Freiwilligenarbeit FAQ Naturschutz in Spanien

Schutz wertvoller Naturareale

Vor der Abreise

Brauche ich spezielle Voraussetzungen oder Fähigkeiten für die Teilnahme am Projekt?

Generell sind keine Vorkenntnisse oder Fähigkeiten im Naturschutz für das Projekt notwendig. Du solltest eine gewisse Grundfitness mitbringen, da die körperliche Arbeit in der Natur und unter teilweise hohen Temperaturen stattfindet. Für das Projekt in Dénia ist es wichtig, dass Du ein guter Schwimmer bist, da bei einigen Einsätzen auch geschnorchelt oder getaucht wird. Wir empfehlen einfache Spanischkenntnisse zur Verständigung vor Ort.

Welche Leistungen sind im Preis enthalten?

Das Team von NATUCATE hilft Dir bei den Reisevorbereitungen und versorgt Dich zudem mit ausreichend Informationsmaterial. Im Preis sind außerdem Deine Unterkunft sowie alle projektbezogenen Utensilien und die nötige Ausrüstung enthalten. Darüber hinaus wirst Du täglich von Deiner Unterkunft zum Projektstandort gebracht.

Welche medizinischen Vorkehrungen sollte ich treffen und brauche ich eine Reiseversicherung?

Für eine Reise nach Spanien sind keine spezifischen Impfungen vorgeschrieben, wobei die üblichen Impfungen gegen Typhus und Hepatitis A vor allen Reisen ratsam sind. Du solltest für Deine Zeit in Spanien eine Auslandsreiseversicherung abschließen. Diese bieten alle gängigen Versicherungen an. Schau für weitere Informationen auch auf unserer Infoseite über Auslandsversicherungen nach.

Anreise

Wie erfolgt die Anreise zum Zielort, muss ich diese selbst organisieren?

Für die Anreise mit dem Flugzeug bietet es sich an, über die Flughäfen in València oder Alicante zu fliegen. Sie liegen in unmittelbarer Nähe der Projekte und werden täglich von vielen Ländern aus angeflogen. Wir helfen Dir im Vorfeld gerne mit der Organisation des Fluges, die Buchung musst du jedoch selber durchführen. Am Flughafen wirst Du dann von den Mitarbeitern des Projekts abgeholt und zu Deiner Unterkunft gebracht.

Während des Projekts

Was sind meine Haupttätigkeiten?

Schwerpunkte Deiner Freiwilligenarbeit in València:

  • Schutz von ökologisch wertvollen Naturarealen in der Region València
  • Erhalt und Schutz der Dünenlandschaften, Strände und anderer Ökosysteme
  • Schildkrötenschutz
  • Erhaltung oder Wiederherstellung von Lebensräumen für verschiedene Vogelarten
  • Untersuchungen der Tiere und Pflanzen, sowie Datenerhebungen und Bestandsaufnahmen
  • Wiederaufforstung von heimischen Pflanzen und Waldbrandschutz
  • Beseitigung invasiver, fremder Vegetation und allgemeine Pflege des Nationalparks und seines Umlands

Schwerpunkte Deiner Freiwilligenarbeit in Dénia:

  • Wal-, Delfin- und Seevögelbeobachtungen
  • Untersuchungen und Datenerhebungen der Tier- und Pflanzenwelt an den Küsten und der marinen Ökosysteme. Gegebenenfalls schnorcheln und tauchen
  • Naturschutz und Erhalt von Feuchtgebieten
  • Schildkrötenschutz
  • Pflege und Renaturierung der Küste und der marinen Ökosysteme
  • Wiederaufforstung und Schutzmaßnahmen gegen Waldbrände
  • Bestimmung von Tier- und Pflanzenarten
Wie groß ist die Gruppe?

In Dénia sind maximal 9 Volontäre zur gleichen Zeit. In València sind es 8.

Leben vor Ort

Wie sieht die Unterkunft aus?

Während Deiner Zeit im Projekt bist Du an beiden Standorten in einem voll ausgestatteten Apartment untergebracht. Dieses bewohnst Du zusammen mit anderen Volontären entweder im Einzel- oder im Doppelzimmer. Die Häuser sind beide sehr gut an die öffentlichen Verkehrsmittel angebunden.

Ist es möglich, mit einem Partner zusammen untergebracht zu werden?

Die Unterbringung mit Reisegenossen ist prinzipiell immer möglich, hängt aber vom Zeitpunkt der Buchung und der Zimmerbelegung vor Ort ab.

Werden Mahlzeiten organisiert oder muss ich eigenständig Lebensmittel kaufen und zubereiten?

Um die Mahlzeiten kümmert Ihr Euch in den jeweiligen Apartments selber. Da Ihr zentral wohnt, ist eine Selbstversorgung mit Lebensmitteln kein Problem.

Ist es möglich, vegetarische Mahlzeiten zu bekommen?

Dadurch, dass die Versorgung ausschließlich selbst erfolgt, ist es kein Problem eine vegetarische oder vegane Ernährung zu berücksichtigen.

Wie teilen sich Arbeits- und Freizeit auf?

Deine Arbeitszeit in den beiden Projekten ist von montags bis freitags zwischen 08:00 und 13:00 Uhr. Du hast nachmittags und an den Wochenenden also genügend Zeit für eigene Unternehmungen.

Welche Möglichkeiten habe ich für meine Freizeitgestaltung?

Du kannst sowohl in València als auch in Dénia an den Strand gehen und das schöne Wetter genießen oder die Stadt erkunden. Auch sportliche Aktivitäten wie Segeln oder Schwimmen sind möglich. An den Wochenenden bieten sich darüber hinaus größere Ausflüge in andere Städte wie Barcelona, Madrid oder Granada an. Gerne helfen Dir die ortskundigen Mitarbeiter bei der Planung Deiner Wochenendtouren. Sie kennen viele interessante Reiseziele und Geheimtipps und helfen Dir gerne weiter, wenn Du Fragen hast.

Habe ich einen Ansprechpartner vor Ort?

Die Mitarbeiter des Projekts stehen Euch immer als ortskundige Ansprechpartner zur Verfügung. Gerne könnt Ihr aber auch uns während Eures Aufenthalts immer kontaktieren.

Mit welchen Kosten kann ich vor Ort rechnen, kann man vor Ort Geld abheben?

Vor Ort fallen Kosten für Lebensmittel und Freizeitaktivitäten an. In den Städten gibt es ausreichend Möglichkeiten, um Geld abzuheben.

Wie kann ich Kontakt in die Heimat aufnehmen? Gibt es einen Internetanschluss?

Alle Apartments im Projekt sind mit WiFi ausgestattet. Außerdem kannst Du seit 2017 mit Deinem deutschen Handy EU-weit ohne erheblichen Aufpreis telefonieren. Die Gebühren hierfür solltest Du dennoch vorher mit Deinem Anbieter abklären.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.