Sri Lanka: Wasgamuwa Natio­nal­park

Der Wasgamuwa Nationalpark in Sri Lanka liegt in den Distrikten Matale und Polonnaruwa und zeichnet sich durch eine hohe Artenvielfalt aus. Erfahre mehr über dieses faszinierende Schutzgebiet in unserem Blog

Ann-Kathrin
Ann-Kathrin
Ratgeber
wasgamuwa-reiseort-nationalpark-grasebene-natucate

Der Wasgamuwa Nationalpark liegt in Sri Lankas nördlicher Zentralprovinz. Der etwa 39.000 Hektar große Park zeichnet sich durch eine enorme Biodiversität aus. So lassen sich nicht nur große Herden des Asiatischen Elefanten beobachten – auch mehr als 150 verschiedene Pflanzen-, 23 verschiedene Säugetier-, 143 Vogel- und 50 Schmetterlingsarten sind in den grünen Tiefen beheimatet.

Steckbrief

Name
Wasgamuwa Nationalpark

Gründungsjahr
1984

Lage
In den Distrikten Matale und Polonnaruwa in der nördlichen Zentralprovinz Sri Lankas

Größe
ca. 390 km²

Tiere
Asiatischer Elefant, Weißbartlangur, Lippenbär, Wasserbüffel, Axishirsch, Sri Lanka-Leopard, mehr als 140 Vogel- sowie knapp 20 Reptilienarten

Beste Reisezeit
Insbesondere von Februar bis April sowie von Juni bis September

Highlights
Die äußerst hohe Biodiversität des Parks, einschließlich der großen Population an asiatischen Elefanten • die landschaftliche Szenerie, die den Park auch für Trekkingfreunde sehr attraktiv macht

wasgamuwa-reiseort-nationalpark-elefanten-wiese-natucate
wasgamuwa-reiseort-nationalpark-elefanten-natucate

Vor Ort im Wasgamuwa Nationalpark

Lage, Geographie und Klima

Der Wasgamuwa Nationalpark liegt in der nördlichen Zentralprovinz, genauer gesagt in den Distrikten Matale und Polonnaruwa. 100 km südwestlich des Parks befindet sich die Stadt Kandy. Ein angrenzender Park ist der Flood Plains Nationalpark. Im Park selbst fließen die Flüsse Mahaweli und Amban, die die Tiere mit den nötigen Wasserreserven versorgen. Mit 470 Metern ist der Sudu Kanda die höchste Erhebung. Der Park besteht aus Primär-, Sekundär- und flussnahen Wäldern sowie Grasland.

Der Wasgamuwa Nationalpark gehört zur klimatischen „Trockenzone“ Sri Lankas. Das heißt die durchschnittliche Temperatur liegt bei 28°C und Regen fällt meist während des Nordost-Monsuns von Oktober bis Januar. Von Juli bis September herrscht Trockenzeit.

Flora und Fauna

Eine hohe Biodiversität zeichnet den Wasgamuwa Nationalpark aus. Mehr als 150 verschiedene Pflanzenarten finden sich auf dem Gebiet, dazu zählen unter anderem jahrhundertealte Tamarindenbäume. Doch nicht nur etliche Pflanzenarten sind in dem Park angesiedelt, auch viele verschiedene Tierarten lassen sich beobachten. Vor allem bekannt ist der Nationalpark für seine Elefantenherden: ca. 150 Elefanten finden Schutz in den natürlichen Wäldern des Parks. Weitere Säugetierarten sind unter anderem der Weißbartlangur, der Lippenbär, der Wasserbüffel oder der Axishirsch. Zusätzlich dazu ist der Wasgamuwa Nationalpark eines der wichtigsten Vogelschutzgebiete Sri Lankas. Mindestens 143 verschiedene Vogelarten finden sich hier, davon sind acht endemisch, kommen also nur in begrenzten Gebieten vor. 50 Schmetterlingsarten schmücken die Landschaft mit ihren bunten Farben, während sich 17 Fischarten in den zwei Flüssen tummeln.

wasgamuwa-reiseort-nationalpark-flussfahrt-wasser-natucate

Highlights

Der Artenreichtum des Parks fasziniert – nicht nur die Elefantenpopulation von etwa 150 Individuen ist dabei erwähnenswert, sondern vor allem auch die Flora des Parks mit mehr als 150 Spezies. Ferner stellt das Areal durch seine Seen und Bergketten auch ein hervorragendes Ziel für Treckingfreunden dar.

Wissenswertes

  • Der Name „Wasgamuwa“ ist zusammengesetzt aus den Worten „Walasa“ und „Gamuwa“, die aus dem Singhalesischen übersetzt „Faultiere“ und „Holz“ bedeuten – Faultiere sind in dem Park jedoch relativ rar.
  • 1984 gegründet, hat es sich der Nationalpark zur Aufgabe gemacht eine Zufluchtsstätte und Schutz für verdrängte Wildtiere zu bieten. Dies geschah im Zuge des sogenannten „Mahaweli Development Projects“, zu welchem noch drei weitere Nationalparks zählen.
  • Der Eintritt in den Wasgamuwa Nationalpark beträgt 27 US-Dollar.
  • Von der Hauptstadt Colombo sind es ca. 210 km – eine sechsstündige Autofahrt – bis zum Wasgamuwa Nationalpark.

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog