Freiwil­li­gen­ar­beit USA Florida Tierschutz – Maria

Freiwilligenarbeit in den USA: Im Rahmen unseres Feedbackbogens berichtet Maria über ihre Zeit als Tierschutz-Volunteer in Florida. Erfahre hier mehr

Ann-Kathrin
Maria
Erfah­rungs­be­richte
erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-florida-maria-strandweg-natucate

Steckbrief

Name: Maria

Alter: 36

Projekt: Volunteering in Florida – Schutz notleidender Wildtiere

Einsatzort: Florida / USA

Zeitraum: Ende Januar bis Ende März 2018 – insgesamt 8 Wochen

Bewertung

Betreuung durch das NATUCATE-Team:

Anreise:

Partner vor Ort:

Unterkunft:

Volunteering in Florida – Feedback: Acht Fragen an Maria

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten im Projekt geben?

Rundum Sorge für die untergebrachten Tiere. Vorbereitung des Futters nach genauen Vorgaben, Reinigung der Käfige. Abarbeiten der täglichen Aufgaben im Umgang mit den Tieren.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-florida-maria-sonnenuntergang-natucate

2) Was waren die größten Herausforderungen für Dich während des Projekts?

Grundsätzlich waren es nur die ersten Tage des Einlebens.

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat?

Ganz besonders in Erinnerung geblieben sind mir die wirklich unglaublich freundlichen Besitzer und Kollegen, bei denen sich wirklich in erster Linie alles um das Wohlergehen der Tiere dreht und die einen voll mit einbeziehen.

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen, bevor Du zum Projekt gereist bist?

Meine Erwartungen wurden übertroffen, im positiven Sinne.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-florida-maria-strand-natucate

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmern empfehlen kannst?

Empfehlen kann ich auf jeden Fall den Besuch der „Silver Springs“ für Kajak Touren etc. Ein wirklich wundervoller Ort.

6) Welche Tipps würdest Du anderen Teilnehmern geben, die das Projekt machen wollen?

Grundsätzlich sollte man bereit sein, wirklich körperliche Arbeit zu leisten und das gegebenenfalls auch bei sehr hohen Temperaturen (sollte man im Sommer an dem Projekt teilnehmen). Dieses Projekt ist nichts für Menschen, die glauben, dort in einem Streichelzoo zu sein.

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest?

Die einzigen Kosten, die man vor Ort hat, belaufen sich auf Ausflüge, Unternehmungen oder einen Mietwagen. Für Lebensmittel wird ausreichend gesorgt.

erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-florida-maria-pflanze-natucate
,erfahrungsberichte-freiwilligenarbeit-florida-maria-steine-natucate.jpg)

8) Hier ist noch Platz für sonstige Anregungen oder Erzählungen von Dir:

Ich kann dieses Projekt nur wärmstens empfehlen und es lohnt sich wirklich, genau dort zu helfen. Die Besitzer und auch Kollegen vor Ort sind einfach nur freundlich und legen Ihr Herzblut in dieses Projekt. Die Mitarbeiter nehmen sich wirklich Zeit, damit man eine super Einarbeitung bekommt. Man lernt unglaublich viel.

Einziger Minuspunkt: Ohne Auto ist man mehr oder weniger aufgeschmissen, da so gut wie alle Aktivitäten nicht in „Laufnähe“ sind.

Reisen, die Dir gefallen könnten

Aus unserem Blog