Ein Teil der Inselgruppe des Archipel Indonesien.

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lerne direkt von einem Wissen­schaftler, der seit mehr als einem Jahrzehnt im Bereich Natur­schutz und Forschung in West Papua tätig ist
  • Bestreite die heraus­for­dernden natür­li­chen Grenzen West Papuas auf einem komfor­ta­blen 30-m-Schiff
  • Besuche Nistplätze von Leder­schild­kröten und Grünen Meeres­schild­kröten
  • Schnor­chel und tauche im Koral­len­dreieck - den reichsten Koral­len­riffen der Erde
  • Erkunde die Fauna und Flora an Land auf Wande­rungen durch den Regenwald und besuche Küsten­dör­fern
  • Schwimme in einer einzig­ar­tigen Kulisse, in der sich Walhaie häufig tummeln
  • Erlebe atembe­rau­bende Karst­land­schaften
  • Folge den Fußspuren des großen Alfred Russel Wallace
  • Teile dieses Abenteuer mit einer kleinen, ausge­wählten Gruppe von weniger als 12 Personen

Orte

sporttourismus-indonesien-raja-ampat-karstlandschaften-natucate
Raja Ampat
travel-guide-indoneisa-soft-directional-morning-light-rainforest-natucate
Vogelkop
travel-guide-indonesia-teluk-cenderawasih-marine-national-park-seaturtle-natucate
Cendra­wasih-Bucht

Plane Deine Reise

  • Im Preis enthaltende Leistungen
    • Luft-, Land- und Seetransport von Jakarta nach West Papua und zurück
    • 13 Tage Vollpension an Bord des Schiffes
    • 3 Hotelübernachtungen in Zimmern mit Doppelbelegung, inklusive Frühstück auf der Durchreise
    • Ein gemeinsames Abendessen am Ende der Reise als Abschlussfeier
    • Private Guides während der gesamten Segelreise
Daniel

E-Mail schreiben

Daniel, Dein Reiseberater für Indone­sien

Du möchtest mehr über diese Reise erfahren? Dann melde Dich bei mir! Unser Service endet nicht bei Abreise: Ich nehme mir Zeit für Deine Fragen und biete Dir umfassende Unterstützung vor, während und nach Deinem Auslandsaufenthalt.

Eine Luftaufnahme, die mit einer Drohne gemacht wurde, zeigt links den Regenwald und recht das tropische Meer. Die beiden Bereiche durch einen schmalen, weißen Sandstrand verbunden.
Eine Meeresschildkröte am Strand von Indonesien auf dem Weg zurück ins Meer.
Ein Paradiesvogel mit ausgeweiteten Flügeln in einem Baum in Indonesien.
Die Karstlandschaft von Raja Ampat
Zu sehen ist einer der Besuche eines Küstendorfes als geplante Aktivität der Erlebnisreise in Indonesien.
Eine dunkle, riesige Meeresschildkröte der Lederschildkröten Art an Land im Sand bei Nacht.
Eine beeindruckende Bucht entdeckt auf der Segelreise in Indonesien.
Zwei Personen haben das Tauchsafarischiff (Liveboard) verlassen und begeben sich in die Tiefe der indonesischen Unterwasserwelt auf ihrem Segelurlaub.
Ein Walhai unter Wasser umgeben von zwei schnorchelnden Personen auf Abenteuerreise in Indonesien.
Eine farbenfrohe Weichkoralle leuchtet in Gelb, Orange bis Rot im flachen Gewässer in Südostasien.
Das blaue Holzschiff des Segeltörns mit zwei Masten vor der Küste Indonesiens.
Das klimatisierte Segelboot der Segelreise in Indonesien hat eine Einrichtung aus edlem Holz.
Die Schiffsexpedition in Indonesien bietet Vollpension und komfortable, klimatisierte Schiffskabinen für Segelreisen.
Eine Grüne Meeresschildkröte am Strand beim Nisten in Indonesien.
Ein belebtes Korallenriff in vielen Farben
Indonesien, Korallendreieck, Cenderawasih Bay, Tauchreise
Ein Mantarochen an einer Putzerstation im Korallendreieck.
Ein Exemplar des flugunfähigen Vogels Bennettkasuar (Dwarf Cassowary) aus dem Hochland von Neuguinea, mit typisch dunklem Federkleid und langen Beinen.
#

Segelabenteuer in Indonesien

Diese Expedition nach Raja Ampat und darüber hinaus findet auf einem komfortablen, motorgetriebenen Segelschiff statt. Du schnorchelst ausgiebig und gehst fast täglich an Land, um den Regenwald zu erkunden und Inseln sowie Dörfer zu besuchen. Erlebe einen unvergesslichen Einblick in die Land- und Meeresökosysteme West-Papuas und treffen engagierte lokale Naturschutzhelden. Diese Segelreise ist ebenso herausfordernd wie lohnend.

Die Willkommensstatur in Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, steht vor einem Springbrunnen umgeben von befahrenen Straßen mit gläsernen Hochhäusern im Hintergrund.

Ankunft und Orien­tie­rung in Indone­sien

Die Expedition beginnt und endet in Jakarta. Es wird dringend empfohlen, zu Beginn und am Ende der Reise einen zusätzlichen "Puffer" wegen möglicher Verspätungen (Schiff, Inlandsflüge, internationale Flüge etc.) einzuplanen. Für eine stressfreie, selbstorganisierte Anreise solltest Du daher sicherstellen, dass Du einen Tag vor dem offiziellem Starttermin der Expedition auf eigene Kosten in Jakarta, der Hauptstadt Indonesiens, ankommst.

Die Drop-Off Zone des Jakarta Soekarno-Hatta international airport in Indonesien

Zwei Nächte am Anfang und eine Nacht am Ende der Reise wirst Du in einem Hotel in Jakarta verbringen. Am Morgen des 2. Tages der Expedition triffst Du alle anderen Reiseteilnehmer. Ihr frühstückt gemeinsam im Hotel, stellt Euch vor, und der wissenschaftliche Reiseleiter gibt Euch Anweisungen zum Reiseverlauf und zur Check-out-Zeit am Abend. Nach dem Frühstück steht es Dir frei, die Großstadt zu erkunden. Gegen 21:00 Uhr fährst Du zum Flughafen. Euer Flug nach Papua hebt kurz nach Mitternacht ab. Hierbei handelt es sich um einen Direktflug, der etwa 4,5 Stunden dauert.

Eine Segelreise mit blauem Segelboot in tropischen Gewässern.

Die Reise­route des Segel­törns

Ihr segelt von Sorong nach Waigeo, der größten Insel in Raja Ampat. Euer nächster Halt ist die kleine Insel Piai. Von Piai segeln Ihr hinunter zu den Wayag-Inseln und verbringen hier zwei Tage. Anschließend geht es weiter nach Vogelkop, wo Ihr zwei Nächte verbringt und die Orte Jamursba und Weyos Bay erkunden. Anschließend ankert Ihr in der Nähe des kleinen Dorfes Kwatisore, nicht weit von den "Bagan"-Fischerplattformen entfernt.
Bitte denk daran, dass beispielsweise schlechte Wetterbedingungen uns zwingen können, die Route zu ändern. In solchen Fällen sind die alternativen Pläne oft lohnender als die ursprünglichen!

Zwei kleine Motorboote bringen die Gäste der Segelreise um Raja Ampat an die Küste.

Geplante Aktivi­täten der Expedi­tions-Segel­reise

Einer der Höhepunkte ist zweifelsohne das Schnorcheln an den artenreichsten Korallenriffen der Welt. Es gibt sowohl tagsüber als auch nachts die Möglichkeit zu schnorcheln. Darüber hinaus können auch Tauchausflüge gebucht werden. Neben den Aktivitäten im Wasser gibt es fast täglich auch Aktivitäten an Land. Du wirst Küstendörfer besuchen und die Fauna und Flora des Regenwaldes erkunden. Die meisten Wanderungen dauern nicht länger als zwei Stunden und verlaufen in relativ flachem Gelände, aber es steht auch eine 6-stündige Wanderung entlang eines Flusses auf dem Programm. Du besichtigst ein Schutzprogramm für Grüne Meeresschildkröten und eine Perlenfarm. Ein Ausflug zu den Bangan-Fischern, die eine freundschaftliche Beziehung zu Walhaien aufgebaut haben, ist ebenfalls geplant. Und vieles, vieles mehr!

Bei dem Segelabenteuer in Indonesien auf einem traditionellen, majestätischen Phinisi Schooner gibt es Kabinen mit sowohl Doppelbett und Einzelbett als Unterkunft.

Unter­kunft - Der majes­tä­ti­sche Phinisi Schooner

Die Phinisi ist ein zweimastiges, motorgetriebenes Segelschiff. Dieses Symbol der indonesischen Seefahrertradition diente jahrhundertelang als Warentransporter und Fischerboot. Ein 30 Meter langes, wunderschön aus Holz gefertigtes Modell dient als einzigartige, traditionsreiche Unterkunft für Deinen Segeltrip. Dieses Schiff verfügt über klimatisierte Kabinen mit Badezimmern. Die Anzahl der Gäste ist auf 11 Personen begrenzt. Das Segelboot mit Motorantrieb ist vollständig zum Schnorcheln und Tauchen ausgerüstet. Der Koch an Bord wird Euch mit köstlichen Gerichten aus frischen Meeresfrüchten und lokalen Produkten verwöhnen.

Das Deck, mit Liegeplätzen zum Entspannen, des Segelschiffes des Segeltrips um Raja Ampat.

Freizeit während des Segel­trips

Zahlreiche vorgeplante Aktivitäten prägen die einzelnen Tage Deines Segeltörns in Indonesien. Dennoch wird das Programm oft flexibel gestaltet, mit alternativen Möglichkeiten. Es bleibt Zeit zum Entspannen und für eigene Aktivitäten. Denke deshalb daran, für diese Pausen Freizeitartikel wie Bücher, Musik etc. mitzubringen.

  • sporttourismus-indonesien-raja-ampat-karstlandschaften-natucate
    1. Raja Ampat

    Raja Ampat ist ein Archipel im Indopazifik (eine Region, die aus einer Gruppe von Inseln und den Gewässern zwischen den Inseln besteht). Sie gehört zu Westpapua in Indonesien und liegt nordwestlich von Papua-Neuguinea. Raja Ampat bedeutet übersetzt "Vier Könige" und bezieht sich auf die vier Hauptinseln: Batanta, Salawati, Misool und Waigeo. Zu dem Archipel gehören mehr als 1.500 Inseln, von denen nur 35 bewohnt sind

    Anfang der 2000er Jahre begannen Biologen mit der Erforschung der Meeresfauna von Raja Ampat. Die ersten Meeresforscher Vorort erkannte schnell, dass die Artenvielfalt hier weitaus größer ist als anderswo, einschließlich des Great Barrier Reefs. Die große Anzahl von Hartkorallenarten und das Vorkommen von Schildkröten, Mantarochen, Seepferdchen und Walhaien machen dieses Gebiet für Schnorchler und Taucher sehr attraktiv. Auch Vogelfreunde und Naturliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

  • travel-guide-indoneisa-soft-directional-morning-light-rainforest-natucate
    2. Vogelkop

    Die Vogelkopf-Halbinsel (niederländisch: Vogelkop, englisch: Bird's Head Peninsula) ist eine große Halbinsel und macht den größten Teil der Provinz West-Papua in Indonesien aus. Sie bildet den nordwestlichen Teil der Insel Neuguinea. Sie ist der Hauptteil der größten tropischen Insel der Welt. Mehr als 80 Dörfer liegen über die Halbinsel verstreut. Heute leben die meisten Menschen in den Dörfern entlang der Küste. Es gibt jedoch auch kleinere Ansiedlungen im Landesinneren. Das größte städtische Gebiet ist die Stadt Sorong an der Westküste.

    Die Halbinsel ist etwa 200 mal 300 Kilometer groß und biogeografisch vielfältig, mit Küstenebenen im Süden und einer 2.900 Meter hohen Bergkette im Osten. Endlose Strände, steile Dschungel und Wasserfälle erstrecken sich bis zum Horizont. Mehr als 300 Vogelarten leben auf der Bird's Head Peninsula, von denen mindestens 20 Arten in diesen Wäldern endemisch sind - darunter der Königs-Paradiesvogel (Cicinnurus regius).

  • travel-guide-indonesia-teluk-cenderawasih-marine-national-park-seaturtle-natucate
    3. Cendrawasih-Bucht

    Die riesige Cenderawasih-Bucht ist der größte Meerespark Indonesiens. Teile dieses Gebiets wurden zum geschützten Meeresreservat erklärt. Die Bucht liegt in West Papua, etwa 500 Kilometer östlich des berühmten Tauchgebiets Raja Ampat. Die Bucht erstreckt sich über eine Küstenlinie von mehr als 700 km und ist bis zu 300 km breit. Die maximale Tiefe beträgt 1.627 Meter und die Wassertemperatur liegt zwischen 27 und 30 °C. Die Cenderawasih-Bucht ist ein Tauchsafariziel, sodass die einzige Möglichkeit, diese Region Indonesiens zu besuchen, eine Schifffahrt ist.

    Interessanterweise beherbergt die Cenderawasih-Bucht viele Fische in relativ flachem Wasser, obwohl diese Arten normalerweise in sehr tiefen Meeren leben. Die Riffe und Unterwasserwände der indonesischen Bucht sind voll von Seepferdchen, Geisterfischen, bunten Garnelen und seltenen Krebsen. Die Hartkorallen sind besonders farbenfroh, und Schwämme sind häufig zu finden. Eine beständige Population von Walhaien besucht täglich die lokalen Fischereiplattformen, "Bagan" genannt. Sie werden durch den Fang von "ikan puri", kleinen sardinenartigen Fischen, angelockt. Das Verhalten der Cenderawasih-Walhaie wird seit 2010 untersucht.

... in den Fußstapfen von Wallace

Der Expeditionsleiter ist ein Meeresbiologe und Ozeanograph, der seit über zehn Jahren in der Forschung und im Naturschutz in West Papua tätig ist. Von 2005 bis 2008 arbeitete er als Biologe für Conservation International und leitete das Raja Ampat Sea Turtle Conservation Programme. Gemeinsam mit einer lokalen gemeinnützigen Organisation aus Papua schützte er die wichtigste Schildkrötenkolonie des Archipels auf der Insel Piai. Aus dem Wunsch heraus, sein Wissen über die Umwelt Neuguineas zu teilen und gleichzeitig den Naturschutz durch Ökotourismus zu unterstützen, entwickelte er diese einzigartigen Naturexpeditionen in Papua.

Das Lesen der Lektüre von Alfred Russell Wallace "The Malay Archipelago" hatte den Expeditionsleiter als damals junger, aufstrebender Biologe stark beeindruckt. Alfred Russel Wallace (1823-1913) war ein britischer Reisenaturforscher, der eine biogeografische Grenze zwischen den indonesischen Inseln Borneo und Celebes entdeckte. Von 1854 bis 1862 bereiste Wallace den Malaiischen Archipel (eine Vielzahl von größeren und kleineren Inseln in Südostasien). Hier sammelte er viele verschiedene Arten - mehr als tausend davon waren bisher unbeschriebene Arten. Während seiner Forschungsreise verfeinerte Wallace seine Gedanken zur Evolution und entwickelte seine bekannte Idee der natürlichen Selektion. Er hielt dieses Abenteuer und seine Studien in der bereits erwähnten Publikation fest - einem der berühmtesten wissenschaftlichen Werke des 19. Jahrhunderts.

Viele der Szenen, die Alfred Russell Wallace beschreibt, sind zeitlos und ähneln daher Erfahrungen, die man auch heute noch nachempfinden kann. Der erste Aufenthalt in Papua steigerte die Bewunderung des Expeditionsleiters für die bahnbrechenden Entdeckungen von Wallace nur noch mehr. Bis heute bewundert er den Mut des Briten, der alles ohne Insektenschutzmittel und es nur mit dem Wind über die tückische indonesische See schaffte.

Jetzt ist es an der Zeit, Dich in den Fußstapfen von Wallace durch einige der wilden Orte zu führen, die der Expeditionsleiter so gut kennt.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken