Eine Gruppe von Wanderern blickt auf das verschneite Gebirge

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Trekke für 10 Tage durch Nepals atembe­rau­bendes Himalaya-Gebirge
  • Lebe inmitten einer eindrucks­vollen Bergland­schaft
  • Lerne Menschen aus aller Welt kennen
  • Steige hinauf zu den Heiligen Seen von Panch Pokhari
  • Erwirb während Eurer Wande­rungen wertvolles Natur­wissen
  • Erkunde Nepals Haupt­stadt Kathmandu

Orte

reiseorte-nepal-himalaya-bergsee-natucate
Himalaya

Plane Deine Reise

  • Im Preis enthaltende Leistungen
    • Platzierung im Programm
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Informationsmaterial vor Abreise
Chrissy

E-Mail schreiben

Chrissy, Deine Reiseberaterin für Nepal

Du interessierst Dich für diese Reise? Kontaktiere mich gerne! Von den ersten Schritten bis zum Ende Deiner Reise beantworte ich Dir alle Fragen und stehe Dir während Deiner Zeit im Ausland stets zur Seite.

Weitblick ueber eine teils verschneite Gebirgslandschaft mit kleinen Seen
Eine Gruppe von Zelten mit Blick auf das Gebirge
Bunte Haeuser im doerflichen Verbund im Hang eines Berges
Eine Gruppe von Teilnehmern wandert durch den Schnee im Gebirge
Eine Wiese mit kleinem See vor einer verschneiten Gebirgskette
Weitblick mit blauem See vor Gebirgskette
Panoramabild mit einem Gletscher im Gebirge
Tal mit Bergen im Schnee
Ein Zelt-Dorf mit Eseln ist vor einem blauen Gebirgssee und der Gebirgskette im Hintergrund
Teilnehmer bereiten sich Essen vor ihren Zelten im Gebirge zu
#

Trekking in den Bergen des Himalaya

Als Teilnehmer unseres Trekking-Abenteuers in Nepals Himalaya-Gebirge erlebst Du üppig grüne Täler, majestätische Gipfel und wunderschöne Hochgebirgsseen und kehrst um unvergessliche Eindrücke und neues Wissen reicher in die Heimat zurück.

Blick auf einen verschneiten Berg vor blauem Himmel

Anreise und Orien­tie­rung in Asien

Zunächst fliegst Du zum Tribhuvan International Airport in Kathmandu, wirst von einem Transportservice unseres Partners abgeholt und verbringst anschließend eine Nacht in einem Gästehaus in Nepals Hauptstadt.
Auch den darauffolgenden Tag verbringst Du in Kathmandu: Für die erste Tageshälfte hat unser Partner ein aufschlussreiches Sightseeing-Programm vorgesehen, bevor Ihr ab den Nachmittagsstunden eine umfassende Einführung in den bevorstehenden Trekking-Kurs erhaltet. Diese Einführung besteht zum einen aus einem Equipment-Check, um sicherzustellen, dass Ihr den Trekking-Trip gut ausgerüstet startet. Zum anderen wirst Du im Rahmen eines abendlichen Vortrags im Anschluss an den Equipment-Check mit speziellen Themenfeldern rund um den Naturschutz in Nepal vertraut gemacht.

Ein Zelt-Dorf mit Eseln ist vor einem blauen Gebirgssee und der Gebirgskette im Hintergrund

Aktivi­täten auf der Trekking-Tour in Nepal

Am darauffolgenden Morgen beginnt schließlich Dein zehntägiges Trekking-Abenteuer im Himalaya. Via Bustransfer gelangst Du von Kathmandu nach Chautara in Zentral-Nepal. Von dort aus erreicht Ihr nach einer dreistündigen Wanderung Euer erstes Camp in der Nähe des Dorfes Sano Okreni.
Nach einem stärkenden Abendmahl, der ersten Nacht im Zelt und einem nahrhaften Frühstück brichst Du mit Deiner Gruppe in Richtung des höher gelegenen Kami Kharka auf und folgst Wanderpfaden, die Euch vorbei an vereinzelten Bauernhäusern durch alte Rhododendron- und Pinienwälder schließlich zum nächsten Camp führen.

Eine Gruppe von Teilnehmern wandert durch den Schnee im Gebirge

Die kommenden Tage wandert Ihr Tag für Tag für vier bis sechs Stunden in ein neues, höher gelegenes Camp – mit Stationen in Pauwa Bhanjyang, Hille Bhanjyang und Nasim Pati – und kommt dabei in den Genuss der einzigartigen Natur der Himalaya-Region mit ihren atemberaubenden Berg- und Tallandschaften. Gelegen auf über 4000 m bildet das beeindruckende Bergseesystem Panch Pokari, bestehend aus fünf unter Hindus als heilig geltenden Seen, Euren höchstgelegenen Stopp.
Nach einem kräftefüllenden Ruhetag, der Euch die Möglichkeit zur Gebietserkundung bietet, tretet Ihr schließlich den zweitägigen Abstieg an. In der Ortschaft Bhothang angekommen, macht Ihr Euch mit dem Bus gemeinsam auf den knapp siebenstündigen Rückweg nach Kathmandu. Nach einer weiteren Nacht in der Stadt trittst Du schließlich Deine Heim- oder Weiterreise an.

Eine Gruppe von Zelten mit Blick auf das Gebirge

Unter­kunft während der Trekking-Reise

Nach Deiner Ankunft am Flughafen vom Kathmandu übernachtest Du zunächst in einem Gästehaus der Stadt. Dort teilst Du Dir mit einem weiteren Kursteilnehmer ein Zimmer mit angeschlossenem Bad. Das Gästehaus verfügt über WiFi und stellt ferner Frühstück zur Verfügung. Für Mittag- und Abendessen in Kathmandu musst Du selbst aufkommen.
Im Laufe des eigentlichen Trekking-Kurses schlagt Ihr Euer Nachtlager jeden Tag an einem anderen Ort im Hochgebirge auf und übernachtet in mitgebrachten Zelten. Du erhältst täglich Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie einen Nachmittagstee/-kaffee. In den Weiten des Himalaya-Gebirges stehen Euch weder Internet noch Handyempfang zur Verfügung.

Kleine Anreihung von gelben Haeusern mit einem Fluss im Tal

Freizeit während der Erleb­nis­reise in Nepal

Den Tag vor Beginn des eigentlichen Trekkingtrips kannst Du nutzen, um Nepals Hauptstadt Kathmandu zu erkunden. Während der Wandertour sind zwei Ruhetage eingeplant, an denen Du entspannen oder das umliegende Gebiet entdecken kannst. An den „Wandertagen“ erreicht Ihr in der Regel um etwa 16 Uhr Euer nächstes Camp, sodass die Nachmittags- und Abendstunden zum Beisammensitzen bei Kaffee und Tee oder zum Erkunden der umliegenden Gegend genutzt werden können.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-thailand-ko-lanta-tierschutz-andrea-katzen-natucate
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-thailand-ko-lanta-tierschutz-andrea-hund-strand-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Thailand – Andrea

“Meine Erwartungen wurden auf jeden Fall erfüllt. Ich hatte dort wirklich eine tolle Zeit und werde sie für immer positiv in Erinnerung behalten. Vor allem die Hunde werden für immer einen Platz in meinem Herzen haben.”

Hier geht's zum Bericht
blog-erfahrungsbericht-suedafrika-ecoquest-anny-yellow-billed-hornbill-natucate
blog-erfahrungsbericht-suedafrika-ecoquest-anny-karongwe
Erfahrungsbericht EcoQuest Südafrika – Anny Teil 2

“Die zwei Wochen sind wie im Flug vergangen und der Tag der Abreise kommt viel zu schnell.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-naturreise-afrika-private-wilderness-experience-lara-tracking-natucate
erfahrungsberichte-naturreise-afrika-private-wilderness-experience-lara-bobab-sonnenunterrgnag-natucate
Erfahrungsbericht Private Wilderness Experience Afrika – Lara

“Besonders positiv in Erinnerung behalte ich die tolle Stimmung, gemeinsam mit anderen diese einzigartigen Erlebnisse zu teilen, und die Momente, in denen ich den Atem angehalten habe und mich gefragt habe, ob das hier alles ein Traum oder Wirklichkeit ist.”

Hier geht's zum Bericht
Gap Year Thailand: Zwei Katzen liegen auf einer Bank und eine sitzt auf dem Boden
Eine kleine Katze sitzt mit Volunteeren auf einer Treppe
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Thailand – Anne

“Wir lernten so viele interessante Menschen und verschiedene Kulturen kennen, natürlich nicht nur die der anderen Volunteers, sondern auch der Einheimischen.”

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-nepal-himalaya-bergsee-natucate
    1. Himalaya

    Der Himalaya ist das größte Gebirge unseres Planeten. Sowohl in der Breite als auch der Höhe sind seine Ausdehnungen gigantisch. So gilt der im Himalaya gelegene Mount Everest mit fast 8850 m als höchster Berg der Welt. Zudem sind auch die Achttausender Kangchendzönga, Lhotse, Manaslu, Cho-Yu, Annapurna, Dhaulagiri und Makalu Teil der eindrucksvollen Gebirgskette.

    Die Bergkulisse des Himalayas mit ihren schneebedeckten Gipfeln, mächtigen Tälern und rauen Winden garantiert ein spektakuläres Outdoor-Abenteuer in Südasien.

    Erfahre mehr

Hinter­grund des Trekking-Abenteuers in Nepal

Der Himalaya – das größte Gebirge der Welt. Seine Ausdehnungen sowohl in Breite als auch Höhe sind immens. So gilt der im Himalaya gelegene Mount Everest mit knapp 8850 m als weltweit höchster Berg; und auch die Achttausender Kangchendzönga, Lhotse, Manaslu, Cho-Yu, Annapurna, Dhaulagiri und Makalu sind alle Teil der imposanten Gebirgskette.
Die eindrucksvolle Bergkulisse mit ihren schneebedeckten Gletschern, anmutigen Tälern und rauen Winden bietet beste Voraussetzungen für ein atemberaubendes Outdoor-Abenteuer in Südasien. Aufgrund der Begleitung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters kommt dieser Trekking-Tour ein besonderer Weiterbildungscharakter zugute: So bekommt Ihr auf Euren täglichen Wanderungen regelmäßig die Möglichkeit geboten, im Rahmen kurzer Vorträge mehr über die Natur Nepals zu erfahren und Euer Wissen über die Flora und Fauna des Landes, aber auch zu naturschutzbezogenen Themen, die für Nepal von besonderer Bedeutung sind, auszubauen.

#

Nachhaltig reisen ist uns eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken