Freiwil­li­gen­ar­beit: Erfolge unserer Natur­schutz­pro­jekte in Ozeanien

Die Volunteers unserer Naturschutzprojekte in Australien und Neuseeland haben im Jahr 2016 tatkräftig mit angepackt. Hier erfahrt Ihr einige Zahlen und Fakten

Ann-Kathrin
Ann-Kathrin
News
freiwilligenarbeit-ozeanien-strand-freiwilligenarbeit-blog-natucate

Mit unseren Naturschutzprojekten in Australien und Neuseeland geben wir Freiwilligen die Möglichkeit sich aktiv einzusetzen. An verschiedenen Standorten pflanzen unsere Studenten Bäume, errichten Zäune und Wege, schützen gefährdete Arten oder sammeln Samen zur Umweltüberwachung. Zusammen mit unserem Partner in Australien und Neuseeland und ganz besonders mit Eurer Hilfe – den Freiwilligen, die ihre Zeit mit Naturschutz in diesen beiden Ländern verbracht haben – konnte ein enormer Beitrag zum Schutz der australischen und neuseeländischen Natur gemacht werden.

freiwilligenarbeit-ozeanien-strandarbeit-freiwilligenarbeit-blog-natucate
freiwilligenarbeit-ozeanien-freiwilliger-freiwilligenarbeit-blog-natucate
freiwilligenarbeit-ozeanien-felder-freiwilligenarbeit-blog-natucate
freiwilligenarbeit-ozeanien-freiwilligenarbeit-blog-natucate

Aber nun zu ein paar Zahlen und Fakten! Gemeinsam mit Euch haben wir es im Jahr 2016 geschafft über 1 Million einheimische Bäume zu pflanzen, die für einen größeren Lebensraum und bessere Wasserqualität sorgen. Wir konnten über 2 Tonnen einheimische Samen für ein großflächiges Wiederbegrünungsprojekt sammeln.

Es wurden über 35.000 Hektar Land von eingeführten Unkrautarten befreit und ganze 570 Tonnen Müll gesammelt, um die Umwelt sauber und vor allem für die Tiere sicher zu halten. Dank Eurer Hilfe wurden über 210 Kilometer Wanderwege gebaut oder aufrechterhalten, um Abnutzung zu stoppen und Lebensräume zu schützen. 4.968 Umweltüberwachungen wurden vervollständigt, die alles vom Waldbrand über die Kraftstofflast bis zu den gefährdeten Arten abdecken.

freiwilligenarbeit-ozeanien-freiwillige-freiwilligenarbeit-blog-natucate

An dieser Stelle ist ein riesen Dankeschön nötig, denn ohne Eure tatkräftige Unterstützung wäre dies in dieser Form nicht möglich gewesen! Wir freuen uns auf weiteren Naturschutz mit Eurer Hilfe!

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog