Fuer die Kapuzinerjungtiere is es gefaehrlich im Regenwald daher ist Vorsicht geboten

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lebe und arbeite als Prakti­kant inmitten des perua­ni­schen Regen­walds
  • Erlange neues Wissen über Primaten und Vögel des Amazonas
  • Erlerne den Umgang mit Primaten und Vögeln
  • Übe Dich in der Daten­ge­win­nung und -aufzeich­nung
  • Lerne Menschen aus aller Welt kennen
  • Tauche ein in die Tiefen des arten­rei­chen Amazonas-Regen­walds

Orte

reiseorte-peru-amazonas-regenwald-natucate
Amazonas-Regenwald

Bereit für Dein Abenteuer?

Wenn Du mehr über Termine und Preise zu dieser Reise erfahren möchtest, beraten wir Dich gerne. Hinterlasse uns einfach eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Chrissy

E-Mail schreiben

Chrissy, Deine Reiseberaterin für Peru

Du interessierst Dich für diese Reise? Kontaktiere mich gerne! Von den ersten Schritten bis zum Ende Deiner Reise beantworte ich Dir alle Fragen und stehe Dir während Deiner Zeit im Ausland stets zur Seite.

Fuer die Kapuzinerjungtiere is es gefaehrlich im Regenwald daher ist Vorsicht geboten
Der Regenwald des Amazonas bietet viel Nahrung fuer dort lebende Primaten
Ein Weissfluegelguan spreitzt seine Fluegel um abzuheben
Die Kaiserschnurrbarttamarins sind vorallem durch ihre Schnurrbarthaare erkennbar
#

Dein Forschungspraktikum in Peru

Als Teilnehmer dieses spannenden Praktikums wird Dir ermöglicht, mit Primaten, weiteren Säugetieren sowie Vertretern der exotischen Vogelwelt hautnah zusammenzuarbeiten und dabei einen Teil des peruanischen Amazonasbeckens auf unvergleichliche Weise kennenzulernen.

Zwei Praktikantinnen beobachten Voegel mit ihren Fernglaesern und notieren wichtige Daten

Anreise und Orien­tie­rung in Südame­rika

Nach Deiner Anreise am Puerto Maldonado International Airport holt Dich ein Mitarbeiter unserer Partnerorganisation ab und bringt Dich in ein Hostel in der Stadt. Dort verbringst Du die erste Nacht, bevor Du am nächsten Tag die Weiterreise zu Deiner Unterkunft antrittst – eine Forschungsstation, gelegen im amazonischen Regenwald am Fuße der südlichen Anden Perus. Je nach gewähltem Praktikumsschwerpunkt beschäftigst Du Dich mit der Erforschung von verschiedenen Primaten oder aber weiterer Amazonas-Säuger bzw. Vertretern der beheimateten Avifauna.

Eine Praktikantin untersucht eine kleinen Vogel der auf ihrer Hand sitzt

Forschungs­in­halte des Auslands­prak­ti­kums

Primaten: Einmal jährlich werden Individuen zweier in Peru beheimateten Tamarinarten eingefangen und nach umfangreichen Forschungsarbeiten erneut in die Wildnis entlassen. An diesen Forschungsarbeiten ist jeder Kursteilnehmer aktiv beteiligt: Du wirst im Umgang mit etwa 25 Tieren geschult und erlernst dabei wertvolles Wissen über die Biologie der Primaten. Der Fokus liegt auf der Untersuchung des Reproduktionssystems der Tiere. Im Zuge dessen erhältst Du Übung in der Aufzeichnung morphometrischer Daten und der Sammlung und Verarbeitung einer Vielzahl von Proben.

Grosse Netze werden von Auslandspraktikanten angebracht um Voegel zu erforschen

Säugetiere und Vögel: Wählst Du den Schwerpunkt der Amazonas-Säuger und Vögel widmest Du Dich ebenfalls dem Einfangen bestimmter Säugetier- und Vogelarten und deren tiefergehenden Erforschung. Nachdem alle notwendigen Daten festgehalten wurden, erfolgt die erneute Freilassung der Tiere zurück in den Regenwald. Deine Praktikumstätigkeit vermittelt Dir wertvolle Fertigkeiten in der Aufzeichnung morphometrischer Daten und der Erfassung und Verarbeitung zahlreicher Proben.
Die Durchführung Eurer Forschungsarbeiten findet größtenteils inmitten der Wildnis des peruanischen Amazonas-Regenwalds statt – eine unvergessliche Lernerfahrung!

Ein Auslandspraktikant forscht anhand von Proben in einer kleinen Laboreinrichtung

Unter­kunft in Peru

Für die Zeit im Programm wird eine im Amazonas-Regenwald gelegene Forschungsstation Dein Zuhause sein. Dort gibt es ein Labor, ein Klassenzimmer, eine Bibliothek, einen Speisesaal und zwei Schlafsäle für die Teilnehmer. Die Schlafsäle verfügen über Doppelstockbetten und Gemeinschaftsbäder. Während Deines Aufenthalts in der Station wirst Du mit drei Mahlzeiten täglich versorgt. Zwischen den Mahlzeiten werden zudem kleine Snacks angeboten.
Auch nach Verlassen der Forschungsstation verbringst Du unter Umständen eine Nacht in Puerto Maldonado. Während Deines Hostelaufenthalts wird Dir das Frühstück gestellt, für Mittag- und Abendessen musst Du selbst aufkommen.

Die Unterkunft der Auslandspraktikanten befindet sich mitten im Regenwald

Freizeit während Deines Prakti­kums im Ausland

Zwischenzeitlich bleibt immer wieder Zeit für eigene Aktivitäten. Wir empfehlen Dir, einige Serien, Filme und Bücher mitzubringen. Die Bibliothek der Forschungsstation weist einen umfangreichen Bestand auf, sodass Du Dir auch dort ein gutes Buch ausleihen kannst.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-malediven-walhaie-roland-teilnehmer-schildkroete-natucat
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-malediven-walhaie-roland-walhai-unterwasser-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Malediven – Roland

“Das gesamte Erlebnis war intensiv und begleitet von gemischten Gefühlen, also „bittersweet“. Die Begegnungen mit einer Vielzahl an Tieren aus nächster Nähe war stets einmalig, gleichzeitig ist unser „Fußabdruck“ in Form von Umweltverschmutzung, toten Korallen, verletzten Tieren und nicht reglementiertem Tourismus leider omnipräsent.”

Hier geht's zum Bericht
freiwilligenarbeit-australien-erfahrungsbericht-naturschutz-ayers-rock-natucate
freiwilligenarbeit-australien-erfahrungsbericht-naturschutz-wasser-natucate
Erfahrungsbericht Kundenfotos Freiwilligenarbeit Australien – Amelie

Amelie hat vier Wochen in Australien verbracht, um dort beim Erhalt einmaliger Naturlandschaften zu helfen. Die Bilder, die sie uns mitgebracht hat, zeugen von einer fantastischen Zeit in Down Under:

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-affe-natucate
erfahrungsberichte-safari-guide-rangerausbildung-loewe-natucate
Erfahrungsbericht Safari Guide Südafrika – Katharina

“Genießt die Zeit und saugt alles in euch auf! Kein Tag gleicht dem anderen. Es gibt ständig neues zu sehen, zu hören, zu fühlen und zu riechen!”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-junge-elefanten-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-landschaft-natucate
Erfahrungsbericht Field Guide Level 1 Südafrika – Frederic

“Rundum war der Kurs echt gelungen und ich würde ihn jederzeit wieder über Natucate buchen. Das Erlebnis, mitten in der Wildnis zu sein, ist einfach atemberaubend und macht super viel Spaß.”

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-peru-amazonas-regenwald-natucate
    1. Amazonas-Regenwald

    Etwa 13% des etwa 5.500.000 km² großen Amazonas-Regenwalds liegen in Peru. Wie in den anderen Ländern Südamerika, in denen der Amazonas-Regenwald zu finden ist, ist auch jener in Peru aufgrund seiner vielen endemischen Tier- und Pflanzenarten ein echter Biodiversitäts-Hotspot.

    Insbesondere die Avifauna ist eine der artenreichsten der Welt. Mit über 1800 Arten leben hier mehr Vögel als in Europa und Nordamerika zusammen. Doch auch Insekten, Reptilien und Säugetiere sind hier in großer Zahl vertreten und machen den Dschungel Perus zu einem absoluten Muss für alle Südamerika-Reisenden und Naturliebhaber.

Hinter­grund des Forschungs­prak­ti­kums im Regenwald

Peru ist nach Brasilien und Argentinien das drittgrößte Land Südamerikas. Aufgrund seiner landschaftlichen Vielfalt ist es ein beliebtes Reiseland für Abenteuerurlauber und Naturliebhaber. Vor allem seine landschaftliche Diversität bietet ein Zuhause für eine Vielzahl seltener und endemischer Tier- und Pflanzenarten.
Allerhand Forschung wurde zu der artenreichen Flora und Fauna bereits betrieben – doch werden stets neue Fragen aufgeworfen. Das Praktikumsprogramm legt den Schwerpunkt seiner Forschungsarbeiten auf die Primaten der Amazonas-Region und bietet Natur- und Wildlife-Interessierten die Möglichkeit, wertvolles Biologie- und Artenschutzwissen sowie essentielles Forschungs-Know-How zu erwerben.

#

Nachhaltig reisen ist uns

eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken