Praktika Primatenforschung in Peru

Fachpraktikum im Bereich Primatenkommunikation und Habitatnutzung

Auslandspraktikum im südamerikanischen Regenwald

Entdecke die Artenvielfalt des peruanischen Amazonas-Regenwalds und erwirb wertvolles Wissen im Bereich Primatenverhalten, -kommunikation und Habitatnutzung. Konkret beschäftigst Du Dich mit der geografischen Verbreitung und der Nutzung eines Gebiets sowie der Erforschung und Analyse des Lautsystems und des Scent-Marking-Verhaltens verschiedener Tamarinarten. Erfahrene Wissenschaftler stehen Dir zur Seite und vermitteln Dir wertvolles Wissen in Bereichen wie Telemetrie, Tieridentifikation, Lautaufzeichnung, Probenentnahme und Datenanalyse. Auf ganz- und halbtägigen Wanderungen erkundest Du den peruanischen Dschungel hautnah und erfährst eine einmalige Weiterbildung inmitten einer der artenreichsten Regionen der Welt.

Perus Natur zeichnet sich durch ihre Vielfalt und Unberührtheit aus. Man findet dort eine große Zahl seltener und endemischer Säugetiere, Vögel, Reptilien, Amphibien und Insektenarten. Vor allem die Kombination aus Regenwald und Bergen verleiht Peru ein einzigartiges Reisegefühl. Die Anden, die sich vom Norden in den Süden entlang der Pazifik-Küste erstrecken und als die längste Gebirgskette der Welt gelten, münden im Osten in den Amazonas. Reisende und Trekking-Freunde werden auf diese Weise in relativ kurzer Zeit eine Vielzahl an unterschiedlichen Naturräumen bestaunen können.

    Leistungen Praktikum in Peru

    Im Preis enthalten

    • Platzierung im Praktikum
    • Verpflegung während des Praktikums
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Forschungsspezifische Ausrüstung
    • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
    • Vorlesungen
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Exkursionen
    • Informationsmaterial vor Abreise
    • Englischsprachige Praktikumsleitung durch erfahrene Fachkräfte
    • Flughafentransfer
    • Abschlusszertifikat
    • Unterkunft während des Praktikums
    • 24/7-Support während des Praktikums

    Nicht im Preis enthalten

    • Hin- und Rückflug nach/von Puerto Maldonado
    • Mahlzeiten in Puerto Maldonado
    • Reiseversicherungen
    • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge
    • Ggf. Gebühren für ein Visum

    Peru

    StartterminDauerPreisNATUCATE-ID I.PER-005
    6 Wochen 2.725 €

    Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

    Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.

    Anforderungen

    Das musst Du beachten

    Als Teilnehmer musst Du mindestens 18 Jahre alt sein und über gute Englischkenntnisse verfügen. Du musst in keinem entsprechenden Studienfach eingeschrieben sein, um als Praktikant mitwirken zu können. Auch vorherige Praxis- bzw. Forschungserfahrung ist keine Voraussetzung, stellt jedoch einen Pluspunkt dar. Besonders wichtig hingegen sind ein starkes Interesse in den Bereichen Zoologie, Biologie und Anthropologie ebenso wie Flexibilität, Ausdauer und die Bereitschaft, den Tag bereits in den frühen Morgenstunden zu beginnen bzw. ihn erst zu später Stunde zu beenden. Da die tägliche Arbeit im Programm mit einigen Anstrengungen verbunden ist, wie beispielsweise langen Regenwaldwanderungen, müssen alle Teilnehmer körperlich ausreichend fit sein. Des Weiteren sollten sie keine Scheu vor dem Einsatz im Dschungel sowie dem Umgang mit Insekten und Reptilien zeigen. Eine weitere Bedingung für die Programmteilnahme ist das Einreichen zweier Empfehlungsschreiben sowie eines Motivationsschreibens, in welchem Du Deine Beweggründe zur Programmteilnahme schilderst. Ferner benötigen wir Deinen Lebenslauf und führen ein englischsprachiges Bewerbungsinterview mit Dir durch.


    Dein Praktikum in Peru

    Nach Deiner Ankunft am Puerto Maldonado International Airport wirst Du von einem Mitarbeiter abgeholt und verbringst die erste Nacht in einem Hostel in der Stadt. Am nächsten Tag reist Du zu Deiner Unterkunft – eine Forschungsstation, gelegen im amazonischen Regenwald am Fuße der südlichen Anden Perus.

    Inhalt des Kurses ist die genaue Untersuchung des Kommunikationsverhalten sowie die Gebietsnutzung von Kaiserschnurrbart- und Braunrückentamarinen. Primaten machen Gebrauch von zahlreichen visuellen, chemischen und lautlichen Signalen, um Informationen innerhalb ihrer Art, aber auch mit anderen Spezies auszutauschen. Ein Teil des Kurses beschäftigt sich mit der Erforschung des Phänomens der reproduktiven Unterdrückung. Alle männlichen Primaten einer Gruppe sind maßgeblich an der Pflege von Jungtieren beteiligt – um sich diese Unterstützung zu sichern, unterdrücken dominante Primatenweibchen mittels einer Kombination aus Hormon- und Duftausschüttungen weniger dominante Primatenweibchen bezogen auf deren Ovulation, um so die Zeugung konkurrierender Jungtiere zu verhindern. Zur genaueren Untersuchung dieses Phänomens in freier Wildbahn folgen die Teilnehmer auf ganz- und halbtätigen Touren ausgewählten Primatengruppen und nehmen Aufzeichnungen nonverbaler Kommunikationsformen mit Fokus auf dem Scent-Marking vor. Deine Gruppe sammelt Daten über das Markierungsverhalten, die Morphologie und Entwicklung der Duftdrüsen sowie den Hormonhaushalt erwachsener Tiere. Auch Daten zum Lautsystem der Tiere werden erfasst, eine weitere wichtige Kommunikationsform unter Primaten.

    Im anderen Teil des Kurses werden mithilfe von Radiotelemetrie ferner Erkenntnisse zur Habitatnutzung verschiedener Primatengruppen ermittelt. Dies kann zur Klärung diverser Fragen beitragen, wie etwa jener nach der Art der Gebietsaufteilung. Dazu machst Du Dich mit Deiner Gruppe früh am Tag auf den Weg in den Regenwald, spürst die Tiere mittels Telemetriegeräten auf und gewinnst anhand verschiedener Beobachtungsverfahren nähere Erkenntnisse zu ihrer geografischen Verbreitung und der Gebietsnutzung.

     

    Jeder, der ein Praktikum im Ausland leisten möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.


    Praktikumsinhalte

    Absolventen dieses Kurses besitzen folgende Fähigkeiten:

    • Das sichere Arbeiten und Bewegen auf und abseits von Wanderwegen
    • Das Folgen von Primatengruppen auf ganz- und halbtägigen Wanderungen
    • Das Erkennen von Primaten anhand individueller Identifizierungs-Marker
    • Das Aufspüren von Primaten anhand von Bewegungen und Lauten
    • Das Protokollführen beim Anwenden verschiedener Beobachtungstechniken
    • Das Nutzen von Telemetriesystemen
    • Das Bedienen von GPS-Geräten
    • Das Analysen gewonnener Daten und deren Sortierung in einer Datenbank
    • Das beliebige Aufzeichnen von besonderen Verhaltensweisen wie Fellpflege, Paarungs-, Angriffs- und Wettbewerbsverhalten
    • Das Identifizieren von Lebensabschnitten und dementsprechend spezifischem Verhalten der Tamarine
    • Das Sammeln und Speichern nicht-invasiver biologischer Proben unter schwierigen Forschungsbedingungen. Das Aufbereiten aller Proben für weitere Zwecke
    • Das Errichten eines Labors mitten im Regenwald

    Unterkunft

    Deine Unterkunft in Peru

    Für Deine Zeit in diesem spannenden Praktikumsprogramm wird eine Forschungsstation inmitten peruanischen Dschungels Dein Zuhause sein. Diese verfügt über ein Labor, ein Klassenzimmer, eine Bibliothek, einen Speisesaal sowie zwei Schlafsäle, in denen die Teilnehmer des Programms untergebracht werden. Die Schlafsäle sind mit Doppelstockbetten und Gemeinschaftsbädern ausgestattet. Während Deines Aufenthalts in der Forschungsstation erhältst Du Frühstück, Mittagessen und Abendessen. Zwischen den Mahlzeiten werden zudem kleine Snacks angeboten.

    Das Nahrungsangebot ist verhältnismäßig ausgewogen, auch wenn frisches Gemüse nicht immer auf dem Speiseplan steht. Bitte informiere uns im Vorfeld, falls Du spezielle Ernährungswünsche hast (z. B. rein vegetarische Mahlzeiten). Auch nach Verlassen der Forschungsstation verbringst Du unter Umständen eine Nacht in Puerto Maldonado. Während Deines Hostelaufenthalts wird Dir das Frühstück gestellt, für Mittag- und Abendessen musst Du selbst aufkommen. Eine gute und sättigende Mahlzeit ist bereits für wenige Euro zu erhalten.

    Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.