Nahaufnahme eines Primaten aus Peru waehrend eines Natur- und Rangerkurses

Deine Reise im Überblick

Highlights

  • Lebe und bilde Dich fort inmitten des perua­ni­schen Regen­walds
  • Erforsche die Primaten des Amazo­nas­be­ckens
  • Erlerne essen­ti­elle Methoden der Daten­ge­win­nung und -aufzeich­nung
  • Gehe auf Nacht­wan­de­rungen und Fluss­fahrten im Dschungel
  • Arbeite mit Menschen aus aller Welt zusammen
  • Gestalte und präsen­tiere Dein ganz eigenes Forschungs­pro­jekt
  • Erlebe die faszi­nie­rende Arten­viel­falt von Perus Amazonas-Regenwald

Orte

reiseorte-peru-amazonas-regenwald-natucate
Amazonas-Regenwald

Bereit für Dein Abenteuer?

Wenn Du mehr über Termine und Preise zu dieser Reise erfahren möchtest, beraten wir Dich gerne. Hinterlasse uns einfach eine Nachricht und wir melden uns schnellstmöglich zurück.

Chrissy

E-Mail schreiben

Chrissy, Deine Reiseberaterin für Peru

Du interessierst Dich für diese Reise? Kontaktiere mich gerne! Von den ersten Schritten bis zum Ende Deiner Reise beantworte ich Dir alle Fragen und stehe Dir während Deiner Zeit im Ausland stets zur Seite.

Nahaufnahme eines Primaten aus Peru waehrend eines Natur- und Rangerkurses
Ein im Baum sitzender Primat wird von den angehenden Rangern zwecks Forschung beobachtet
Ein kleiner Affe klettert durch den Regenwald und wird von Teilnehmern des Natur- und Rangerkurses beobachtet
Ein Affe sitzt im Geaest des Regenwaldes in Suedamerika und dient der Primatologie des Rangerkurses
Ein Bruellaffen Weibchen und ihr Junges klettern durch das Geaest des Amazonas
#

Forschungskurs über Primaten in Peru

Als Teilnehmer dieses Kurses im peruanischen Regenwald wird Dir ein breites Wissen über die Primaten der Amazonas-Region vermittelt – ein absolutes Muss für alle Tropenbiologie-Interessierten.

Zwei Studentinnen halten Ausschau nach Primaten im Dickicht des Regenwaldes in Peru

Anreise und Orien­tie­rung im Regenwald Perus

Zunächst fliegst Du zum Puerto Maldonado International Airport. Dort angekommen, wirst Du von einem Mitarbeiter abgeholt. Die erste Nacht verbringst Du in einem Hostel in Puerto Maldonado, bevor Du am nächsten Tag per Taxi nach Laberinto gebracht wirst. Von dort aus erreichst Du nach einer mehrstündigen Bootsfahrt auf dem Madre de Dios River die Forschungsstation, die gleichzeitig Deine Unterkunft ist.

Studenten des Primatenforschungskurses in Suedamerika posieren fuer ein Foto vor der Regenwaldkulisse

Inhalte des Kurses zur Prima­ten­for­schung

Zu Beginn erlernst Du methodische Grundlagen, die zur Orientierung und Navigation im Regenwald gebraucht werden sowie Sicherheits- und Verhaltensregeln im Dschungel. Im Anschluss sammelst Du anhand ausgewählter Forschungsliteratur theoretisches Wissen über die Themenbereiche Botanik, Ornithologie, Primatologie sowie Insekten- und Säugetierkunde.
Parallel dazu werden Deine praktischen Fertigkeiten geschult: Du erhältst Einblicke in die Verhaltensforschung, die Telemetrie, die Datenerfassung und -auswertung und erlernst den direkten Umgang mit Tieren des Regenwaldes.

Nahaufnahme eines Affen im Geaest des Regenwaldes im Amazonas bei einem Ausflug des Rangerkurses

Darüber hinaus begibst Du Dich mit Deiner Gruppe auf nächtliche Regenwaldwanderungen, unternimmst Flussfahrten auf dem Los Amigos River und befasst Dich mit der Sicherung von Trittsiegeln (Spuren). Je nachdem, wie lange Du im Kurs bist und wieviel Erfahrung Du hast, hast Du außerdem die Möglichkeit, Dein ganz persönliches Forschungsprojekt zu gestalten und vorzustellen.
Nach erfolgreichem Absolvieren des Kurses erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat. Je nach Universität ist darüber hinaus eine Anrechnung des Kurses in Form von Credit Points möglich. Setze Dich dazu am besten mit Deiner Hochschule in Verbindung und erkundige Dich, ob eine Akkreditierung des Kurses auch in Deinem Fall infrage kommt.

Eine Huette im Regenwald dient den Teilnehmern des Primatenforschungskurses als Unterkunft

Unter­kunft im südame­ri­ka­ni­schen Regenwald

Während Deiner Zeit im Projekt wirst Du in einer Forschungsstation, gelegen im Regenwald am Fuße der südlichen Anden Perus, untergebracht. Vor Ankunft und nach Verlassen der Station verbringst Du jeweils eine Nacht in einem Hostel in Puerto Maldonado. In der Forschungsstation wirst Du in einem der beiden Schlafsäle zusammen mit anderen Kursteilnehmern untergebracht. Die Schlafsäle verfügen über Doppelstockbetten und Gemeinschaftsbäder. Während Deines Aufenthalts in der Station erhältst Du drei Mahlzeiten am Tag. Während Deines insgesamt zweitätigen Aufenthalts im Hostel wird Dir das Frühstück gestellt, für Mittag- und Abendessen musst Du selbst aufkommen.

Primatenforschung im Rahmen eines Natur- und Rangerkurses im Regenwald in Peru

Freizeit während des Forschungs­auf­ent­halts in Peru

Es empfiehlt sich, einige Serien/Filme, Gesellschaftsspiele und Bücher mitzubringen, da immer mal wieder Zeit für eigene Aktivitäten bleibt. Zudem steht Dir die Möglichkeit offen, in der gut ausgestatteten Bibliothek der Forschungsstation Bücher auszuleihen.

Erfahre, was andere mit uns erlebt haben.

erfahrungsbericht-field-guide-rangerkurs-afrika-impala-natucate
erfahrungsberichte-suedliches-afrika-fgl1-rangerausbildung-elefanten-natucate
Erfahrungsbericht Field Guide Level 1 Südafrika – Claudine

“24 Stunden in und mit der Natur zu leben – diese Erfahrung wird für mich unvergesslich bleiben und lässt mich immer wieder im Alltag innehalten.”

Hier geht's zum Bericht
Eine freiwillige Helferin fuehrt Messungen durch
Gap Year Suedafrika: Eine Gruppe Zebras direkt neben der Schotterstrasse
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Südafrika Zululand – Greta

“Neben den ganzen Tieren, die man zu sehen bekommt, ist die Landschaft in den Parks ein Traum und auch besonders die Sonnenaufgänge jeden Morgen.”

Hier geht's zum Bericht
Auslandsaufenthalt in Namibia: Mehrere Elefanten stehen im Schatten oder gehen durch die Landschaft
Ein Elefant geht zum Sonnenuntergang durch ein altes Flussbett
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Namibia – Victoria

“Dieses Projekt erfüllt wirklich seinen Zweck und bringt etwas für die Menschen in der Gegend.”

Hier geht's zum Bericht
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-malediven-walhaie-roland-teilnehmer-schildkroete-natucat
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-malediven-walhaie-roland-walhai-unterwasser-natucate
Erfahrungsbericht Freiwilligenarbeit Malediven – Roland

“Das gesamte Erlebnis war intensiv und begleitet von gemischten Gefühlen, also „bittersweet“. Die Begegnungen mit einer Vielzahl an Tieren aus nächster Nähe war stets einmalig, gleichzeitig ist unser „Fußabdruck“ in Form von Umweltverschmutzung, toten Korallen, verletzten Tieren und nicht reglementiertem Tourismus leider omnipräsent.”

Hier geht's zum Bericht
  • reiseorte-peru-amazonas-regenwald-natucate
    1. Amazonas-Regenwald

    Etwa 13% des etwa 5.500.000 km² großen Amazonas-Regenwalds liegen in Peru. Wie in den anderen Ländern Südamerika, in denen der Amazonas-Regenwald zu finden ist, ist auch jener in Peru aufgrund seiner vielen endemischen Tier- und Pflanzenarten ein echter Biodiversitäts-Hotspot.

    Insbesondere die Avifauna ist eine der artenreichsten der Welt. Mit über 1800 Arten leben hier mehr Vögel als in Europa und Nordamerika zusammen. Doch auch Insekten, Reptilien und Säugetiere sind hier in großer Zahl vertreten und machen den Dschungel Perus zu einem absoluten Muss für alle Südamerika-Reisenden und Naturliebhaber.

Hinter­grund des Prima­to­logie-Kurses in Peru

Der tropische Regenwald in Peru ist die Kulisse für diese Wilderness Experience. Zusätzliche Bootsexkursionen auf dem Madre de Dios River, Erkundungen von Flussarmen und Nachtwanderungen machen Deine Wilderness Experience im peruanischen Regenwald zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier kannst Du die exotische Fauna und Flora direkt vor der Haustür erforschen.
Dieser Kurs ist so konzipiert, dass Du am Ende ein breites Basiswissen über die wichtigsten Bereiche der Tropenbiologie und Primatenforschung besitzt. Angeleitet durch erfahrene Wissenschaftler eignest Du Dir wertvolle Kenntnisse im Natur- und Artenschutz an und erfährst so eine professionelle Aus- und Weiterbildung.

#

Nachhaltig reisen ist uns

eine Herzens­an­ge­le­gen­heit

Unterstützung sinnvoller Natur- und Artenschutzprojekte durch individuelle Abenteuer in der Wildnis – unser Anspruch, unsere Werte, unser Service.

Weitere Abenteuer entdecken