Wilderness Experience FAQ Nepal

Trekking-Tour im Himalaya

Vor der Abreise

Brauche ich spezielle Voraussetzungen oder Fähigkeiten für die Teilnahme am Projekt?

Generell müssen alle Teilnehmer mindestens 18 Jahre alt sein und Grundkenntnisse in Englisch haben. Darüber hinaus ist es für Deine eigene Sicherheit sehr wichtig, dass Du in einer guten körperlichen Verfassung bist und nicht durch körperliche Beschwerden eingeschränkt bist, da die täglichen vier- bis sechsstündigen Wanderungen in großen Höhen sehr anstrengend sein können. Aus diesem Grund brauchen wir eine ärztliche Bestätigung Deines Gesundheitszustandes vor Deiner Abreise. Darüber hinaus musst Du eine Auslandskrankenversicherung abschließen, die auch eine Notfallevakuierung abdecken sollte (entlegene Gegenden werden mit Helikopter erreicht) und solltest Deine Standardimpfungen, besonders Tetanus bei Bedarf auffrischen lassen. Zu guter Letzt ist es ganz wichtig, dass Du Outdoor-Aktivitäten genießt und hoch motiviert bist in einer einzigartigen Bergregion wandern zu gehen.

Welche Leistungen sind im Preis enthalten?

Die Gebühren beinhalten zunächst einmal die Platzierung im Trip und auch die Vorbereitung auf das Programm. Auch bei Deinen Reisevorbereitungen unterstützen wir Dich und helfen Dir bei Bedarf bei der Wahl Deiner Auslandskrankenversicherung und Deines Fluges. Vor Deiner Abreise lassen wir Dir ausführliches Informationsmaterial zukommen. Nach Deiner Ankunft am Flughafen in Kathmandu wirst Du abgeholt und zu einem Gästehaus in der Stadt gebracht, in dem Du Deine erste Nacht in Nepal verbringst. Im Gästehausaufenthalt ist WiFi vorhanden, ferner ist Frühstück inkludiert. Für den nächsten Tag ist eine Sightseeing-Tour geplant, die von unserem Partner vor Ort organisiert wird und ebenso wie die Eintrittspreise vor Ort in den Preis inkludiert ist. Dein Transfer zum Startpunkt Deiner Trekking-Tour ist wie auch die Unterkunft im Zelt, die tägliche Verpflegung in der Zeit der Tour sowie Gebühren für Trekking-Genehmigungen und Eintrittspreise in Nationalparks im Gesamtpreis enthalten. Die Tour wird von erfahrenen, englischsprachigen Guides geleitet und von einem professionellen Naturschützer mit wissensvermittelnder Funktion begleitet. Ferner sind weitere Mitarbeiter an der Tour beteiligt, die für den Transport des Gepäcks und das Errichten der Camps zuständig sind. Du bekommst eine gratis Reisetasche von unserem Projektpartner und im Abschluss an die Tour auch ein Abschlusszertifikat. Während der Tour kannst Du Dich jederzeit mit Problemen und Fragen an das Personal wenden.

Welche medizinischen Vorkehrungen sollte ich treffen und brauche ich eine Reiseversicherung?

Um Dich auf Deine Wilderness Experience in Nepal vorzubereiten, solltest Du Standardimpfungen und v.a. Deinen Impfschutz gegen Tetanus auffrischen lassen. Darüber hinaus solltest Du überlegen Dir eine persönliche Reiseapotheke zusammenzustellen, die beispielsweise Kopfschmerztabletten, Mittel gegen Erkältungen und Pflaster beinhalten könnte.

Wie lange kann ich am Kurs teilnehmen?

Mit den Aufenthalten in Kathmandu vor und nach der Trekking-Tour wirst Du insgesamt 13 Tage unterwegs sein.

Muss ich eine bestimmte Ausrüstung mitbringen? Was sollte ich einpacken?

Neben Deiner persönlichen Reiseapotheke ist zudem sehr wichtig gute und vor allem eingelaufene Wanderschuhe mitzunehmen, um schmerzhafte Blasen zu vermeiden. Darüber hinaus solltest Du auch gemütliche Hosen mitbringen, da in Jeans schnell die Haut aufgescheuert wird und wunde Stellen entstehen. Dein Gepäck sollte des Weiteren Shirts, T-Shirts, Ersatzhosen und auch Shorts, Socken und bequeme Unterwäsche in ausreichendem Umfang umfassen. Auch Ersatzschuhe/Sandalen sind empfehlenswert und Du solltest ferner Thermoshirts, Leggings sowie Pullover oder ein Fleece mitnehmen für die kälteren Zeiten. Bedenke zudem, dass das Wetter wechselhaft sein kann: denke daher an Regenjacke, eine warme Mütze, Handschuhe aber auch einen Sonnenschutz wie einen Hut oder ein Beanie. Zudem solltest Du Handtücher und Hygieneartikel wie auch eine Zwei-Liter-Flasche zum Wiederauffüllen einpacken. Darüber hinaus kannst Du auch nützliche Utensilien mitnehmen wie eine Kopflampe, ein Taschenmesser, kleine Solar Panels, Ersatzschnürsenkel, eine Sonnenbrille, eine Wäscheleine und Plastiktüten für Dinge, die trocken bleiben sollen. Auch ein Buch für die freie Zeit ist empfehlenswert. Vergiss zudem Deine Kamera nicht, denn Du wirst in faszinierenden Landschaften unterwegs sein und einzigartige Fotos machen können.

Anreise

Wie erfolgt die Anreise zum Zielort, muss ich diese selbst organisieren?

Nach Deiner Ankunft am Tribhuvan International Airport in Kathmandu wirst Du abgeholt und zu einem Gästehaus in der Stadt gebracht, in dem Du die ersten zwei Nächte verbringst. Dein Transfer von Kathmandu zum Ausgangspunkt Deiner Trekking-Tour wird organisiert und ist im Preis enthalten, ebenso wie der Rückweg vom Endpunkt in Richtung Hauptstadt.

Während des Trips

Wie ist der Ablauf?

Dein erster Tag nach der Ankunft wird mit einer Sightseeing-Tour gefüllt sein, die Du zusammen mit Deiner Wandergruppe in Kathmandu unternimmst. Ab dem späten Nachmittag wird Dein Equipment kontrolliert und Du erhältst im Rahmen eines Vortrags eine Einführung in einige für das Land Nepal relevante Naturschutz- und Umweltthemen. An Tag 2 wirst Du Deine erste Wanderung von etwa drei Stunden bis zum ersten Camp machen. Innerhalb der nächsten Tage wirst Du täglich vier bis sechs Stunden zu den neuen Camps in größeren Höhen wandern und am sechsten Tag die Gelegenheit haben, Dich auszuruhen und die Gegend zu erkunden. An den folgenden Tagen wirst Du täglich in drei- bis vierstündigen Wanderungen weiter aufsteigen und am neunter Tag einen weiteren Tag Pause haben. Anschließend wirst Du ab Tag 10 mit dem Abstieg beginnen und an Tag 13 aus Kathmandu abreisen.

Generell starten Deine Tage zwischen sechs und sieben Uhr in der Früh mit einem Kaffee oder einem Tee, der Dir ins Zelt gebracht wird, gefolgt von einer Schüssel warmen Wassers zum Waschen. Vor dem Frühstück packst Du Deinen Schlafplatz und Dein Equipment zusammen, damit Dein Gepäck bis zum Nachmittag für Dich zum neuen Camp getragen werden kann. Nach dem Frühstück brichst Du zwischen halb acht und halb neun zur Vormittagswanderung auf und wirst zwischen 11 und 13 Uhr eine Mittagspause einlegen. Am Nachmittag brichst Du zu einer weiteren Wanderung auf und triffst ungefähr gegen 16 Uhr im neuen Camp ein. Dort wird wiederum erst einmal Tee und Kaffee zubereitet und auch warmes Wasser gereicht, um sich nach der Wanderung zu waschen. Abendbrot wird zwischen 18 und 19 Uhr serviert, sodass ausreichend Zeit für eigene Beschäftigungen und das Beisammensein in der Gruppe zur Verfügung steht. Die Trekking-Tour zeichnet sich durch einen speziellen Weiterbildungscharakter aus: Ein professioneller Naturschützer, der bereits den Einführungsvortrag am zweiten Abend in Kathmandu gehalten hat, begleitet Dich und Deine Gruppe auf der Himalaya-Wanderung und vermittelt Euch im Rahmen weiterer kurzer Vorträge spannendes Wissen über die Flora und Fauna des Landes sowie naturschutzbezogene Themen, die für Nepal von besonderer Bedeutung sind.

Wie groß ist die Gruppe?

Die Gruppengröße variiert und liegt i.d.R. zwischen sechs und sechzehn Teilnehmern.

Leben vor Ort

Wie sieht die Unterkunft aus?

Nach Deiner Ankunft in Kathmandu verbringst Du die erste Nacht in einem Gästehaus in der Hauptstadt, in dem Du Dir mit einem weiteren Teilnehmer ein Zimmer mit eigenem Bad teilst. Im Gästehaus kannst Du das WiFi nutzen; außerdem erhältst Du Frühstück. Während der Trekking-Tour schläfst Du in einem Zelt im Camp, das täglich am Nachmittag in neuen Regionen für Euch aufgeschlagen wird. Das Campingequipment wird dir von unseren Projektpartnern zur Verfügung gestellt. Bereite Dich darauf vor, in der Zeit der Trekking-Tour keinen Zugang zu Strom zu haben. Es empfiehlt sich, für das Aufladen kleinerer Geräte Solar Panels mitzunehmen.

Werden Mahlzeiten organisiert oder muss ich eigenständig Lebensmittel kaufen und zubereiten?

Während der Trekking-Tour werden täglich drei Mahlzeiten, abgekochtes Wasser aus Quellen und auch Kaffee/Tee am Morgen und am Nachmittag vorbereitet und serviert. Die Mahlzeiten enthalten verschiedenste Lebensmittel und auch typisch nepalesische Gerichte sind Teil der Mahlzeiten. Auch vegetarische Mahlzeiten können bereitgestellt werden, gib uns einfach vor Deiner Abreise Bescheid, sodass sich das Team vor Ort entsprechend vorbereiten kann. An Deinem ersten Tag in Kathmandu musst Du Dich eigenständig versorgen, kannst aber generell für kleines Geld köstliche und sehr sättigende Mahlzeiten bekommen.

Welche Möglichkeiten habe ich für meine Freizeitgestaltung?

In Deiner Freizeit während der Mittagspause kannst Du die wärmsten Stunden des Tages dazu nutzen, Deine Wäsche zu waschen. Sie eignen sich auch besonders gut zum Entspannen und Ausruhen, oder um ein paar Zeilen in Dein Tagebuch zu schreiben. Nach Deiner Nachmittagswanderung kannst Du Tee und Kaffee genießen, Deine neue Umgebung erkunden oder die Zeit nutzen, um Dich mit den Anwohnern, den Guides oder anderen Teilnehmern zu unterhalten. Nach dem Abendessen kannst Du den Abend entspannt ausklingen lassen, Karten spielen und Zeit mit den anderen verbringen.

Habe ich einen Ansprechpartner vor Ort?

In der Zeit Deines Kurses wirst Du immer einen Ansprechpartner in Deiner Nähe haben, da die Wanderungen von erfahrenen Guides geleitet werden.

Mit welchen Kosten kann ich vor Ort rechnen, kann man vor Ort Geld abheben und muss ich immer in Landeswährung zahlen?

Während Deiner Zeit in Kathmandu kannst Du mit Deiner Kreditkarte oder einer regulären Bankkarte an den Geldautomaten der Stadt Geld abheben. Generell kannst Du nicht mit ausländischem Geld zahlen und solltest Dir Nepalesische Rupien in ausreichendem Umfang tauschen, da Du während Deiner Tour noch Trinkgelder zahlen musst. Du solltest Dich auf Trinkgeld in Höhe von ungefähr 100 US-$ vorbereiten. Euro können gut in den Banken der Stadt gewechselt werden. Darüber hinaus ist es sehr schwierig zu sagen, wie viel Geld Du zusätzlich brauchst, da sich das ganz nach Deinen Bedürfnissen und Ansprüchen vor und nach der Trekking-Tour richtet.

Wie kann ich Kontakt in die Heimat aufnehmen?

Während Deiner Zeit in Kathmandu kannst Du das WiFi des Gästehauses nutzen, um Familie und Freunde zu kontaktieren. Alternativ kannst Du Dir auch eine nepalesische SIM-Karte besorgen. In den Bergen gibt es kein Internet und auch der Handyempfang ist grundsätzlich nicht vorhanden. Guides haben für den Notfall ein Satellitentelefon dabei, um das Büro in Kathmandu erreichen zu können, von wo aus dann Familienmitglieder kontaktiert werden.

Wie ist das Klima/Wetter vor Ort?

Temperaturen liegen morgens und abends in über 3.000 Höhenmetern zwischen -3 und -5°C. Nachmittags können Temperaturen auf 15 bis 20°C steigen. In Kathmandu bewegen sich Temperaturen i.d.R. zwischen 8 und 21°C und liegen durchschnittlich bei 15°C.

Was passiert in einer Notfallsituation?

Die Guides auf der Tour sind für Notfälle ausgebildet und haben ein Zertifikat, das sie als Ersthelfer in entlegenen Orten auszeichnet (Wilderness First Responder Certificate). In schweren Notfällen wird über das Satellitentelefon ein Hubschrauber für die Notfallevakuierung gerufen (achte darauf, dass Deine Auslandskrankenversicherung eine solche Evakuierung abdeckt). Für geringfügigere Probleme haben die Mitarbeiter eine Notfallausrüstung und auch einen Überdrucksack für akute Fälle der Höhenkrankheit dabei. In Kathmandu gibt es ein gutes internationales Krankenhaus, in das Verletzte oder erkrankte Teilnehmer gebracht werden.

Du hast Deine Frage hier nicht gefunden?

Dann ruf uns gerne an unter +49 241-91994357 oder schreib uns eine Mail an info@natucate.com

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.