Guides beobachten einen Gepard auf Jagd in der kenianischen Steppe waehrend eines Rangerkurses

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lasse Dich in vier Wochen zum Safari Guide ausbilden
  • Lebe und lerne innerhalb eines inter­na­tio­nalen Teams
  • Erlerne essen­ti­elle Grund­lagen der afrika­ni­schen Natur in Theorie und Praxis
  • Übe Dich in der eigen­stän­digen und profes­sio­nellen Safari­lei­tung
  • Erlebe hautnah Kenias Flora und Fauna auf täglichen Exkur­sionen in die Natur

Orte

reiseorte-kenia-camp-mara-zelt-natucate
Camp Mara

Plane Deine Reise

  • Im Preis enthaltende Leistungen
    • Platzierung im Programm
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Informationsmaterial vor Abreise
Daniel

E-Mail schreiben

Daniel, Dein Reiseberater für Kenia

Du möchtest mehr über diese Reise erfahren? Dann melde Dich bei mir! Unser Service endet nicht bei Abreise: Ich nehme mir Zeit für Deine Fragen und biete Dir umfassende Unterstützung vor, während und nach Deinem Auslandsaufenthalt.


Hinweis: Der finale Reisepreis unterliegt den Wechselkurs-Schwankungen des südafrikanischen Rand und wird bei Anfrage tagesaktuell in Euro berechnet.

Sichtung eines Elefanten, der durch die Steppe der Masai Mara wandert waehrend eines Rangerkurses
Studenten eines Rangerkurses beobachten eine Giraffe in direkter Naehe bei einem Safari Trip
Sichtung eines Warzenschweins bei einer Safari durch die kenianische Naturlandschaft
Auszubildende eines Rangerkurses beobachten einen Kampf zwischen zwei Impalas in der kenianischen Steppe
Guides beobachten einen Gepard auf Jagd in der kenianischen Steppe waehrend eines Rangerkurses
Beobachtung einer Giraffe in der Savanne Kenias waehrend eines Ausflugs der Guides
Ausblick auf die Masai Mara bei Abendsonne im Rahmen eines Rangerkurses
#

Safari Guide-Kurs in Kenia

Als Teilnehmer unseres vierwöchigen Safari Guide-Kurs in Kenias Wildnis erwirbst Du wertvolles Wissen über die afrikanische Flora und Fauna und lernst, Safaris eigenständig und professionell zu leiten.

Ein Zebra steht mit seinem Fohlen in der kenianischen Naturlandschaft und grast

Anreise und Orien­tie­rung in Ostafrika

Du reist einen Tag vor Kursbeginn nach Nairobi. Dort verbringst Du die erste Nacht in einem Hostel in der Stadt. Am nächsten Tag wirst Du vom Hostel abgeholt und zu Deinem Camp gebracht, wo Du auch die anderen Teilnehmer kennenlernen wirst. Nachdem der Kurs zu Ende ist wirst Du wieder nach Nairobi gebracht. Von dort aus kannst Du dann Deine Heim- oder Weiterreise antreten.

Eine Gruppe von Studenten sitzt im Unterricht eines Rangerkurses und lernt ueber Kenias Naturlandschaft

Inhalte der Weiter­bil­dung zum Safari Guide in Kenia

Die Praxis steht während des Kurses im Mittelpunkt, doch auch theoretische Aspekte kommen nicht zu kurz.
So vermitteln Dir die erfahrenen und langjährig ausgebildeten Kursleiter wertvolles Wissen über das Verhalten der Tiere und die örtlichen Gegebenheiten in geologischer, ökologischer und meteorologischer Hinsicht. Wie Du eine Safari planst, gehört ebenfalls zum Inhalt des Kurses.
Auf ausgedehnten Wanderungen und Ausfahrten mit dem Geländewagen wird das Erlernte, wie die Ausbildung am Gewehr und das Fährten- und Spurenlesen, direkt in der Praxis umgesetzt und angewendet. Jeden Tag besteht für Dich die Chance, zahlreichen in der Wildnis lebenden Tieren zu begegnen, die Dir die besondere Schönheit Afrikas hautnah vermitteln.

Zelte dienen als Unterkunft fuer die angehenden Ranger im Rahmen der Ausbildung in Kenia

Unter­kunft in der Lewa Wildlife Conser­vancy

Während Deiner Zeit im Kurs lebst Du entweder im Camp Borana oder im Mara Trainingscenter. Dort wirst Du zusammen mit anderen Teilnehmern in Kuppelzelten (Borana) oder in Doppel- bzw. Mehrbettzimmern (Mara) mit Gemeinschaftsbädern untergebracht. Du erhältst drei tägliche Mahlzeiten. Generell steht im Camp kein Strom zur Verfügung; bei Bedarf wird dieser jedoch durch einen Generator erzeugt. Im Notfall werden Satellitentelefone aus dem Lager genutzt, da der Handyempfang grundsätzlich sehr schlecht ist.

Zelte am Rande der Masai Mara dienen als Unterkuenfte fuer die Teilnehmer des Rangerkurses in Kenia

Freizeit während des Safari Guide-Kurses in Afrika

Innerhalb der 28 Tage hast Du immer wieder mal einen Nachmittag frei. Diese Zeit kannst Du individuell gestalten. Entweder Du nutzt diese Zeit zum Lernen oder unternimmst etwas mit den anderen Teilnehmern. Gemeinsam könnt Ihr im Gemeinschaftsbereich Karten spielen oder Euch über die Ereignisse vom Tag austauschen.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-elefant-natucate
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-horizont-natucate
Erfahrungsbericht Safari Guide Botsuana – Lisa

“Als ich in den Kurs startete, wollte ich einfach nur in der Natur sein und dabei verschiedenste Tiere beobachten – „back to the roots“ sozusagen. Diese Erwartung wurde mehr als übertroffen.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-junge-geparden-natucate
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-loewin-natucate
Erfahrungsbericht Safari Guide Botsuana – Annika

“Es war eine wirklich unvergessliche und atemberaubende Erfahrung!”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-affe-natucate
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-loewe-natucate
Erfahrungsbericht Safari Guide Südafrika – Katharina

“Genießt die Zeit und saugt alles in euch auf! Kein Tag gleicht dem anderen. Es gibt ständig neues zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu riechen!”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsbericht-botswana-kundenfotos-rangerausbildung-wildnis-natucate
erfahrungsbericht-botswana-kundenfotos-rangerausbildung-wildhundjunges-natucate
Erfahrungsbericht Kundenfotos Safari Guide Botswana – Lisa

Lisa hat unseren Safari Guide-Kurs in Botswana besucht und uns einige tolle Aufnahmen von ihrer Zeit in der Wildnis des südlichen Afrikas zukommen lassen – und diese möchten wir hier nun gerne mit Euch teilen.

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-kenia-camp-mara-zelt-natucate
    1. Camp Mara

    Am Rande des Mara-Flusses im Westen von Kenia befindet sich das Camp Mara. Es entwickelte sich aus formlosen Gemeinschaftstreffen, abgehalten unter einem Akazienbaum im Enonkishu Schutzgebiet in der Masai Mara. Umgeben von kleinen Gemeinden der Massai und hervorragenden Wildlifegebieten, bietet es den Kursteilnehmern eine ideale Basis, um sowohl die eindrucksvolle Natur als auch die Einwohner der Masai Mara kennenzulernen. Hier – im Osten des afrikanischen Kontinents – verbringst Du eine lehrreiche Zeit im Einklang mit der Natur und gewinnst einen Einblick in das Zusammenleben ebenso wie in den Human-Wildlife-Konflikt zwischen Viehhütern und Bauern und den beheimateten Wildtieren.

    Erfahre mehr

Hinter­grund des Safari Guide-Kurses in Kenia

Erlebe Kenias atemberaubende Wildnis und lass Dich von der Vielfalt der einheimischen Tier- und Pflanzenwelt verzaubern. Der Kurs zum Safari Guide wird entweder in der Lewa Wildlife Conservancy oder in der weltberühmten Masai Mara stattfinden. Erlebe Tag für Tag die faszinierende Savanne und beobachte die heimische Tierwelt in ihrem natürlichen Lebensraum. Auf Deinen regelmäßigen Pirschgängen und -fahrten erfährst Du was zu tun ist, um sich respektvoll und nachhaltig in der Natur zu bewegen.

Der Kurs stellt eine optimale Vorbereitung dar, solltest Du eine Ausbildung zum Professional Field Guide anstreben. Aber auch wenn Du eine Auszeit fernab vom hektischen Alltag suchst oder Dir der Sinn nach purem Abenteuer steht, erweist sich der Kurs als ideale Wahl. Entdecke die unberührte Schönheit Kenias aus nächster Nähe und erlebe eine unvergleichliche Weiterbildung inmitten grandioser Naturlandschaften.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken