Reise­rat­geber: Wichtige Dokumente für Deine Reise

Wer auf Reisen geht, muss unbedingt an bestimmte Dokumente wie Reisepass, Führerschein und Nachweis der Auslandskrankenversicherung denken. Erhalte im Folgenden weitere Informationen zu diesem Thema.

Ann-Kathrin
Ann-Kathrin
Ratgeber
blog-ratgeber-reiseratgeber-weltreise-dokumente-reisepass-natucate

Eine Weltreise ist ein Abenteuer, von dem viele Menschen träumen. Damit es ein schönes Erlebnis wird, sind einige Vorbereitungen erforderlich, da die Reise oft in Gegenden führt, die weitab von den Zielen des Massentourismus liegen. Zu den wichtigsten Vorbereitungen, die Du treffen musst, gehören die benötigten Reisedokumente, darunter Reisepass, Impfausweis und Führerschein. Was Du dabei beachten solltest, erfährst Du in den folgenden Abschnitteni.

Der Reisepass

Der Pass oder auch Reisepass ist wahrscheinlich das wichtigste aller Papiere auf Deiner großen Reise, ist er doch in den Staaten außerhalb der EU die Grundvoraussetzung, um das Land überhaupt betreten zu können. Ohne ihn wirst Du sofort zurückgeschickt. Deshalb solltest Du Dir rechtzeitig vor Antritt Deiner Weltreise den Pass noch einmal genauer anschauen, da er in der Regel unbeachtet in Schrank oder Schublade liegt. Wie lange ist der Pass noch gültig? Ist Dein Foto noch aktuell oder trägst Du jetzt eine Brille oder hast Dir die Haare gefärbt? Ist der Pass sauber und unbeschädigt und hat noch genügend freie Seiten für Visa? Falls Du nur eine dieser Fragen mit Nein beantwortest, musst Du Dich rechtzeitig um einen neuen Pass kümmern. Beachte, dass es in der Nebensaison mindestens 6 Wochen dauert, bis ein neuer Pass ausgestellt werden kann, in der Urlaubszeit sogar noch länger. Eventuell ist es sogar ratsam, einen Zweitpass zu beantragen. Den kannst Du unterwegs bei der Botschaft Deines nächsten Reiselandes für den Visumantrag einreichen, während Du den anderen Pass benutzt. In vielen Ländern sind Touristen dazu verpflichtet, sich jederzeit ausweisen zu können.

Der Impfausweis

In vielen Ländern ist auch der Impfausweis ein wichtiges Dokument. Er ist weitaus mehr als nur ein gelbes Stück Papier, das Dich daran erinnern soll, den Termin für die nächste Impfung nicht zu vergessen. Wenn Du aus Ländern kommst, in denen Gelbfieber häufig auftritt, kann Dir mit etwas Pech die Einreise verweigert werden, wenn Du keine Gelbfieber-Impfung nachweisen kannst. Du solltest beachten, dass Impfungen einige Wochen vor Reisebeginn vorgenommen werden müssen, um wirksam zu werden. Manche Impfungen müssen sogar wiederholt werden, bevor sie zuverlässig schützen. Informiere Dich dazu frühzeitig bei einem Facharzt für Tropen- oder Reisemedizin.

Der Führerschein

Die deutsche Fahrerlaubnis wird außerhalb der EU meistens nicht anerkannt. Du benötigst einen internationalen Führerschein, um außerhalb Europas Auto fahren zu können. Diesen kannst Du Dir gegen eine Gebühr von 30-40 EUR bei der zuständigen Behörde in Deutschland ausstellen lassen. Je nach Land darfst Du damit 6-12 Monate fahren. Die deutsche Fahrerlaubnis benötigst Du in der Regel unterwegs nicht. Angesichts des „“ Fahrstils, der in vielen Ländern üblich praktiziert wird, kann es in den meisten Fällen ohnehin besser sein, nicht selbst zu fahren.

Andere wichtige Dokumente

Die oben genannten Papiere stellen nur die Grundausstattung für Deinen großen Trip dar. Zu den wichtigen Papieren gehört auch der Personalausweis, obwohl Du ihn in Ländern außerhalb der EU nicht zur Einreise benutzen darfst. Nichtsdestotrotz ist dieser auch im außereuropäischen Ausland in vielen Situationen hilfreich. Er wird beispielsweise in vielen Hotels oder bei Zimmervermietern oder Autoverleihern als Pfand akzeptiert. Wurde Dein Pass gestohlen, kannst Du in der deutschen Botschaft oder im Konsulat damit Deine Identität nachweisen. Der Ausweis hat gegenüber dem Reisepass den Vorteil, dass er kleiner ist, sich besser aufbewahren lässt und wasserfest ist. Damit Du ihn im Notfall zur Hand hast, solltest Du ihn jedoch immer separat vom Pass aufbewahren.

Dass man keine Reise ohne eine Auslandskrankenversicherung antreten sollte, dürfte allgemein bekannt sein. Weniger bekannt ist dagegen, dass immer mehr Länder bei der Einreise einen Versicherungsnachweis verlangen. Durch den Versicherungsnachweis soll gewährleistet werden, dass im Fall der Fälle die Behandlungskosten vom Reisenden bezahlt werden können. Der Versicherungsnachweis ist in der Regel ein mehrsprachiges Papier. Du musst darauf achten, dass Dein Versicherungsschutz während der gesamten Reisedauer gültig ist und im Notfall die Kosten eines medizinischen Rücktransports per Flugambulanz übernommen werden.

Unter Umständen kann es sein, dass Du eine Abmeldebescheinigung brauchst. Dieses Papier ist dann notwendig, wenn Du Deine Wohnung in Deutschland kündigst und keine neue innerhalb Deutschlands mehr beziehst. Die Abmeldebescheinigung ist sehr hilfreich, wenn Du bei einer deutschen Auslandsvertretung einen neuen Pass beantragen wirst. Wenn Du auf längere, unbestimmte Zeit wegbleiben willst, ist die Abmeldebescheinigung vorteilhaft, da Du dann nicht mehr steuerpflichtig bist und weder Krankenkassenbeiträge noch Sozialabgaben zahlen musst.

Wie die Dokumente aufbewahren?

Werden Papiere gestohlen oder beschädigt, kann das besonders auf einer Weltreise sehr unangenehme Folgen haben. In diesem Fall muss die örtliche Polizei eingeschaltet und Kontakt zur zuständigen deutschen Auslandsvertretung hergestellt werden. Mit Pech kann diese Hunderte von Kilometern entfernt sein. Am besten ist es daher, alles zu tun, um den Verlust von vornherein zu vermeiden. Dafür hat sich laut Reiseexperten in der Praxis ein wasserdichter Brustbeutel bewährt. Der schützt die Papiere nicht nur gegen Diebstahl, sondern auch gegen Nässe. Unterwegs können die Bedingungen mitunter ziemlich rau werden. Neben heftigen Regenfällen kann auch Gischt bei Bootsfahrten dazu führen, dass wichtige Papiere durchnässt und dadurch unbrauchbar werden. Eine Bauchtasche ist dagegen weniger praktisch, weil sie oftmals mehr auffällt.

Elektronisches Backup erstellen

Sollten der Reisepass oder andere wichtige Unterlagen doch einmal verloren gehen, ist es ein großer Vorteil, wenn Du ein elektronisches Backup anlegst. Das geht ganz einfach. Es gibt viele Apps, die Dir erlauben, Dateien Online in der so genannten Cloud, zu speichern. Dazu machst Du einfach ein Foto des Schriftstücks und lädst es hoch. Da es in der Cloud gespeichert ist, hast Du von überall her über das Internet darauf Zugriff. Wurde beispielsweise der Pass gestohlen, kannst Du das Foto aus der Cloud abrufen und der Polizei oder den Mitarbeitern der Botschaft die Seriennummer und das Ablaufdatum geben. Die Angaben werden benötigt, um den Pass sperren zu lassen. Bei weniger wichtigen Unterlagen, wie beispielsweises dem Versicherungsnachweis, genügt es eventuell sogar, wenn Du in ein Internetcafé gehst und Dir dort das verlorene Schriftstück ausdrucken lässt. Zu den beliebtesten Apps gehört Dropbox. Die Basisversion ist kostenlos. Abgesehen von einer elektronischen Version ist es ratsam, eine herkömmliche Fotokopie Deiner wichtigsten Reiseunterlagen mitzuführen.

In Kooperation mit Travelgrapher

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog