Eine freiwillige Helferin des Wolfs- und Luchsprojekts bei Forschungsarbeiten im Schnee

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lebe und arbeite in der spekta­ku­lären slowa­ki­schen Region Liptau
  • Trage aktiv zur Erfor­schung von Wölfen und Luchsen bei
  • Arbeite zusammen mit Natur­schüt­zern, Forst­leuten, Landbe­sit­zern und Jägern
  • Erlebe die unberührte Winter­wildnis von Liptau

Orte

reiseorte-slowakei-liptau-natucate
Liptau

Bereit für Dein Abenteuer?

Wenn Du mehr über Termine und Preise zu dieser Reise erfahren möchtest, beraten wir Dich gerne. Hinterlasse uns einfach eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Chrissy

E-Mail schreiben

Chrissy, Deine Reiseberaterin für die Slowakei

Du interessierst Dich für diese Reise? Kontaktiere mich gerne! Von den ersten Schritten bis zum Ende Deiner Reise beantworte ich Dir alle Fragen und stehe Dir während Deiner Zeit im Ausland stets zur Seite.

Ein Volunteer in der Slowakei haelt seinen Fuss neben eine Wolfsspur im Schnee
Zwei Freiwillige des Wolfs- und Luchsprojekts bei Forschungsarbeiten im Wald
Zwei Freiwilligenhelfer stehen in der winterlichen Liptau-Region in der Slowakei
Ein Freiwilliger des Wolfs- und Luchsprojekts bei Forschungsarbeiten im Wald
Ein Volunteer in der Slowakei haelt seine Hand neben eine Wolfsspur im Schnee
Blick auf die winterliche Berg- und Waldlandschaft von Liptau in der Slowakei
Eine freiwillige Helferin des Wolfs- und Luchsprojekts bei Forschungsarbeiten im Schnee
#

Freiwilligenarbeit in der Slowakei

Leiste Freiwilligenarbeit in der winterlichen Wildnis der slowakischen Liptau-Region und hilf als Teil eines internationalen Artenschutzteams bei der Erforschung von Wolfs- und Luchspopulationen.

Wolf steht an einer Felswand in einem Waldgebiet in der Slowakei

Ankunft und Orien­tie­rung in Bratis­lava

Je nachdem, von wo Du anreist, musst Du eine Zugfahrt oder einen Flug in die slowakische Hauptstadt Bratislava buchen. Treffpunkt für alle Volunteers ist der Hauptbahnhof von Bratislava, an dem ihr am Tag des Projektbeginns um 11:30 Uhr abgeholt werdet. Fliegst Du nach Bratislava, bist Du selbst für die Anreise zum Hauptbahnhof der Stadt verantwortlich – wir geben Dir jedoch eine Wegbeschreibung an die Hand. Am Hauptbahnhof empfängt Euch ein Mitarbeiter des Projekts, mit dem Ihr im Zug weiter zu Eurem Projektstandort im wunderschönen Gebiet Liptau fahrt.

Luchsmutter durchstreift nachts mit ihren zwei Jungtieren einen Wald in der Slowakei

Aktivi­täten im Rahmen des Wildlife­schutz­pro­jektes

Als Projektteilnehmer bist Du Teil eines internationalen Freiwilligenteams, das mit Naturschützern, Forstleuten, Landbesitzern und Jägern aus der Region zusammenarbeitet. Erfahrene Projektmitarbeiter sind stets an Deiner Seite und leiten Dich an. Nachdem Du ganz zu Anfang mit der Arbeit und den Zielen des Projekts, Deinen Aufgaben und den wesentlichen Sicherheitsregeln vertraut gemacht wurdest, beginnt schließlich die eigentliche Projektarbeit.

Zwei Volunteers des Wolfs- und Luchsprojekts bei Forschungsarbeiten im Wald

Zu Deinen Hauptaufgaben im Projekt gehören das Tracken von Wölfen und Luchsen, die Installation, Überprüfung und Auswertung von Kamerafallen, die Probenahme für DNA- und Nahrungsanalysen sowie die Speicherung und anschließende gemeinschaftliche Diskussion von Daten. Der größte Teil der Arbeit ist körperlich und findet in hügeligem bis bergigem Gelände, oftmals mit Schneedecke, statt. Du beginnst mit der Arbeit in der Regel am Morgen und beendest sie am späten Nachmittag / frühen Abend. Zwischenzeitlich wird eine Mittagspause auf Deiner Route eingelegt.

Wolf laeuft durch ein Waldgebiet in der slowakischen Region Liptau

Bitte beachte: Da es sich um ein ethisches Freiwilligenprojekt handelt, ist ein direkter Kontakt zu Wildtieren nicht möglich. Selbst das Beobachten der Tiere kann sehr schwierig sein – deshalb können wir nicht garantieren, dass Du während Deines Aufenthalts einen Wolf, Luchs oder eine andere Tierart sehen wirst.

Blick auf die winterliche Berg- und Waldlandschaft von Liptau in der Slowakei

Unter­kunft als Teilnehmer

Während des gesamten Projekts wohnen Du und die anderen Projektteilnehmer in einem modernen, familiengeführten Gästehaus am Rande des Nationalparks Nízke Tatry (Niedere Tatra). Das Haus verfügt über Gemeinschaftsbäder, ein Ess- und Wohnzimmer sowie mehrere Schlafzimmer, die von zwei bis vier Personen geteilt werden. Täglich werden Dir Frühstücksbuffet, Lunchpaket und ein gekochtes Abendessen angeboten. Tee, Kaffee, Wasser und Säfte sind ebenfalls erhältlich.

Luchs durchstreift nachts einen Wald in der Region Liptau, Slowakei

Freizeit während des Projekts

In der Regel kannst Du die Abendstunden eines jeden Tages für eigene Aktivitäten nutzen. Wir empfehlen Dir, einige Freizeitartikel wie Bücher, Brett-/Kartenspiele oder Musik einzupacken. Außerdem besteht die Möglichkeit, unter der Woche einen Ausflug in ein nahegelegenes Spa / Schwimmbad zu unternehmen.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-namibia-elefantenschutz-lena-elefanten
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-namibia-elefantenschutz-lena-panorama
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Namibia – Lena

“Ich war von vorne bis hinten begeistert. (...) Es ist ein unvergessliches Erlebnis.”

Hier geht's zum Bericht
freiwilligenarbeit-spanien-erfahrungsbericht-naturschutz-natucate
freiwilligenarbeit-spanien-naturschutz-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Spanien València – Christine

“Alles in allem blicke ich auf eine wunderbare Zeit als Naturschutzfreiwillige in Spanien zurück.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-frewilligenarbeit-suedafrika-zululand-artenschutz-mario-elefant-herde-natucate
erfahrungsberichte-frewilligenarbeit-suedafrika-zululand-artenschutz-mario-nashorn-wasserloch-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Südafrika Zululand – Mario

“Was mir besonders gut gefallen hat war, dass ich jeden Tag in der Natur bzw. im Busch war und so viel schöne Tiersichtungen hatte, welche ich nie vergessen werde. Und natürlich, dass ich sehr viele nette Leute traf und viel lernte!”

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-slowakei-liptau-natucate
    1. Liptau

    Liptau ist eine Region in der Slowakei, die zwischen dem Tatra Nationalpark im Norden und dem Niederen Tatra Nationalpark im Süden liegt. Liptau ist ein ideales Ziel für Natur- und Outdoor-Liebhaber. Rund 50% der Fläche sind von Wäldern bedeckt, die in Höhen von bis zu 1.500 m über dem Meeresspiegel reichen.

    Reisende stoßen zunächst auf eine Zwergkieferzone, bevor sie in höher gelegenen Gebieten malerische Almwiesen genießen können. Während der Wintermonate zieht ein Großteil der ansässigen Tierwelt in die Vorgebirge und Täler, um dem tiefsten Schnee zu entkommen. Hier entfaltet das Naturschutzprojekt seine Forschungsaktivitäten.

Hinter­grund des Forschungs­pro­jekts in der Slowakei

Wie viele andere Länder in Europa und anderswo wird auch die Slowakei einer jährlichen Jagdzeit unterzogen. Während Umweltschützer behaupten, dass diese jährliche Winterjagd nur etwa 130 Wölfe im Land zurücklässt, verzeichnet die offizielle Jagdstatistik mehr als das Zehnfache dieser Zahl. Das Hauptziel des Schutzprojekts unseres Partners ist es daher, die Anzahl der Raubtiere durch den Einsatz nicht-invasiver Methoden zu bestimmen. Die Überwachung der Populationsgröße von Wölfen und anderen Wildtieren ist von wesentlicher Bedeutung, um sicherzustellen, dass die Jagdaktivitäten diese Populationen nicht gefährden. Freiwillige sind ein wichtiger Teil des Projekts, da sie erfahrene Wissenschaftler bei der Durchführung systematischer Untersuchungen sowie bei der Probenahme für DNA- und Ernährungsanalysen unterstützen.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken