Freiwil­li­gen­ar­beit Austra­lien – Marvin

Marvin hat sich als Volunteer dem Schutz von Australiens einzigartiger Natur gewidmet. In seinem Feedbackbogen schildert er die Erfahrungen, die er in Down Under gemacht hat.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-australien-naturschutz-marvin-aussicht-bucht-natucate
Marvin
Erfah­rungs­be­richte
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-australien-naturschutz-marvin-aussicht-bucht-natucate

Steckbrief

Name: Marvin

Alter: 25

Projekt: Naturschutz in Australien

Einsatzorte: Newcastle, Canberra, Melbourne, Adelaide, Perth, Hobart, Cairns

Zeitraum: Mitte Oktober 2018 bis Mitte März 2019 – 5 Monate

Bewertung

Betreuung durch das Natucate-Team:

Anreise:

Partner vor Ort:

Unterkunft:

Freiwilligenarbeit in Australien – Feedback: Sieben Fragen an Marvin

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten im Projekt geben?

Die häufigste Tätigkeit war das Entfernen von Unkraut. Danach das Pflanzen von Bäumen. Außerdem gab es ein paar Nursery Days und Ocean Clean Ups.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-australien-naturschutz-marvin-aussicht-blauer-himmel-natucate

2) Was waren die größten Herausforderungen für Dich während des Projekts?

Die größte Herausforderung in manchen Projekten war mit den Fliegen in Australien klarzukommen.

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat? Oder etwas, was Du besonders negativ in Erinnerung hast?

Besonders gut gefallen haben mir die Nursery Days und die Ocean Clean Ups. Das Allerbeste war aber der ständige Austausch mit den anderen Freiwilligen, so habe ich viele neue Verbindungen knüpfen können und neue Freunde gewonnen.

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen bevor Du zum Projekt gereist bist?

Meine Erwartungen waren, so viele neue Menschen, wie möglich kennenzulernen. Dies ist mir definitiv gelungen.

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmern empfehlen kannst?

Zukünftige Teilnehmer sollten definitiv eine Tour durch das Outback machen. Am besten mit Wayoutbacktours. Teilnehmer des Projektes in Perth sollten auf jeden Fall nach Rottnest Island. In Tasmanien gibt es außerdem auch unglaublich viel zu sehen. Die Gegend rund um den Cradle Mountain & Lake St. Clair Nationalpark ist von mir wärmstens zu empfehlen.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-australien-naturschutz-marvin-himmel-aussicht-natucate
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-australien-naturschutz-marvin-himmel-natucate
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-australien-naturschutz-marvin-wasser-berge-natucate

6) Welche Tipps würdest Du anderen Teilnehmern geben?

Man muss auf jeden Fall darauf vorbereitet sein, dass die Arbeit keine einfache ist. Es gibt Tage, die sind lockerer, andere hingegen sind dann wieder sehr anstrengend. Wenn jemand ein weiches Fell hat, sollte er sich vorher überlegen an derartigen Projekten teilzunehmen. Über seine Englischkenntnisse braucht man sich nicht großartig Sorgen machen, die werden während des Aufenthalts schlagartig besser, von Woche zu Woche.

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest?

In dem halben Jahr, dass ich in Australien verbracht habe, habe ich circa 10.000 € ausgegeben.

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog