EcoQuest Südafrika – Jennifer

Im Rahmen unseres EcoQuest-Kurses hat Jennifer die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt Südafrikas hautnah erkunden können. Erfahrt mehr über ihre wunderbare Zeit.

erfahrungsberichte-naturreisen-suedafrika-ecoquest-jennifer-loewe
Jennifer
Erfah­rungs­be­richte
erfahrungsberichte-naturreisen-suedafrika-ecoquest-jennifer-loewe

Steckbrief

Name: Jennifer

Alter: 26

Projekt: EcoQuest in Südafrika

Einsatzorte: Karongwe/Südafrika

Zeitraum: Anfang bis Mitte November 2019 – 2 Wochen

Bewertung

Betreuung durch das Natucate-Team:

Anreise:

Partner vor Ort:

Unterkunft:

EcoQuest in Südafrika – Feedback: Acht Fragen an Jennifer

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten im Kurs geben?
Während der zwei Wochen EcoQuest wurden wir in 2 Gruppen eingeteilt und es ging dann jeweils abwechselnd auf Game Drives und Game Walks am Vormittag hinaus in die Natur. Nach dem Frühstück stand die Theorieeinheit an, die Lecture, in der wir vieles Interessantes über Flora und Fauna gelernt haben, bevor es nach dem Lunch und der Mittagspause wieder auf Game Drives und Game Walks ging.

2) Was waren die größten Herausforderungen für Dich während des Kurses?
Der Sleep-Out: es war am ersten Freitag geplant und an diesem Abend gab es mehrere Gewitter und ich habe eigentlich immer Angst bei Gewittern. Aber da ich mich auf die Erfahrung der Guides verlassen konnte und sie sich sicher waren, dass das Gewitter nicht über uns hinweg zieht, konnte ich recht entspannt schlafen. Die Guides haben Recht behalten: es hat zwar etwas geregnet, aber es war eine einmalige und unvergessliche Erfahrung.

erfahrungsberichte-naturreisen-suedafrika-ecoquest-jennifer-bueffel

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat? Oder etwas, was Du besonders negativ inErinnerung hast?
Es gab keinerlei negative Erfahrungen :) Ich kann aber auch nicht genau sagen, was mir am besten gefallen hat, es war eher das Gesamtbild: die freundlichen und super kompetenten Guides, die Unterkunft in der Natur, den ganzen Tag an der frischen Luft zu verbringen und so viel Neues über die Natur und die Tiere zu erlernen. Besonders interessant war es auch, die Laute der Tiere, besonders nachts "hautnah" mitzuerleben. Und das für mich spannendste Erlebnis war wohl, dass ich einen Leoparden ca. 2 Meter neben unserem Landrover entdeckt habe, der bei Dämmerung sehr gut getarnt im Gras lag.

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen bevor Du zum Kurs gereist bist?
Ich habe diesen Kurs als „Schnupperkurs“ betrachtet, um für mich herauszufinden, ob ein mehrwöchiger Kurs in Frage kommt und um mit dem Thema „Afrika“ zu beginnen. Dies wurde voll erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Die zwei Wochen sind viel zu schnell vergangen und die Begeisterung hat mich gepackt.

erfahrungsberichte-naturreisen-suedafrika-ecoquest-jennifer-zebra

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmernempfehlen kannst?
Ich bin am 02.11.19 in Johannesburg angekommen und habe die City Sightseeing Tour in Johannesburg gemacht, um einiges von der Stadt zu sehen und kann dies nur empfehlen. Ich bin mit dem Gautrain vom Flughafen OR Tambo nach Rosebank gefahren und dort direkt in den Hop-on/Hop-off-Bus gestiegen.

6) Welche Tipps würdest Du anderen Teilnehmern geben?
Ich wurde bestens auf den Kurs vorbereitet und habe mich auf die Vorbereitung und Hilfestellung von Daniel und Chrissy voll verlassen und habe damit nur die besten Erfahrungen gemacht.

erfahrungsberichte-naturreisen-suedafrika-ecoquest-jennifer-gnu

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest?
Umgerechnet habe ich für Getränke und Trinkgelder im Camp insgesamt etwa 85€ benötigt. Im Hostel und unterwegs in Johannesburg habe ich geschätzt ca. 100€ inkl. City Sightseeing Tour benötigt. Ich würde daher empfehlen, insgesamt ca. 500 einzurechnen, falls noch Souvenirs gekauft werden sollen.

8) Hier ist noch Platz für sonstige Anregungen oder Berichte von Dir:
Ich freue mich schon jetzt auf mein nächstes Abenteuer!

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog