Teilnehmer des Rangerkurses in Bhutan fotografieren und beobachten den Sonnenuntergang ueber dem Gebirge

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Genieße eine 35-tägige Ausbil­dung zum Natur­guide in Bhutan
  • Eigne Dir essen­ti­elle Guide-Kennt­nisse und -Fähig­keiten an
  • Lebe und lerne inmitten der atembe­rau­benden Natur Bhutans
  • Sei Teil eines inter­na­tio­nalen Teams
  • Lerne verschie­denste Regionen des Landes kennen
  • Erwirb am Ende des Kurses ein offiziell anerkanntes Zerti­fikat

Orte

reiseorte-bhutan-thimpu-tempel-gebetsmuehle-natucate
Thimphu

Bereit für Dein Abenteuer?

Wenn Du mehr über Termine und Preise zu dieser Reise erfahren möchtest, beraten wir Dich gerne. Hinterlasse uns einfach eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Daniel

E-Mail schreiben

Daniel, Dein Reiseberater für Bhutan

Du möchtest mehr über diese Reise erfahren? Dann melde Dich bei mir! Unser Service endet nicht bei Abreise: Ich nehme mir Zeit für Deine Fragen und biete Dir umfassende Unterstützung vor, während und nach Deinem Auslandsaufenthalt.

natur-und-rangerkurs-naturguide-bhutan-asien-guiding-kleiner-panda-natucate
Die Teilnehmer des Natur- und Rangerkurses in Asien bei einem Ausflug in den Regenwald
Sonnenuntergang ueber dem Gebirge in Bhutan bei einem Natur- und Rangerkurs
Die Studenten des Naturguide - Kurses in Bhutan ueben Fotografie der Naturlandschaft
Beobachtung von Wildtieren bei einem Ausflug des Natur- und Rangerkurses in Bhutan
#

Ausbildung zum Naturguide in Bhutan

Als Teilnehmer dieses Kurses erlebst Du unvergessliche Momente inmitten von Bhutans einzigartiger Wildnis und genießt innerhalb von 35 Tagen eine Ausbildung zum sachkundigen Naturguide.

Nahaufnahme eines Wildtieres in der Naturlandschaft Bhutans

Anreise und Orien­tie­rung in Asien

Deine Anreise am Paro International Airport erfolgt in der Regel am Tag des Kursbeginns. Reist Du früher an, musst Du Dich selbst um die Unterkunft bis zum Kursstart kümmern. Am Flughafen wirst Du von einem Mitarbeiter unseres Partners abgeholt und zu Deiner Unterkunft gebracht. Am Tag nach Deiner Ankunft beginnt schließlich das eigentliche Kursprogramm.
Der Kurs ist im Allgemeinen in zwei Unterrichtsarten unterteilt: 15 Tage findet Theorieunterricht statt, 20 Tage widmen sich hingegen dem praktischen Training in der Wildnis. Theorie und Praxis sind dabei jedoch nicht strikt voneinander getrennt, sondern gehen oftmals ineinander über.

Angehenden Ranger trainieren fuer eine Pruefung in Asiens Naturlandschaft

Inhalte der Weiter­bil­dung zum Natur-Guide

Der Theorieteil des Naturguide-Kurses startet mit einem Einführungsmodul, in dessen Rahmen Dir die Tourismusrichtlinien Bhutans sowie die Wichtigkeit des Ökotourismus für das Land vermittelt werden. Auch thematisiert Ihr Gästeinteraktion, Verhaltensregeln für Guides sowie die sachgemäße Vor- und Nachbereitung von Gästeführungen. Im zweiten Theoriemodul behandeln Du und Dein Team die Themen Wetter und Klima, Geologie, Biome sowie den Human-Wildlife-Konflikt. Im letzten Modul des theoretischen Teils setzt Ihr Euch schließlich mit der örtlichen Flora und Fauna, verschiedenen Ökosystemen, der Biodiversität Bhutans und der Taxonomie von Pflanzen und unterschiedlichen Tierklassen auseinander. Die Theorieeinheiten beschäftigen sich zudem übergreifend mit den Themen Naturschutz und naturschutzfachliches Management.

Beobachtung von Wildtieren bei einem Ausflug des Natur- und Rangerkurses in Bhutan

Der praktische Kursteil der Guideausbildung ist auf die konkrete Umsetzung Deines Theoriewissens ausgerichtet. Auf regelmäßigen Wanderungen durch Bhutans unberührte Natur lernst Du, Deine Ausrüstung sachgemäß zu bedienen, verschiedene Spezies zu identifizieren, Fährten zu lesen, die dazugehörigen Tiere zu tracken und ihr Verhalten zu verstehen, um gefährliche Situationen richtig einschätzen zu können. Auch das Erlernen von verschiedenen Methoden zur Navigation im Gelände ebenso wie von Erste-Hilfe-Maßnahmen sind für einen Naturguide unabdingbar.
Jedes erarbeitete Modul wird mit einer Prüfung abgeschlossen, bei der es sich um einen schriftlichen Test, eine mündliche Präsentation und/oder um eine praktische Aufgabe handelt. Nach erfolgreicher Abschlussprüfung wirst Du mit einem offiziellen Zertifikat ausgezeichnet.

Unterkunft der Teilnehmer des Naturguide Kurses in Bhutan in der Naturlandschaft Asiens

Unter­kunft als angehender Guide in Bhutan

Während Deiner Zeit in Bhutan wirst Du in verschiedenen Unterkünften untergebracht, je nachdem ob der Unterricht gerade in der Trainingseinrichtung unseres Partners oder praxisorientiert in der Wildnis stattfindet. Während der Unterrichtseinheiten in der Ausbildungseinrichtung wirst Du in einem Hotel untergebracht, in welchem Du auch Frühstück und Abendessen erhältst. Das Mittagessen während der Theorieeinheiten ist nicht inkludiert; Du kannst jedoch stärkende Snacks in der Cafeteria des Trainingsinstituts erwerben. Im Hotel teilst Du Dir ein Zimmer mit einem anderen Teilnehmer des Kurses. Während der Trainingseinheiten in Bhutans wilder Natur wirst Du gemeinsam mit den anderen Kursteilnehmern entweder in einem Gästehaus oder in einem mit Zelten ausgestatteten Camp untergebracht. Dabei werdet Ihr mit drei Mahlzeiten pro Tag versorgt.

Naturaufnahme Asiens bei Sonnenuntergang im Rahmen eines Rangerkurses

Freizeit während des Natur­kurses in Südasien

Sonntage sind in der Regel frei, sodass Du eigenen Aktivitäten nachgehen kannst: Unternimm Ausflüge, entspanne oder verbringe die Zeit mit den anderen Teilnehmern. In der Trainingseinrichtung unseres Partners steht den Kursteilnehmern kostenloses Internet zur Verfügung – so kannst Du während Deiner Zeit in Bhutan mit Freunden und Familie Kontakt halten.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-field-guide-level-1-tobias-game-driv-field-obs-natucate
erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-field-guide-level-1-tobias-loewen-natucate
Erfahrungsbericht Field Guide Level 1 Afrika – Tobias

“Nach einer kleinen Stärkung machten wir uns auf den Weg zu unserer ersten Pirschfahrt. Für mich war es das allererste Mal im afrikanischen Busch und ich habe mich sofort in ihn verliebt.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-professional-field-guide-marc-aurel-nashoerner-natucate
erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-professional-field-guide-marc-aurel-geparden-natucate
Erfahrungsbericht Rangerkurs Afrika – Marc Aurel

“Die Erfahrungen, die man sammeln kann, sind einmalig – insbesondere, wenn man zu Fuß unterwegs ist.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-rangerkurse-botswana-field-guide-grundausbildung-birgit-impalas-natucate
erfahrungsberichte-rangerkurse-botswana-field-guide-grundausbildung-birgit-savanne-natucate
Erfahrungsbericht Field Guide-Grundausbildung Botswana – Birgit

“Toll fand ich, dass ich viel gelernt habe – nicht nur über die Natur vor Ort, sondern auch in Dingen wie klare Kommunikation, Gruppenmanagement und Feedback-Kultur bis hin zu alltagspraktischen Dingen wie Autoreifen flicken.”

Hier geht's zum Bericht
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-artenschutz-kundenfotos-arbeit-natucate
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-artenschutz-kundenfotos-wasser-natucate
Erfahrungsbericht Kundenfotos Gap Year Seychellen North Island – Louis

Im Rahmen seines Gap Years hat Louis einige Wochen auf den Seychellen verbracht und sich dort dem Schutz bedrohter Meeresschildkröten gewidmet. Folgend findet Ihr einige tolle Aufnahmen dieser grandiosen Zeit:

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-bhutan-thimpu-tempel-gebetsmuehle-natucate
    1. Thimphu

    Thimphu ist die Hauptstadt des Königreichs Bhutan, gelegen im Westen des Landes am Fluss Wang Chu in einer Höhe von etwa 2500 m.

    Das Highlight der Stadt ist sicherlich der Trashi Chhoe Dzong, eine festungsähnliche Klosteranlage aus dem 13. Jahrhundert, die seit 1952 als Regierungssitz und in den Sommermonaten als Residenz des religiösen Oberhaupts des Landes dient. Doch auch weitere zahlreiche kulturelle Stätten – Chörten, Museen, Bibliotheken und Klöster – sind in Thimphu zu finden, weshalb Besuchern eine breite Auswahl an Ausflugszielen ebenso wie ein interessanter Einblick in die Geschichte des Landes geboten wird.

Hinter­grund des Guide-Kurses in Bhutan

Das Königreich Bhutan besticht nicht nur durch eine bunte Kultur, sondern insbesondere durch malerische Naturlandschaften und eine faszinierende Tierwelt. So ist Bhutan das Zuhause von etwa 203 Säugetier-, 723 Vogel- und 5600 Gefäßpflanzenarten; mehr als 70% des südasiatischen Binnenstaates sind bewaldet und mehr als die Hälfte der Landesfläche steht unter Naturschutz.
Durch die herausragende Biodiversität ergeben sich für das Land große Potenziale im Bereich Naturtourismus. Der Tourismus macht einen Großteil des Bruttoinlandsprodukts Bhutans aus und die Regierung plant, den Naturtourismussektor noch weiter auszubauen. Hierfür braucht es jedoch zertifizierte und fähige Guides, zu denen bald auch Du durch Deine Teilnahme an diesem faszinierenden Weiterbildungskurs zählen kannst.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken