Trails Guide-Studenten auf einem Pirschgang im Amakhala Game Reserve; bei einem Stopp beobachten sie nun einen Elefanten

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Durch­streife die Wildnis des südafri­ka­ni­schen Ostkaps zu Fuß
  • Beobachte eine Fülle von Wildlife in freier Wildbahn
  • Erwirb neues Umwelt­wissen und ausge­prägtes Situa­ti­ons­be­wusst­sein
  • Lerne, Safari-Gäste sicher durch eine Big Game Region zu führen
  • Profi­tiere von der Expertise erfah­rener Field Guides
  • Erhalte am Ende des Kurses ein offizi­elles FGASA-Zerti­fikat

Orte

suedafrika-eastern-cape-camp-ulovane-natucate
Camp Ulovane

Plane Deine Reise

  • Im Preis enthaltende Leistungen
    • Platzierung im Programm
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Reisesicherungsschein
Daniel

E-Mail schreiben

Daniel, Dein Reiseberater für Südafrika

Du möchtest mehr über diese Reise erfahren? Dann melde Dich bei mir! Unser Service endet nicht bei Abreise: Ich nehme mir Zeit für Deine Fragen und biete Dir umfassende Unterstützung vor, während und nach Deinem Auslandsaufenthalt.


Hinweis: Der finale Reisepreis unterliegt den Wechselkurs-Schwankungen des USD und wird bei Anfrage tagesaktuell in Euro berechnet.

Eine kleine Elefantenherde mit Jungtieren im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve
Ein Kursleiter des Trails Guide-Training in Suedafrika anaylisiert mit seinen Studenten frisch entdeckte Tierspuren in der Savanne
Aufnahme einer Herde Gnus in der suedafrikanischn Savanne
Eine Trails Guide-Studentin steht inmitten der wilden Natur des Amakhala Game Reserves und laesst den Blick ueber die weite Landschaft schweifen
Eine Gruppe von Trails Guide-Studenten steht im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve und fokussiert eine noch nicht erkennbare Sichtung
Weiter Blick vom Camp Ulovane auf die Landschaft des Amakhala Game Reserves im suedafrikanischen Ostkap
Aufnahme einer Gruppe von Trails Guide-Studenten, die im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve vor einem Felsgebilde steht
Zwei Teilnehmer des Trails Guide-Kurses in Suedafrika liegen im Gras der Savanne; im Hintergrund ist eine Giraffe zu sehen
Nahaufnahme der suedafrikanischen Flora: Ein Trails Guide-Student beschaeftigt sich auf einem Bush Walk im Ostkap mit der oertlichen Vegetation
Eine kleine Elefantenherde mit Jungtier im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve beim Trinken im Fluss
Aufnahme einer kleinen Giraffenherde im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve
Trails Guide-Studenten auf einem Pirschgang im Amakhala Game Reserve; bei einem Stopp beobachten sie nun einen Elefanten
#

Apprentice Trails Guide in Südafrika

Als Teilnehmer des Apprentice Trails Guide-Trainings erkundest zu Fuß die einzigartige Flora und Fauna Südafrikas, schulst gezielt Dein Situationsbewusstsein und hast die Möglichkeit, bei erfolgreichem Kursabschluss ein offizielles FGASA-Zertifikat zu erwerben.

Aufnahme von zwei Trails Guide-Studenten in Suedafrikas Amakhala Game Reserve

Ankunft und Orien­tie­rung in Südafrika

Deine An- und Abreise erfolgt über den Flughafen Port Elizabeth. Bitte buche Deinen Flug so, dass dieser spätestens zur Mittagszeit am Vortag des offiziellen Kursstarts landet. Der Transferservice unseres Partners holt Dich daraufhin um 13:00 Uhr ab und bringt Dich zum Camp.

Nahaufnahme eines Pfotenabdrucks in der Savanne des suedafrikanischen Amakhala Game Reserves

Aktivi­täten während des Trails Guide Abenteuers

Dein Kursverlaufsplan richtet sich danach, ob Du am 4 ½ -monatigen oder am 7-wöchigen Kursprogramm teilnimmst. Absolvierst Du den Kurs für 4 ½ Monate, konzentrieren sich die ersten 10 Wochen Deiner Ausbildung auf die Themen des Apprentice Field Guide-Kurses – so setzt Du Dich zum Beispiel mit den Bereichen Ökologie, Geologie, Astronomie, Taxonomie, Tierverhalten, Pflanzennutzung sowie Gäste-Safaris und -interaktion auseinander.

Zwei Trails Guide-Studenten und ihr Kursleiter hocken im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve und fotografieren eine soeben entdeckte Tierspur

Das eigentliche 7-wöchige Trails Guide-Programm vertieft und erweitert hingegen Deine bereits erworbenen Guidequalitäten. Der Fokus liegt auf dem sicheren Durchführen von Walking Safaris, auf dem Ausbau eines speziellen Situationsbewusstseins und auf den Umgang mit Fußbegegnungen mit Großwild. Themen, mit denen Du Dich beschäftigen wirst, umfassen:

• Professioneller Umgang mit einem Gewehr
• Walking Safaris (einschließlich der angemessenen Annäherung an Großwild)
• Erweiterte Tracking-Fähigkeiten

Aufnahme einer ausgewachsenen Giraffe im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve zusammen mit ihrem Jungtier

Während der gesamten Ausbildung, egal ob im 7-wöchigen oder 4 ½-monatigen Kurs, erleben die Teilnehmer eine ausgewogene Mischung aus theoretischen und praktischen Einheiten. Erfahrene Kursleiter bieten stets Unterstützung und Instruktion und geben ihr Expertenwissen an die Studenten weiter.
Am Ende des Programms wirst Du dazu in der Lage sein, ein Gewehr sicher zu handhaben, Spuren und Fährten zu lesen, Tiere aufzuspüren und Fußbegegnungen mit Großwild kompetent zu handeln.

Eine Gruppe von Trails Guide-Studenten steht im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve und beaeugt eine soeben entdeckte Tierspur

Alles in allem wirst Du damit die Kompentenzen besitzen, eine Gästegruppe auf sichere, informative und angenehme Weise durch Big Game-Regionen zu führen.

Im Rahmen der finalen Testphase am Ende des Kurses musst Du mehrere theoretische und praktische Prüfungen ablegen, um das offizielle FGASA-Zertifikat zu erhalten.

Aufnahme des Aussenbereichs von Camp Ulovane, inklusive Sitz- und Lagerfeuerecke mit Braai Area

Unter­brin­gung als Trails Guide-Student

Camp Ulovane, ein umweltfreundliches und nachhaltiges Trainingslager an der Grenze der beiden Game Reserves Amakhala und Kwantu, wird Dein Zuhause während des Trails Guide-Abenteuers sein. Zusammen mit einem oder zwei anderen Teilnehmern nächtigst Du in einem Gemeinschaftszimmer, das Zugang zu einem eigenen Badezimmer inklusive Dusche (und warmem und kaltem Wasser), Toilette und Waschbecken hat. Jedes Zimmer verfügt über Gas-Durchlauferhitzer, einen Schrank, einen Schreibtisch und einen Stuhl. Bettwäsche und Handtücher werden ebenfalls gestellt. Wenn Du elektronische Geräte aufladen musst, kannst Du dazu die Ladestation im Hauptbereich des Camps nutzen.

Blick in den mit Sofas und Kicker ausgestatteten Aufenthaltsraum des suedafrikanischen Trainingscamps Ulovane

Kostenloses WiFi kann in einem ausgewiesenen Bereich genutzt werden – aufgrund der abgelegenen Lage kann dieses jedoch gelegentlich eingeschränkt sein. Der Handy-Empfang ist hingegen in der Regel sehr gut. Ein Wäscheservice für Deine Trainingsuniform wird angeboten; persönliche Kleidung musst Du jedoch selbst waschen. Ein Essbereich, eine Lounge sowie ein Klassenzimmer sind weitere Einrichtungen von Ulovane. Als Teilnehmer des Kurses wirst Du mit drei Mahlzeiten pro Tag versorgt. Freiwillige Mithilfe in der Küche wird jedoch jederzeit begrüßt.
Zusätzlicher Hinweise: Im Rahmen des Trails Guide-Kurses ist es möglich, dass diverse Nächte direkt unter Afrikas unglaublichem Sternenhimmel verbracht werden!

Zwei Trails Guide-Studentinnen geniessen im suedafrikanischen Amakhala Game Reserve den Sonnenuntergang

Freizeit während der Guide-Ausbil­dung

Unabhängig davon, ob Du Dich für den 7-wöchigen oder 4 ½-monatigen Kurs entscheidest: Du wirst zwischenzeitlich immer wieder etwas Freizeit haben. Dies ist meist in der Mittagszeit oder in den Abendstunden ebenso wie am Sonntagnachmittag. Entspanne etwas im Camp, lies ein Buch, gehe joggen, spiele Volleyball oder unternimm einen Ausflug in die nächstgelegene Stadt Grahamstown.

Eine Gruppe von Trails Guide-Studenten steht am abendlichen Lagerfeuer im suedafrikanischen Trainingscamp Ulovane

Bei Teilnahme am 4-½-monatigen Trainingsprogramm wird ferner das komplette Wochenende in der fünften Kurswoche pausiert. Außerdem findet eine zweiwöchige Pause zwischen dem Apprentice Field Guide und dem Apprentice Trails Guide-Programm statt. Während dieser zweiwöchigen Pause müssen alle Studenten das Camp verlassen, können aber diese großartige Gelegenheit für Backpacking-Touren und Reisen in die umliegende Region nutzen.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-trails-guide-carina-wasserloch-natucate
erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-trails-guide-carina-fluss-natucate
Erfahrungsbericht Trails Guide Südafrika – Carina

“Das Laufen macht unheimlich Spaß und macht nebenbei noch fit, während man sich in wunderschöner Natur befindet.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-elefanten-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-loewenmaennchen-natucate
Erfahrungsbericht Field Guide Level 1 und Trails Guide Südafrika – Matthias

“Es war fantastisch. Ich habe null, null (null ist wenig) negative Erinnerungen.”

Hier geht's zum Bericht
suedafrika-erfahrungsbericht-kundenfotos-rangerausbildung-elefant-natucate
suedafrika-erfahrungsbericht-rangerausbildung-kundenfotos-landschaften-natucate
Erfahrungsbericht Kundenfotos Trails Guide Südafrika – Matthias

In Kombination mit dem Field Guide Level 1 hat unser Student Matthias auch den Trails Guide-Kurs absolviert – und uns atemberaubende Aufnahmen aus Südafrika mitgebracht, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten möchten:

Hier geht's zum Bericht
  • suedafrika-eastern-cape-camp-ulovane-natucate
    1. Camp Ulovane

    Bei Camp Ulovane handelt es sich um eine nachhaltige und umweltfreundliche Trainingseinrichtung im Ulovane Reservat, das an die wunderschönen Game Reserves Amakhala und Kwantu in Südafrikas Ostkap grenzt. Das Camp wurde 2009 fertiggestellt und bietet seinen Studenten moderne, komfortable und gut ausgestattete Räumlichkeiten – darunter mehrere Schlafzimmer mit dazugehörigen Badezimmern, eine Küche und einen Essbereich, eine Lounge und einen Unterrichtsraum.

    Das Ulovane Reservat ist ein Naturschutzgebiet, das sich in erster Linie der Vegetationspflege und der Bestandserweiterung von Cape Mountain Zebras und kleineren Säugetieren widmet. „Big Game“ und potenziell gefährliche Tiere sind nicht im Reservat angesiedelt. Ulovanes Gäste können vom Camp aus einen fantastischen Blick auf das benachbarte Big 5-Amakhala Game Reserve genießen und dabei gelegentlich in den Genuss von großen Antilopenherden kommen, die die weiter unten gelegenen Ebenen durchziehen – ein atemberaubender Ort für ein unvergleichliches Wildnisabenteuer.

Hinter­grund des Appren­tice Trails Guide-Kurses

Die Apprentice Trails Guide-Qualifikation wird jenen Guides verliehen, die in außergewöhnlichem Einklang mit der Natur stehen und deren Steckenpferd eine besonders ausgeprägte Achtung und Aufmerksamkeit im Busch darstellt. Da der Umgang mit großen und potenziell gefährlichen Wildtieren Teil des Berufs- und Aufgabenfelds ist, ist ein hoher Grad an Verantwortung erforderlich, um als Trails Guide zu agieren. Diesem obliegt es, ebendiese Großwild-Begegnungen angemessen zu bewältigen und eine Gruppe von Safari-Gästen sicher durch die Wildnis zu führen. Der Schwerpunkt des Apprentice Trails Guide-Kurses liegt auf Walking Safaris, einem exzellenten Situationsbewusstsein und dem Handling von Fußbegegnungen mit sogenanntem „Big Game“ in freier Wildbahn. Doch das Trails Guide-Abenteuer ist nicht nur für jene geeignet, die eine Karriere in der Guide- und Safaribranche anstreben – auch wissensdurstige Outdoor-Liebhaber, die eine Passion für Natur, Wildlife und Umwelt besitzen, werden ganz klar angesprochen.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken