Praktika Artenschutz in Costa Rica

Schutz gefährdeter Meeresschildkröten

Auslandspraktikum in Mittelamerika

In unserem Praktikumsprogramm in Costa Rica kannst Du Dein an der Universität erworbenes Wissen inmitten der Natur praxisnah anwenden und in einem professionellen Projekt zum Schutz bedrohter Meeresschildkröten beitragen. Insbesondere Wilderei und Veränderungen klimatischer Verhältnisse zählen in Costa Rica zu den Hauptgefahren für Schildkrötennester – und stellen damit ernste Bedrohungen für die Meeresschildkröten des Landes dar. Dieses Programm widmet sich der Erforschung, Überwachung und Gebietsanalyse der Tiere, um auf diese Weise langfristige Artenschutzlösungen entwickeln zu können. Ein weiterer Aufgabenbereich besteht in der Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung und der Aufklärung über die Notwendigkeit des Arterhalts. Als Teil eines internationalen Teams und unter Anleitung erfahrener Wissenschaftler wirst Du Einblicke in grundlegenden Arbeitsweisen rund um den Natur- und Artenschutz erhalten, wesentliche Forschungsmethoden erlernen und authentische Praxiserfahrungen im Schutz bedrohter Meeresschildkröten sammeln.

Mit mehr als 160 Naturreservaten, Nationalparks und Naturschutzgebieten bietet Costa Rica in vielerlei Hinsicht das ideale Umfeld für ein Praktikum im Natur- und Artenschutz. Mehr als ein Viertel der Landesfläche stehen unter Naturschutz, wodurch Costa Rica ein bis heute weltweit bedeutender Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten ist und zu einer der artenreichsten Regionen der Welt zählt. Auch wenn es kein Geheimtipp mehr ist, wurde das Land noch nicht vom Massentourismus eingeholt und setzt auf nachhaltigen Ökotourismus, der es ermöglicht, den ursprünglichen und exotischen Charakter dieses wunderbaren Landes zu erhalten.

    Leistungen Praktika in Costa Rica

    Im Preis enthalten

    • Platzierung im Praktikum
    • Unterkunft während des Praktikums
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Verpflegung während des Praktikums
    • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
    • Rückweg: Boots- und Taxifahrt von Pacuare nach Bataan
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Englischsprachige Kursleitung durch erfahrene Mitarbeiter
    • Informationsmaterial vor Abreise
    • 24/7-Support während des Praktikums
    • Hinweg: Taxi- und Bootsfahrt von Bataan nach Pacuare

    Nicht im Preis enthalten

    • Hin- und Rückflug
    • Kosten für: Abholung, Hostelübernachtung(en), Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel
    • Reiseversicherungen
    • Rückweg: Busfahrt von Bataan nach San José
    • Ggf. Gebühren für ein Visum
    • Hinweg: Busfahrt von San José nach Bataan
    • Ggf. Equipment für eigene Forschungstätigkeiten
    • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge

    Costa Rica

    StartterminDauerPreisNATUCATE-ID I.CR-001
    3 Monate 2.500 €

    Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

    Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.

    Anforderungen

    Das musst Du beachten

    Für die Teilnahme an diesem Praktikumsprogramm musst Du mindestens 20 Jahre alt sein und solltest gute Englisch- sowie Spanischkenntnisse besitzen. Des Weiteren musst Du als Student in einem naturwissenschaftlichen Fachgebiet (Biologie, Meeresbiologie, Ökologie, Umweltwissenschaften, Tiermedizin, Wildlife Management, Zoologie) an einer Hochschule eingeschrieben und mit grundlegenden Begriffen aus den Naturwissenschaften vertraut sein. Alternativ dazu qualifizierst Du Dich durch nachweisliche Erfahrungen im Schildkrötenschutz. Du solltest über eine gewisse Grundfitness verfügen, da Du während des Projekts körperliche Arbeiten bei hohen Temperaturen und teilweise auch bei erhöhter Luftfeuchtigkeit verrichten wirst. Auch mehrstündige nächtliche Patrouillen können an den Kräften zehren und machen eine gute physische Verfassung sehr empfehlenswert. Daher benötigen wir ein ärztliches Dokument über Deinen Gesundheitszustand. Weiterhin umfasst Deine Bewerbung einen kurzen Lebenslauf, zwei fachliche Referenzen sowie ein Motivationsschreiben. Nicht zuletzt solltest Du Dich durch Offenheit und Flexibilität auszeichnen und motiviert sein, Dich mit viel Herzblut neuen Herausforderungen zu stellen und eine teamorientierte, verantwortungsvolle Arbeitsweise an den Tag legen.

    Details Auslandspraktikum in Costa Rica

    Dein Artenschutzprojekt

    Dein Praktikum in Costa Rica

    Nachdem Du am Flughafen Juan Santamaría in der Hauptstadt San José gelandet bist, machst Du Dich auf den Weg in die Stadt und verbringst eine Nacht in einem Hotel/Hostel. Auf Anfrage und gegen eine Gebühr kannst Du auch einen privaten Flughafentransfer in Anspruch nehmen. Am nächsten Morgen brichst Du zum Büro unseres Partners auf und nimmst dort an einem Orientierungstreffen teil. Anschließend gelangst Du mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu Deinem Praktikumsstandort in Pacuare, an der Karibikküste Costa Ricas. Die Kosten für die Übernachtung in San José sowie für den Transfer ins Hostel/Hotel, zum Büro und nach Bataan, dem Treffpunkt von Projektmitarbeitern und Praktikanten, müssen von den Praktikanten selbst getragen werden.

     

    Als Praktikant in diesem Artenschutzprojekt wirst Du als Teil des Mitarbeiterteams angesehen und assistierst bei praktischen Einsätzen und in der Station, und wirst darüber hinaus selbst mit bestimmten Aufgaben betraut. Üblicherweise wirst Du als Gruppenleiter eingesetzt und unterstützt die Volunteers bei ihren Aufgaben im Projekt. So gibst Du den neu eingetroffenen Freiwilligenhelfern eine kurze Einführung in das Programm, den Standort und die vor Ort geltenden Regeln und zeigst ihnen, wie sie die anfallenden Forschungsarbeiten ordnungsgemäß verrichten. Insbesondere bei den nächtlichen Patrouillen begleitest Du die Freiwilligenhelfer bei ihren Strandwanderungen und stellst sicher, dass sie alle Schutz- und Forschungsmaßnahmen korrekt ausführen. Darüber hinaus trägst Du Verantwortung für das Tagging der Schildkröten und die sachgemäße Datensammlung und -aufzeichnung wie etwa das Messen des Panzers und der Nestgröße, das Zählen der gelegten Eier und das Vermerken der Nestposition. In den meisten Fällen muss ein gefundenes Nest an den vom Projekt erbauten Brutplatz umgesiedelt werden. In der Brutstation selbst belaufen sich Deine Aufgaben als Praktikant auf die Instandhaltung, die Aufsicht über Ordnung, Sauberkeit und Equipment-Vollständigkeit sowie die Aktivitätenaufzeichnung im Registerbuch. Auch die Prüfung von Equipment und Datenmaterial vom Vortag fällt in den Zuständigkeitsbereich eines Praktikanten. Als Teil des Mitarbeiterteams fällt ferner die Übernahme bestimmter Aufräumarbeiten oder anfallender Aufgaben im Haushalt in Deinen Tätigkeitsbereich – aber auch die Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung wie etwa in Form von gemeinsamen Strandsäuberungen oder Umweltschulungen.

    Du solltest Dir aber bewusst darüber sein, dass die direkte Arbeit mit den Meeresschildkröten in Deiner Aufenthaltszeit nicht garantiert werden kann, da sich die Ankunft der Tiere nicht bis auf den Tag genau voraussagen lässt. Eine gute Orientierung ist aber der Zeitraum zwischen Juli und November/Dezember, in dem in vergangenen Jahren die größte Schildkrötenaktivität beobachtet wurde. Zudem solltest Du Dich darauf einstellen, dass es auch enttäuschende oder frustrierende Augenblicke geben kann, da unter Umständen nicht alle Jungtiere überleben.


     

    Jedem Praktikumsinteressenten sollte bewusst sein, dass das Ziel der Praktika die persönliche Aus- und Weiterbildung ist. Teilweise gibt es einen festen Lehrplan, in dem bestimmte Inhalte auf Englisch behandelt werden und je nach Praktikum in theoretischen, als auch in mehreren praktischen Prüfungen abgefragt werden. Auch Präsentationen auf Englisch können für Nicht-Muttersprachler ungewohnt sein und eine Herausforderung darstellen. Wir versuchen jedem Interessierten im Vorfeld deutlich zu machen, dass die Kurse keine reinen touristischen Ausflüge, sondern mit Lernaufwand verbunden sind. Interessierte Teilnehmer, die Lust haben, sich abseits ihres Alltags weiterzubilden, werden die Aufgaben jedoch gut meistern können. Bei Interesse solltest Du Dich keinesfalls entmutigen lassen – sprich uns an und wir gehen gerne die genauen Kursinhalte und den allgemeinen Ablauf mit Dir durch.


    Unterkunft

    Deine Unterkunft in Pacuare

    Der Standort des Praktikums befindet sich in einer sehr ruhig gelegenen und abgeschiedenen Gegend an der Ostküste Costa Ricas. Aufgrund seiner Lage zwischen dem Karibischen Meer und einem Kanal ist er lediglich per Boot zu erreichen. Während Deiner Zeit als Artenschutzpraktikant wirst Du in einem sehr einfach gehaltenen Gästehaus untergebracht. Mit ca. drei anderen Programmteilnehmern teilst Du Dir Mehrbettzimmer und Gemeinschaftsbäder. Das Haus verfügt über Schließfächer für persönliche Gegenstände und erzeugt seinen Strom, der nur sehr sparsam verwendet werden sollte, mittels Solarzellen. Euch werden täglich drei Mahlzeiten zur Verfügung gestellt – entweder sind diese bereits fertig zubereitet oder Ihr helft bei ihrer Zubereitung mit. Trinkwasser erhaltet Ihr aus einem Brunnen. Um Kontakt in die Heimat aufnehmen zu können, solltest Du eine costa-ricanische SIM-Karte erwerben.

     

    Jeder, der ein Praktikum im Ausland leisten möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.


    Freizeit

    Deine Freizeit

    Da sich die Aufgaben und in dem Zusammenhang auch die Arbeitszeit im Projekt vor allem nach Jahreszeit und Wetter richten, sind Arbeits- und Freizeit schwer vorauszusagen. Als Praktikant hast Du vier freie Tage im Monat. Pro Tag arbeitest Du in etwa zwischen sechs und acht Stunden, sodass ausreichend Zeit bleibt, das Umland zu erkunden oder einfach in der Unterkunft oder am Strand die Seele baumeln zu lassen. Da sich der Standort des Programms in relativer Abgeschiedenheit, umgeben vom costa-ricanischen Regenwald, befindet, sind keine Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Sollten es die anfallenden Aufgaben erlauben, kannst Du jedoch einmal im Monat mit dem „grocery boat“ mitfahren. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Ausflüge in die exotische Natur und an die nächsten Sandstrände zu unternehmen, an Wildlife-Touren auf den Kanälen teilzunehmen oder Dir die Produktion von Kokosnussöl genauer anzuschauen.

    Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.