Field Guide Level 1 und Trails Guide Südafrika – Matthias

Weiterbildung in Südafrika: Hier erfährst Du mehr über Matthias' unvergessliche Zeit als Teilnehmer in unserem Field Guide Level 1- wie auch Trails Guide-Kurs im südlichen Afrika.

erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-person-natucate
Matthias
Erfah­rungs­be­richte
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-elefant-natucate

Steckbrief

Name:: Matthias

Alter: 31

Kurs: Field Guide Level 1 und Trails Guide

Einsatzort: Selati, Karongwe und Makuleke / Südafrika

Zeitraum: September-Dezember 2017

Bewertung

Betreuung durch das NATUCATE-Team:

Anreise:

Partner vor Ort:

Unterkunft*:

Field Guide Level 1 und Trails Guide – Feedback: Acht Fragen an Matthias

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten im Kurs geben?

Ich habe die Ausbildung zum Field Guide Level 1 und anschließend zum Backup Trails Guide abgeschlossen.

erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-elefanten-natucate

2) Was waren die größten Herausforderungen für Dich während des Kurses?

Wenig „Raum“ für mich / Privatsphäre.

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat? Oder etwas, was Du besonders negativ in Erinnerung hast?

Es war fantastisch. Ich habe null, null (null ist wenig) negative Erinnerungen.

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen bevor Du zum Kurs gereist bist? Wenn ja, wurden Deine Erwartungen erfüllt, enttäuscht oder vielleicht übertroffen?

Die Erwartungen wurden absolut übertroffen.

erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-wald-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-personen-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-waelder-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-schmetterling-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-unterwegs-natucate

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmern empfehlen kannst?

Sushi essen in Johannesburg. Nein, ernsthaft: Ich hatte wenige freie Tage zwischen den Kursen. Da habe ich die Zeit für mich genossen, die Schießprüfung absolviert und ein paar Freunde getroffen.

6) Welche Tipps würdest Du anderen Teilnehmern geben, die den Kurs machen wollen?

Versuche, dein Projekt mit einem leeren Kopf zu starten.

In Johannesburg bin ich stets Uber gefahren. Ich hatte dabei keine negativen Erfahrungen gemacht.

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest? – Diese Angabe können wir an zukünftige Teilnehmer weiterleiten.

Ich habe während den Kursen pro Woche ca. 50 Euro für Getränke ausgegeben.

erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-sternenhimmel-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-natur-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-loewen-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-giraffe-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-gepardenjunge-natucate

8) Hier ist noch Platz für sonstige Anregungen oder Erzählungen von Dir:

Auf die Frage, ob ich jemandem empfehlen würde, ein Projekt über Natucate zu buchen, kann ich nur mit Ja antworten. Ich muss fairerweise sagen, dass ich (fast) keine Vergleichsmöglichkeiten habe. Wenn ich jedoch meinen eigenen Maßstab nehme, und mir die Frage stellen würde, wie man Menschen vor, während und nach ihrem Projekt vorbereitet und begleitet, dann wäre es exakt so, wie ihr das gemacht habt.

Hatte ich jemals Zweifel, dass etwas nicht klappt? Nein
Habe ich mich unterstützt und verstanden gefühlt? Ja
Würde ich es genauso wieder machen? Ja

Danke dafür!

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog