Wilderness Experience Wal- und Delfinbeobachtung im Atlantik

Forschungskurs im Golf von Biskaya

Dein Weiterbildungsabenteuer

Du begeisterst Dich für Wale und Delfine und möchtest aktiv an ihrem Schutz mitwirken? Dann werde Teil dieses faszinierenden Marineabenteuers und widme Dich anhand der Durchführung von Forschungsarbeiten auf hoher See dem Schutz diverser Meeresbewohner!

Gemeinsam mit einem internationalen Team verbringst Du zwei Tage auf einer Fähre im Ostatlantik und sammelst mittels ausgiebiger Monitoringaktivitäten wichtige Daten über die von Euch gesichteten Meeressäuger im Golf von Biskaya. Die gewonnenen Daten dienen im Anschluss zur Entwicklung zielgerichteter Schutzmaßnahmen. Das notwendige Hintergrundwissen wird Euch zuvor im Rahmen eines eintägigen Trainingsseminars vermittelt. Erfahrene Meeresforscher stehen Euch während des gesamten Kurses stets zur Seite.

Gehe auf Forschungsreise im Atlantischen Ozean und erlebe ein unvergleichliches Weiterbildungsabenteuer!

Leistungen Unsere Leistungen im Überblick

Im Preis enthalten

  • Platzierung im Kurs
  • Frühstück
  • Unterstützung bei der Reiseplanung
  • Abendessen
  • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
  • Forschungsspezifische Ausrüstung
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • Englischsprachige Kursleitung durch erfahrene Mitarbeiter
  • Informationsmaterial vor Abreise
  • 24/7-Support während der Kurszeit
  • Unterkunft während des Kurses

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug
  • Mittagessen
  • Reiseversicherungen
  • Snacks
  • Ggf. Gebühren für ein Visum
  • Getränke
  • Flughafentransfer
  • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge

Wal- und Delfinbeobachtung im Atlantik

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID W.GB-001
3 Tage 700 €

Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen des Britischen Pfunds werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

Anforderungen

Anforderungen

Als Teilnehmer dieses Weiterbildungskurses musst Du mindestens 18 Jahre alt sein und gute Englischkenntnisse aufweisen. Begeisterung für das Meer und seine Bewohner sowie die Motivation, aktiv mitzuarbeiten sind besonders wichtige Teilnahmevoraussetzungen. Da Du einen Großteil Deiner Zeit damit verbringst, auf dem oberen Deck stehend nach Walen und Delfinen Ausschau zu halten, ist es unbedingt notwendig, dass Du körperlich fit bist. Daher benötigen wir ein ärztliches Dokument über Deinen Gesundheitszustand. Vor Abreise musst Du ferner unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschließen.

Details Wal- und Delfinbeobachtung im Atlantik

Kursdetails

Forschungsabenteuer auf dem Meer

Als Teilnehmer dieses Forschungskurses bekommst Du die Möglichkeit, durch intensive Forschungsarbeiten auf hoher See aktiv am Schutz von Walen und Delfinen im Golf von Biskaya zu partizipieren.

Start und Orientierung

Wir empfehlen, einen Tag vor Kursbeginn in der südenglischen Hafenstadt Portsmouth anzureisen, die etwa zwei Stunden vom Flughafen Gatwick entfernt liegt. Am darauffolgenden Tag, dem Tag des Kursbeginns, nimmst Du zunächst an einem etwa sechsstündigen Trainingsseminar teil, in welchem Dir die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Datenaufzeichnung von Meeressäugern vermittelt werden. Im Anschluss begebt Ihr Euch auf die Fähre, die Euch für die kommenden zwei Tage zum Zwecke mariner Forschungsarbeiten durch den Ärmelkanal und den Golf von Biskaya führen wird.

 

Programm

In dem zu Anfang stattfindenden Trainingsseminar eignest Du Dir das für Deine bevorstehenden Forschungstätigkeiten notwendige Wissen an: vom ordnungsgemäßen Gebrauch des Forschungsequipments, über Such- und Identifikationsstrategien verschiedener Meeressäuger bis hin zur Datenaufzeichnung anhand unterschiedlicher Methoden (Transekte, distance sampling).

Unmittelbar an die Theorie schließt sich die Praxis: Gemeinsam mit weiteren Kursteilnehmern begibst Du Dich an Bord einer Fähre, um für zwei volle Tage den Golf von Biskaya zu erkunden. Auf eurem Weg vom Süden Englands bis ins spanische Santander und wieder zurück haltet Ihr Ausschau nach Walen, Delfinen und weiteren Meeressäugetieren, dokumentiert die einzelnen Arten, den Ort ihrer Sichtung und ihr Verhalten. Das Monitoring der verschiedenen Spezies und ihrer Habitate ermöglicht den Gewinn aufschlussreicher Daten, anhand derer sich konkrete Maßnahmen zum Schutz der Tiere ableiten lassen.

Durch Deine Mitwirkung im Kurs hast Du somit nicht nur die Möglichkeit, den Ostatlantik mitsamt seinen marinen Bewohnern hautnah zu entdecken, sondern leistest ebenso einen aktiven Beitrag zum Artenschutz.


Unterkunft

Deine Unterkunft

Während Deiner Zeit im Forschungskurs wirst Du allein in einer kleinen Doppelkabine der Fähre untergebracht. Diese verfügt über ein eigenes Badezimmer. Du erhältst für die Zeit auf der Fähre jeden Tag Frühstück und Abendessen; für das Mittagessen sowie zusätzliche Snacks und Getränke musst Du jedoch selbst aufkommen. Netz ist auf See vorhanden, wenn auch nur eingeschränkt. Auch das Internet kann an öffentlichen Plätzen des Schiffs mittels des eigenen Smartphones (mit begrenzter Geschwindigkeit und je nach Mobilfunkvertrag) genutzt werden.

 

Jeder, der eine Wilderness Experience absolvieren möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.


Freizeit

Freizeit

Die Abende sind grundsätzlich frei und Du kannst eigenen Aktivitäten nachgehen. Ferner stehen Dir nach Andocken in Santander anderthalb Stunden Freizeit zur Verfügung, die Du zum Erkunden der Stadt nutzen kannst.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.