Field Guide Level 1 Südafrika – Niklas

Niklas hat an unserem Field Guide Level 1-Kurs inmitten der traumhaften Wildnis Südafrikas teilgenommen und diesen mit Erfolg absolviert. Im folgenden Feedback-Interview steht er uns Rede und Antwort.

erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-field-guide-level-1-niklas-elefant-natucate
Niklas
Erfah­rungs­be­richte
erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-field-guide-level-1-niklas-elefant-natucate

Steckbrief

Name: Niklas

Alter: 19

Projekt: Field Guide Level 1-Kurs in Südafrika

Einsatzorte: Selati und Karongwe in Südafrika

Zeitraum: Anfang April bis Ende Mai 2019 – 55 Tage

Bewertung

Betreuung durch das Natucate-Team:

Anreise:

Unterkunft:

Field Guide Level 1-Kurs in Südafrika – Feedback: Sieben Fragen an Niklas

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten im Kurs geben?

Im Field Guide Level 1 befindet man sich in nicht umzäunten Camps und wird zum Safari Guide ausgebildet. Jeden Tag finden Walks und Drives durch den Busch statt; am Ende des Kurses gibt es eine Abschlussprüfung.

erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-field-guide-level-1-niklas-impala-natucate

2) Was waren die größten Herausforderungen für Dich während des Kurses?

Die größte Herausforderung war es, die vielen verschiedenen Vögel und ihre Rufe zu lernen.

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat? Oder etwas, was Du besonders negativ in Erinnerung hast?

Besonders gut gefallen hat mir die entspannte Atmosphäre in den Camps.

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen bevor Du zum Kurs gereist bist?

Ich hatte die Erwartung, ein außergewöhnliches Erlebnis zu haben. Diese Erwartung wurde erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen.

erfahrungsberichte-rangerkurse-suedafrika-field-guide-level-1-niklas-weiter-ausblick-natucate

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmern empfehlen kannst?

Einfach mal entspannen und sicherstellen, dass man auf sein Schlafpensum kommt. Die Nächte sind sehr kurz und oft nochmal ein Erlebnis an sich, weshalb es manchmal schwer fällt, Schlaf zu finden.

6) Welche Tipps würdest Du anderen Teilnehmern geben?

Eine Powerbank, im Idealfall solarbetrieben, leistet großartige Dienste!

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest?

In Südafrika habe ich etwa 4000 Rand ausgegeben.

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog