei verschiedene Landschaftsräume gliedern: die Küstenebene, die Randschwelle und das Hochland.

Die Randschwelle Südafrikas wird von den Drakensbergen dominiert, aus dem die meisten Flüsse entspringen und nach Osten in Richtung des Indischen Ozeans fließen. Der Oranje, der längste Fluss Südafrikas, entspringt auch in den Drakensbergen, fließt jedoch Richtung Westen und mündet in den Atlantischen Ozean. Ein weiterer wichtiger Fluss ist der Limpopo, der als Grenzfluss zu Botswana, Simbabwe und Mosambik in den Indischen Ozean mündet.
Das Binnenhochland Südafrikas geht im Nordwesten des Landes in das Kalahari-Becken über. Die Kalahari Wüste erstreckt sich nordwestlich von Bloemfontein. Für das Hochland ist das Zentralplateau, auch Highveld genannt, charakteristisch.

Der Tafelberg ist einer der Interessantesten Bergformationen weltweit und gehort zum UNESCO Weltnatur Erbe
suedafrika-laenderinformationen-kapstadt-vogelperspektive-natucate
suedafrika-laenderinformationen-robben-island-kapstadt-natucate

Geomorphologie/Geologie

Das wunderschöne Südafrika lag vor 900 Millionen Jahren von Sand und Schlamm bedeckt tief unter der Meeresoberfläche. Die Dynamik der Erdplatten führte im Laufe der Zeit dazu, dass Magma an die Erdoberfläche drang und kristallisierte, wodurch riesige Granitfelsen entstanden. Südafrika bildete sich als Teil des Superkontinents Gondwana heraus. Durch fortlaufende Erosionsprozesse, Sedimentablagerungen, Meeresspiegelschwankungen und Eiszeiten wurde die Landschaft Südafrikas über Millionen Jahre hinweg durchgängig geformt. Ein besonderes Merkmal Südafrikas ist der Tafelberg bei Kapstadt.

Der Tafelberg besteht überwiegend aus weißem, quarzitischem Sandstein und ist das Ergebnis aus mehreren tektonischen Verwerfungen entlang von Bruchkantenlinien. Seine heutigen Formen sind geprägt durch Wind- und Wasserabtragungen, sowie Verkarstungen. Maclears Beacon ist mit 1087 m der höchste Punkt des Tafelbergs.

Reise­tipps und Wissens­wertes für Südafrika

Klima Südafrikas

Das Klima in Südafrika ist je nach Region äußerst unterschiedlich. In der Kalahari herrscht extreme Wüste. Im Südosten des Landes herrscht bis zur Grenze zu Mosambik und Namibia ein subtropisches Klima. Im westlichen Südafrika, in der Küstenregion, herrscht ein maritimes Klima. Im Süden des Landes, zum Beispiel am Kap der Guten Hoffnung, wird durch verschiedene Ströme ein semiarides bis semihumides Klima erzeugt. Die Jahreszeiten in Südafrika sind den europäischen entgegengesetzt.

Die durchschnittliche Temperatur in Südafrika beträgt in den Sommermonaten Dezember, Januar und Februar circa 23 Grad Celsius. Auch die Monate November und März sind sehr warm. Den niedrigen Durchschnittswert von 11 Grad Celsius gibt es in den Wintermonaten Juni und Juli. Nachts gehen die Temperaturen stark zurück.

Tier- und Pflan­zen­welt in Südafrika

Die Flora Südafrikas beherbergt über 20.000 verschiedene Pflanzenarten, wovon viele Arten endemisch und vor allem in der Kapregion zu finden sind. Mehr als 9.000 Arten gibt es in der Fynbos Region, die in der Provinz Westkap liegt. Dieses Gebiet gilt als eines der ökologisch vielfältigsten der Erde. Die Region wird von Botanikern Kapensis genannt und als eines der sechs Pflanzenreiche der Erde angesehen.

Die verschiedenen Pflanzenarten Südafrikas werden von immergrünen Hartlaubgewächsen dominiert. Wälder sind in Südafrika selten zu finden, nur etwa ein Prozent der Fläche Südafrikas besteht aus Waldgebieten. Es gibt etwa 130 verschiedene Arten des südafrikanischen Zuckerbusches und eine Vielzahl von Blütenpflanzen.
Das Landesinnere wird von verschiedenen Gräsern, niedrigen Sträuchern und Akazien dominiert.
Im Norden und Nordwesten Südafrikas, vor allem in der Gegend um das nördliche Ende des Krüger-Nationalparks, gibt es sehr viele Affenbrotbäume (Baobab).

Zebras trinken an einem Wasserloch in Suedafrika
Die Sillouetten zwei Girfannen und einen Baobab Baumes eignen sich hervorragend als Fotomotiv
Eine Elefantenherde durchstreift die Savanne angefuehrt von einer riesigen Elefanten Kuh

Im Namaqualand entfaltet sich nach dem Frühjahrsregen ein farbenprächtiges Blütenmeer.
Auch die Fauna Südafrikas hat einiges zu bieten. Die artenreiche Tierwelt kann in einem der hundert kleinen Wildschutzgebiete oder einem der großen Nationalparks beobachtet werden. Südafrika bietet mehr als dreihundert Säugetierarten, mehr als fünfhundert Vogelarten, mehr als hundert Reptilienarten und zahlreichen Insektenspezies ein Zuhause.

In ihrer natürlichen Umgebung kann man in Südafrika auch die bekannten Big-Five bewundern: Löwe, Leopard, Büffel, Elefant und Nashorn. Daneben gibt es zahlreiche weitere Großtierarten: Giraffen, Flusspferde und Steppenzebras. Auch zahlreiche Antilopenarten besiedeln die südafrikanischen Savannen. Auf der Kaphalbinsel leben Brillenpinguine, vor der Westküste die beeindruckenden Lederschildkröten und am Kap der Guten Hoffnung haben sich Pavian Gruppen gebildet, die Touristen auf Trab halten.

Sozial­geo­gra­phie Südafrikas

Noch unsicher bei der Reiseplanung?

Wir beraten Dich gerne! Gemeinsam finden wir heraus, welche Reise am besten zu Dir passt und planen Schritt für Schritt Dein Auslandsabenteuer.

Aus unserem Blog