Strahlend blauer Himmel ueber den Straenden von Mauritius

Mauritius

Highlights auf Mauritius

Geogra­phie von Mauritius

Der Inselstaat Mauritius liegt im Indischen Ozean, östlich von Madagaskar und gehört zu den Maskarenen. Die Hauptstadt Port Louis liegt im Westen der 2000 Quadratkilometer großen Insel. Neben der Hauptinsel gehören zu Mauritius auch die Inseln Rodrigues, Agalega und die Cargados-Carajos-Inseln.

Geomorphologie/Geologie

Mauritius ist vulkanischen Ursprungs. Auf einem Hochplateau im Indischen Ozean ereigneten sich vor Jahrtausende gewaltige Vulkanausbrüche, die mehrere kleinere Inseln haben entstehen lassen. Die meisten dieser Inseln verschwanden jedoch wieder da das vulkanische Gestein sehr erosionsanfällig war. Heute zeugen lediglich Mauritius und die Insel La Réunion von diesen Ausbrüchen. Mit 828m ist der Höchste Berg Mauritius der Piton de la Petite Rivière Noire.
Mauritius ist heute fast vollständig von Korallenriffen umgeben. Sie bremsen die Brandung ab und lassen ruhige Lagunen entstehen.

Mauritius: Ueber einer Bucht kann man den Sonnenuntergang gut beobachten

Reise­tipps und Wissens­wertes für Mauritius

Klima auf Mauritius

Auf Mauritius herrscht ganzjährig ein angenehmes tropisches Klima. Es gibt zwei Jahreszeiten: Der warme und feuchte Sommer geht von November bis Mai und bringt Temperaturen von 25-30°C mit sich. Der Winter ist im Durchschnitt etwa 6°C kühler und trockener. Es fallen jährlich bis zu 2100mm Niederschlag, welcher sich ganzjährig verteilt. Die Berge im Inselzentrum von Mauritius schirmen den westlichen und nördlichen Teil der Insel von den starken Ostwinden ab und bewirken so ein sonnigeres und regenärmeres Wetter im Westen. Je weiter man ins Landesinnere kommt, desto kälter und feuchter wird es.

Ein verlassener Strand auf Mauritius

Tier- und Pflan­zen­welt von Mauritius

Die ursprüngliche Vegetation der Insel ist der tropische Regenwald. Dieser ist heute aber nur noch in den wenigen Schutzgebieten und in einem sehr artenarmen Zustand anzutreffen. Mit dem Abholzen der Urwälder vor mehreren Hundert Jahren verschwand der Großteil der einheimischen Tier- und Pflanzenarten. Eine Neuanpflanzung ist heute schwierig, da den jungen Bäumen der Schutz der langsam wachsenden Hartholzgewächse fehlt und diese bei häufig auftretenden Zyklonen abknicken.
Auf Mauritius gibt es heute noch eine Vielzahl an bunten Vogelarten. Daneben findet man einige kleine Reptilienarten wie Chamäleons oder Eidechsen. Säugetiere gibt es hingegen wenige. Lediglich Fledermäuse, Hirsche, Affen und Wildschweine sind in den grünen Tiefen der Insel zu finden. Wesentlich artenreicher ist das Leben unter Wasser: In den Korallenriffen leben zahlreiche Fischarten, Muscheln und Schnecken.

Eidechsen leben in den tropischen Waeldern von Mauritius
Ausblick ueber einen Wald auf Mauritius auf den Indischen Ozean

Sozial­geo­gra­phie von Mauritius

Noch unsicher bei der Reiseplanung?

Wir beraten Dich gerne! Gemeinsam finden wir heraus, welche Reise am besten zu Dir passt und planen Schritt für Schritt Dein Auslandsabenteuer.

Aus unserem Blog