Eine Voluntaerin steht auf einer Wiese in Florida und streichelt ein dunkelbraunes Wildpferd

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lebe und arbeite auf einer Pferde­r­anch im Osten Floridas
  • Widme Dich dem Schutz faszi­nie­render Mustangs
  • Erweitere Dein Wissen zum Umgang und zum Training der Tiere
  • Sei Teil eines inter­na­tio­nalen Freiwil­li­gen­teams
  • Entdecke den sonnigen Südosten der USA

Orte

reiseorte-usa-florida-pferd-everglades-natucate
Florida

Plane Deine Reise

  • Im Preis enthaltende Leistungen
    • Platzierung im Programm
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Informationsmaterial vor Abreise
Chrissy

E-Mail schreiben

Chrissy, Deine Reiseberaterin für Florida

Du interessierst Dich für diese Reise? Kontaktiere mich gerne! Von den ersten Schritten bis zum Ende Deiner Reise beantworte ich Dir alle Fragen und stehe Dir während Deiner Zeit im Ausland stets zur Seite.

Volunteering mit Pferden: Zwei Mustangs in den USA stecken ihre Koepfe zusammen
Eine kleine Herde wilder Mustangs in den USA galoppiert ueber eine Wiese
Ein hellbraunes Wildpferd steht auf einer Koppel eines Tierschutzgelaendes in Florida
Freiwilligenarbeit in Nordamerika: Ein hellbrauner Mustang in den USA im Galopp
#

Volunteering mit Pferden in Florida

Als Volunteer nimmst Du an einem aufregenden Projekt teil, das sich dem Schutz und der Rehabilitation von Mustangs widmet. Auf einer wunderschönen Ranch östlich von Orlando werden die Tiere aus missbräuchlichen Situationen gerettet und gepflegt.

Freiwillige Helfer stehen gemeinsam mit ihren Pflegepferden auf einer Wiese in Florida

Anreise und Orien­tie­rung in den USA

Du fliegst zunächst zum Orlando International Airport in Florida. Nach Deiner Ankunft wirst Du von einem Mitarbeiter abgeholt und zu Deiner Unterkunft und gleichzeitigem Arbeitsplatz gebracht. Dort lernst Du Dein Team kennen und erhältst einen Überblick über das Projekt und die anfallenden Aufgaben. Am Ende Deines Aufenthaltes organisiert das Team Deinen Transfer zum Flughafen.

Ein Esel steht im Kreise von Freiwilligen und Mitarbeitern unsers Mustang-Projekts in Florida

Inhalte der Freiwil­li­gen­ar­beit mit Mustangs

Bei der Ankunft auf der Ranch sind die Pferde häufig in sehr schlechtem Zustand und müssen in der ersten Zeit intensiv gepflegt und aufgepäppelt werden. In einem professionellen und artgerechten Umfeld werden sie gepflegt, gezähmt und trainiert, mit dem Ziel, einige der Tiere an geeignete Pferdeliebhaber vermitteln zu können.
Um die Nachhaltigkeit des Projekts gewährleisten zu können, bietet die Ranch auch Schulungen und Seminare rund um den Umgang mit Mustangs und deren Pflege an. Als Volunteer unterstützt Du sowohl die tägliche Pflege der Tiere als auch der Ranch und erfährst mehr darüber, wie Mustangs ausgebildet und zugänglich gemacht werden. Du wirkst aktiv im Tierschutz mit und lernst die nötigen Tätigkeiten in der Praxis kennen.

Blick in den Gemeinschaftsraum der Volunteerunterkunft in Florida

Unter­kunft als Volunteer in Nordame­rika

Während Deiner Zeit als Volunteer wohnst Du direkt auf der Ranch, auf der auch der Großteil Deiner Aufgaben anfällt. Neben dem Zimmer, das Du Dir mit anderen Gruppenmitgliedern teilst, stehen Dir ein Bad und eine moderne Gemeinschaftsküche zur Verfügung, in der das Team gerne zusammenkommt. Für die Volunteers sind drei Mahlzeiten am Tag eingeplant.

Ein hellbraunes Wildpferd steht auf einer Koppel eines Tierschutzgelaendes in Florida

Freizeit während des Auslands­auf­ent­halts

Du arbeitest generell von Montag bis Freitag und je nach Bedarf auch samstags. Die freie Zeit kann mit kleineren Ausflügen ins nähere Umland gestaltet werden, die aufgrund der abgelegenen Lage der Ranch jedoch vorab mit dem Team abgesprochen und geplant werden müssen. Im näheren Umfeld der Ranch befindet sich beispielsweise der Nationalpark Canaveral National Seashore oder das für Outdoorsportarten geeignete Merritt Island National Wildlife Refuge.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsbericht-usa-florida-mustang-tierschutz-natucate
erfahrungsbericht-usa-florida-mustang-tierschutz-stall-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit USA Florida Mustangschutz – Anna-Lena

“Ich empfehle das Programm unbedingt weiter. Natucate hat sich sehr aufmerksam um mich gekümmert. Ich habe mich sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. So waren es schlussendlich zwei unvergessliche Monate für mich.”

Hier geht's zum Bericht
Sabbatical in Florida: Pferde pflegen
Ein Pferd steht auf einer Duene
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit USA Florida Mustangschutz – Lisa

“Am Ende waren die Volunteers und die festen Mitarbeiter fast wie eine Art Familie. Am liebsten wollte man gar nicht weg.”

Hier geht's zum Bericht
Sabbatical in Florida: Ein Hund am Strand
Freiwilligenarbeit: Ein Volunteer sitzt auf einem Pferd
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit USA Florida Mustangschutz – Annika

“…wer meine Tierliebe teilt (und keine Angst vor großen Hunden hat), gerne mal eine Weile in Amerika leben, sich dabei freiwillig engagieren und ganz nebenbei einen Haufen spannender Menschen kennenlernen möchte, der ist hier genau richtig.”

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-usa-florida-pferd-everglades-natucate
    1. Florida

    Florida ist ein Bundesstaat im Südosten der Vereinigten Staaten von Amerika. Der „Sunshine State“ der USA weist ein tropisch bis subtropisches Klima auf, das mit über 300 Sonnentagen im Jahr eine Landschaft von einzigartiger Flora und Fauna hervorgebracht hat.

    Die weißen Traumstrände, pulsierenden Metropolen, faszinierenden Naturlandschaften und endlosen Freizeitangebote locken Jahr für Jahr unzählige Besucher in den27. Bundesstaat der USA. Kajak fahren in den Florida Keys, ein Städtetrip durch Miami oder eine Erkundungstour durch die Everglades – die Möglichkeiten, Florida zu entdecken, sind grenzenlos.

    Erfahre mehr

Hinter­grund des Pferde­pro­jekts in Florida

Wie wohl kaum ein anderes Tier wird der Mustang als Inbegriff des amerikanischen Lebensgefühls angesehen – frei, wild und unabhängig. Leider trifft diese Vorstellung heutzutage nur noch teilweise zu. Neben den etwa 40.000 Tieren in freier Wildbahn lebt eine mindestens ebenso große Zahl auf privaten Ranches. Insgesamt wird der Mustangbestand auf gut 70.000 Individuen geschätzt.
Viele der Tiere, die in Privatbesitz sind, werden nicht artgerecht gehalten. Ihre Situation ist geprägt von Ausbeutung und Misshandlung. Auf einer Pferdefarm in Florida an der Ostküste der USA werden seelisch und körperlich misshandelte Wildpferde aufgenommen, gepflegt und in einem umfangreichen Trainingsprogramm rehabilitiert.
Für diese Aufgaben werden Menschen benötigt, die Erfahrungen und Freude im Umgang mit Pferden haben. Nach erfolgreicher Rehabilitation sollen die Tiere an ein besseres Umfeld vermittelt werden, in dem sie gefahrlos und frei von Gewalt leben können.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken