Gap Year: Schritt für Schritt zum Auslands­jahr

Wer nach dem Abi für eine gewisse Zeit ins Ausland gehen möchte, sollte frühzeitig mit der Organisation der Reise beginnen. Von der Gestaltung der Auszeit bis hin zur Rückkehr: Die nachfolgende Checkliste liefert Dir einen Überblick über die Punkte, die es bei der Planung Deines Gap Years zu beachten gilt.

Ann-Kathrin
Ann-Kathrin
Ratgeber
blog-ratgeber-schritt-fuer-schritt-zum-auslandsjahr-landkarte

Gestaltung des Gap Years

Mache Dir rechtzeitig Gedanken darüber, was Du während Deines Auslandsjahres machen möchtest. Die Möglichkeiten sind vielfältig:

Möchtest Du reisen und die Welt entdecken? Möchtest Du einer sinnvollen Tätigkeit nachgehen und Freiwilligenarbeit leisten? Auch das Besuchen von Weiterbildungskursen, das Absolvieren von Praktika oder Work and Travel sind beliebte Gestaltungsmöglichkeiten für ein Gap Year. Beginne früh genug damit abzuwägen, welche Option zur Dir passt.

Je nach Gap Year-Plänen kann lohnenswert sein, seine Englischkenntnisse aufzufrischen oder durch gezieltes körperliches Training für die nötige Fitness zu sorgen.

Finanzierung des Auslandsjahres

Die Kosten Deines Gap Years hängen ganz davon ab, was Du währenddessen machen möchtest. In jedem Fall gilt: Kalkuliere Deine finanziellen Ressourcen vor Auszeitbeginn sorgfältig!

Du solltest Dir also vorab genau überlegen, wie viel Geld Du monatlich für Essen, Freizeitvergnügen, Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Handyvertrag etc. ausgibst. Vielleicht hast Du auch schon eine eigene Wohnung, für die Du Miete zahlen musst? Stelle eine Liste all Deiner monatlichen Kosten zusammen – die Summe davon wird höchstwahrscheinlich auch der Summe entsprechen, die Du pro Monat während Deines Gap Years benötigst.

Gerade dann, wenn Du während Deines Auslandsjahres kein Geld verdienst, solltest Du Dir im Vorfeld ein finanzielles Polster anlegen, z.B. durch Nebenjobs, Aushilfstätigkeiten oder Zuschüsse von der Familie. Aber auch, wenn Du während Deiner Auszeit ein Einkommen hast – beispielsweise durch Work and Travel – solltest Du Dir frühzeitig Gedanken darüber machen, ob nicht noch andere finanzielle Reserven notwendig sind.

Gesundheit und Versicherungen während der Auszeit

Krankenversicherung

Sind Deine Eltern Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung, bist Du in der Regel bis zu Deinem 25. Lebensjahr, und sofern Du Dich noch in einer Schul- oder Berufsausbildung befindest und kein eigenes Einkommen beziehst, im Rahmen der Familienversicherung kostenfrei mitversichert. Bist Du älter als 25 bzw. Azubi und selbstversichert, zahlst Du auch während Deines Gap Years weiterhin Deine monatlichen Beiträge. Beachte jedoch: bei den meisten Versicherungsgesellschaften bist Du nur innerhalb von Europa versichert.

blog-ratgeber-schritt-fuer-schritt-zum-auslandsjahr-foto-selfie-natucate

Gehst Du während Deines Gap Years ins nicht-europäische Ausland, musst Du unbedingt eine Auslandskrankenversicherung in Form einer privaten Zusatzversicherung abschließen.

Wie die Regelungen der Privaten Krankenversicherung lauten, muss individuell abgeklärt werden.

Haftpflicht- und Reiserücktrittsversicherung

Auch eine Haftpflichtversicherung ist wichtig. Sollte Dir ein Missgeschick widerfahren sein, übernimmt sie die Schadensregulierung, sodass Du durch sie vor den finanziellen Folgen der von Dir verursachten Schäden geschützt bist. Meistens gilt sie weltweit.

Im ungünstigsten Fall kann es Dir passieren, dass Du kurz vor Abreise krank wirst und den von Dir geplanten Flug nicht wahrnehmen kannst. Eine Reiserücktrittversicherung springt in solchen Fällen ein und übernimmt für Dich die Kosten der nicht angetretenen Flugreise. Sie gilt weltweit und kann kurzfristig gebucht werden.

Impfungen

Als Reisender solltest Du Dir unbedingt um einen geeigneten Impfschutz Gedanken machen. Je nach Reiseland werden unterschiedliche Empfehlungen ausgesprochen. Informiere Dich am besten auf den Seiten des Auswärtigen Amts und befrage Deinen Hausarzt. In einigen Fällen müssen im Abstand von mehreren Monaten mehrere Impfungen verabreicht werden, um den vollen Impfschutz zu erhalten – überprüfe Deinen Impfstatus also rechtzeitig!

Reiseplanung für Dein Gap Year

Bei einer Auslandsreise solltest Du – je nachdem, wie Du Dein Gap Years gestaltest – einige Monate vor Reisebeginn

  • Flüge und Transfers buchen
  • gegebenenfalls Visa beantragen
  • Versicherungen abschließen
  • Unterkünfte buchen
  • gegebenenfalls einen Mietwagen organisieren
  • eine Packliste erstellen und noch benötigtes Equipment beschaffen
  • sich über Zahlungsmöglichkeiten im Ausland informieren
  • den Status benötigter Dokumente überprüfen und diese, falls notwendig, neu beantragen: Reisepass, (Internationaler) Führerschein, Kreditkarte, Impfungen
  • gegebenenfalls den Anspruch auf Kindergeld klären
blog-ratgeber-schritt-fuer-schritt-zum-auslandsjahr-freiwilligenarbeit-natucate

Rückkehr aus dem Gap Year

Dein Auslandsjahr neigt sich dem Ende entgegen und Du stehst kurz vor Deiner Rückkehr. Wohnst Du noch bei Deinen Eltern, fällt der organisatorische Aufwand gewiss geringer aus, als wenn Du bereits allein gewohnt hast: Für den Fall, dass Du Deine Wohnung vor Abreise aufgegeben hast, solltest Du früh genug damit beginnen, nach einer neuen Unterkunft zu suchen.
Wichtig ist in jedem Fall, dass Du Dir vor Deiner Rückreise rechtzeitig Gedanken darüber machst, wie es nun für Dich weitergeht: Möchtest Du studieren oder liebe eine Ausbildung machen? Und in welche konkrete Richtung soll es dabei gehen? Kurz gesagt: Du solltest Dir frühzeitig überlegen, wie Du aus der Lücke in Deinem Lebenslauf eine Brücke für Deinen beruflichen Weg schlagen kannst.

Planung Deines Gap Years: Unterstützung durch Natucate

Das Team von Natucate bietet Dir bei der Planung Deines Gap Years die notwendige Unterstützung und begleitet und berät Dich bei den anfallenden Entscheidungen und organisatorischen Aufgaben. Tritt einfach mit uns in Verbindung – wir verhelfen Dir schrittweise zu Deinem persönlichen Auslandsabenteuer.

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog