Eine grosse Landschildkroete steht am weissen Sandstrand von Cousin Island

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lebe und arbeite auf der Paradies­insel Cousin Island
  • Prakti­ziere aktiven Natur- und Arten­schutz
  • Hilf beim Schutz gefähr­deter Schild­kröten und Seevögel
  • Unter­stütze den Erhalt der sensiblen Insel­flora Cousin Islands
  • Sei Teil eines inter­na­tio­nalen Volun­te­er­teams
  • Weniger ist mehr: Lebe nachhaltig und umwelt­be­wusst

Orte

reiseorte-seychellen-cousin-island-felsen-granit-natucate
Cousin Island

Bereit für Dein Abenteuer?

Wenn Du mehr über Termine und Preise zu dieser Reise erfahren möchtest, beraten wir Dich gerne. Hinterlasse uns einfach eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Chrissy

E-Mail schreiben

Chrissy, Deine Reiseberaterin für die Seychellen

Du interessierst Dich für diese Reise? Kontaktiere mich gerne! Von den ersten Schritten bis zum Ende Deiner Reise beantworte ich Dir alle Fragen und stehe Dir während Deiner Zeit im Ausland stets zur Seite.

Freiwilligenarbeit auf den Seychellen: Ein Seevogel auf Cousin Island
Der Strand von Cousin Island wird von der Abendsonne in sanfte Farben getaucht.
Eine Meeresschildkroete schwimmt im Indischen Ozean vor der Kueste der Seychellen.
Eine grosse Landschildkroete steht am weissen Sandstrand von Cousin Island
Ein Volunteer unseres Artenschutzprojekts steht auf einem Felsen im Sonnenuntergang.
Volunteering auf den Seychellen: Blick auf den Strand von Cousin Island und den Indischen Ozean
Ein Seevogel landet am Strand von Cousin Island, im Hintergrund der blaue Indische Ozean
#

Volunteering auf den Seychellen

Als Teilnehmer unseres Volunteerprojekts auf der Seychellen-Insel Cousin Island leistest Du einen wertvollen Beitrag zum Natur- und Artenschutz und lernst gleichzeitig ein wahres Tropenparadies aus nächster Nähe kennen.

Eine Voluntaerin unseres Artenschutzprojekts auf den Seychellen bei ihrer Arbeit am Strand

Anreise und Orien­tie­rung auf Cousin Island

In der Regel beginnt das Projekt jeweils am ersten Montag des Monats. Wir empfehlen Dir, Deinen Flug direkt bis zum Flughafen Praslin zu buchen. Du solltest Deinen Flug so buchen, dass Du bereits am Sonntag auf Cousin anreist. Achte darauf, dass Deine Unterkunft für die folgende Nacht im oder nicht weit vom Verwaltungsbezirk Grand Anse liegt. Der Programmkoordinator des Projekts holt Dich am Montagmorgen an einem zuvor vereinbarten Treffpunkt ab und fährt mit Dir zum Hafen, von wo aus Ihr per Bootsüberfahrt auf die Insel Cousin gelangt. Auf der Insel angekommen, lernst Du Dein Team kennen und erhältst eine Einführung in das Projekt.

Ein Volunteer unseres Artenschutzprojekts steht auf einem Felsen im Sonnenuntergang.

Deine Freiwil­li­gen­ar­beit auf den Seychellen

Der Fokus Deiner Projektarbeit liegt auf der Beobachtung und Kontrolle der Population gefährdeter Arten von Schildkröten und Seevögeln. Deine konkreten Aufgaben hängen jedoch stets ab von der jeweiligen Saison.
Das Schildkröten-Monitoring fällt in den Monaten September bis März an. Im Rahmen von täglichen Strandpatrouillen werden die Spuren der Schildkröten vermerkt, die Tiere bis zur Eiablage und dem Verlassen der Insel beobachtet, Panzermaße genommen und Eier gezählt, Neststadien identifiziert sowie Markierungen der Tiere und Gelege vorgenommen. Am Ende einer Patrouille werden die gesammelten Daten schließlich in einer Datenbank hinterlegt.

Ein Seevogel landet am Strand von Cousin Island, im Hintergrund der blaue Indische Ozean

Das Seevogel-Monitoring wird hingegen in den Monaten Februar bis Oktober durchgeführt. Seevögel können nützliche Informationen zum Zustand mariner Ökosysteme liefern. Daten, die durch Bestands- und Jungtierzählungen gewonnen werden, können Hinweise auf Veränderungen geben, die die Entwicklung bestimmter Artenschutzmaßnahmen notwendig machen.

Ferner gehören die Beseitigung invasiver Vegetation, die Müllentfernung an Stränden, Bestandszählungen zu weiteren Tierarten, die Strandüberwachung hinsichtlich Erosion und Akkumulation und die Durchführung diverser Instandhaltungsarbeiten zu Deinen Tätigkeiten. Ebenso erhältst Du Einblick in den Ökotourismus, indem Du Dich in der Interaktion mit Gästen übst, die im Rahmen einer geführten Tour die Insel erkunden möchten.

Die Freiwilligenunterkunft unseres Schildkroetenprojekts in den Seychellen

Unter­kunft während des Volun­te­er­pro­jekts

Gemeinsam mit anderen Freiwilligen bist Du in einem Volunteerhaus auf Cousin Island untergebracht. Dieses verfügt über Mehrbettzimmer und ein Gemeinschaftsbad. Das WC befindet sich außerhalb des Hauses; hierbei handelt es sich der Umwelt willen nicht um eine Toilette nach westlichem Standard, sondern um eine „Long-Drop-Toilette“/Latrine. Ferner stehen Euch eine Küche, ein Wohnzimmer und eine Terrasse zur Verfügung. Für die Zubereitung der täglichen Mahlzeiten ist jeder Volunteer selbst verantwortlich. Damit Du Freunde und Familie in der Heimat kontaktieren kannst, solltest Du am besten Dein Handy mitbringen und auf Mahé oder Praslin eine SIM-Karte erwerben. So kannst Du Anrufe tätigen und je nach Vertrag auch das Internet nutzen.

Volunteering auf den Seychellen: Blick auf den Strand von Cousin Island und den Indischen Ozean

Freizeit als Volunteer im Arten­schutz

An den Abenden und Wochenenden hast Du für gewöhnlich frei. Auf Cousin findet der Großteil der angebotenen Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel statt. Die Insel-Idylle bietet die Möglichkeit zum Entspannen am Strand oder für Ausflüge in die Natur. Die faszinierende Unterwasserwelt lädt zudem zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Auch der einmalige Nachthimmel über Cousin ist immer wieder ein Erlebnis und kann nach dem Abendessen regelmäßig bestaunt werden.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-seychellen-cousin-island-artenschutz-kai-sonnenuntergang-wolken-natucate
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-seychellen-cousin-island-artenschutz-kai-meer-felsen-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Seychellen Cousin Island – Kai

“Ich hatte nur eine einzige, wirkliche Erwartung: eine tolle, lehrreiche und unvergessliche Zeit zu erleben – und das wurde auf jeden Fall erfüllt!”

Hier geht's zum Bericht
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-schildroete-strand-artenschutz-natucate
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-strand-artenschutz-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Seychellen North Island – Peggy

“Das gesamte Inselfeeling und die damit verbundene „Isolation von der Außenwelt“ ist unbeschreiblich, die Tiere und die Natur – einzigartig.”

Hier geht's zum Bericht
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-artenschutz-natucate
freiwilligenarbeit-seychellen-schildkroete-artenschutz-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Seychellen North Island – Nancy

“Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Die Zeit auf North Island wird immer unvergesslich bleiben.”

Hier geht's zum Bericht
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-artenschutz-natucate
freiwilligenarbeit-seychellen-erfahrungsbericht-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Seychellen North Island – Lucia

“Die Schönheit der Insel – egal, wohin man blickte: es war einfach nur traumhaft.”

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-seychellen-cousin-island-felsen-granit-natucate
    1. Cousin Island

    Cousin Island ist eine 27 Hektar große Insel des Seychellen-Archipels, westlich von Praslin gelegen und ein bedeutendes Rückzugsgebiet für endemische Tier- und Pflanzenarten. Wie vielerorts auf den Seychellen, wurde auch Cousin Island durch den bis in die Siebziger Jahre hinein betriebenen Kokosnussanbau schwer beschädigt. Seit die Insel und die umliegenden Gewässer vor einigen Jahrzehnten jedoch zu einem Naturschutzreservat ernannt wurden, laufen intensive Bemühungen zur Wiederherstellung des ursprünglichen Ökosystems.

    Cousin Island beherbergt heute eine Vielfalt an Arten und Habitaten. Die Wälder und Feuchtbiotope sind das Zuhause zahlreicher Insekten-, Vogel-, Reptilien- und Amphibienarten, von denen Du während Deiner Zeit im Projekt gewiss der einen oder anderen selbst hautnah begegnen wirst.

    Erfahre mehr

Hinter­grund des Projekts auf Cousin Island

Der Seychellen-Archipel beherbergt eine Vielzahl endemischer und seltener Tier- und Pflanzenarten.
Großflächiger Kokosnussanbau führte bis in die Siebziger Jahre hinein zu schweren Schäden in der Natur und der Verdrängung heimischer Arten. In den späten Sechziger Jahren wurde die Insel Cousin vom Internationalen Rat für Vogelschutz erworben, um vor allem den Schutz des weltweit letzten winzigen Bestands des Seychellen-Rohrsängers sicherzustellen. Mitte der Siebziger Jahre wurden die Insel und seine umliegenden Gewässer von der Regierung ferner zu einem „Special Reserve“ ernannt, einem besonderen Naturschutzreservat.

Seither laufen intensive Bemühungen, das ursprüngliche Ökosystem der Insel zu restaurieren. Um die Finanzierung der Renaturierungsmaßnahmen dauerhaft zu ermöglichen, verbindet das Konzept der verantwortlichen Naturschutzorganisationen Naturschutz mit Ökotourismus. Im Rahmen verschiedener Natur- und Artenschutzprojekte arbeiten Freiwillige daher nun Hand in Hand mit den Einheimischen, um den Erhalt der Naturräume der Seychellen sicherzustellen.

Trotz seiner geringen Größe beherbergt Cousin eine Vielfalt an Arten und Habitaten. Die Inselfläche wird dank der intensiven Renaturierungsarbeiten heute vor allem von Pisonien-, Nonibaum- und Ochrosia oppositifolia-Wäldern dominiert. Ferner finden sich auf der Insel Feuchtbiotope, die zahlreichen Insekten-, Vogel-, Reptilien- und Amphibienarten als Lebensraum dienen. Auch sind fünf der elf endemischen Landvogelarten der Seychellen auf Cousin angesiedelt.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken