Erfahrungsberichte Naturschutz Neuseeland Melanie

Neuseeland

Volunteering Neuseeland

Vier Wochen habe ich als Volunteer in Neuseeland bei einem Naturschutzprojekt von NATUCATE mitgearbeitet, zwei Wochen in Wellington und zwei Wochen in Auckland. In einer internationalen Gruppe von 5 – 10 Leuten war ich an vielen verschiedenen Orten in und um Wellington unterwegs, fünf Tage in Atiu Creek (nördlich von Auckland) und fünf Tage auf Waihekeisland (eine Insel vor Auckland). Die Hauptaufgabe bestand darin Bäume in Parks und Naturreservaten zu pflanzen, aber auch neue Wanderwege vorzubereiten und Instand zuhalten, Tiergehege zu bauen und Neuseelands ursprüngliche Natur weiter zu beleben. Durch die unterschiedlichen Orte und wechselnden Arbeitsaufgaben war die Zeit sehr abwechslungsreich. Die TeamleiterInnen waren sehr engagiert und haben gerne über Neuseelands Natur, Flora und Fauna gesprochen, viel erklärt und Fragen beantwortet.

 

Die Unterkünfte waren überall gemütlich und mit allem ausgestattet was man braucht. Die Zimmer wurden von mehreren geteilt. Da ich zur Winterzeit in Neuseeland war und die Häuser kaum beheizt werden, empfiehlt sich warme Kleidung, auch für die Nacht und als wahrer Luxus, eine Wärmflasche. Auch die Verpflegung mit Lebensmitteln war super. In Atiu Creek und auf Waihekeisland gab es keinen W-Lan Zugang, darüber wurde ich im Vorfeld auch nicht informiert.

Ich habe meine Zeit in Neuseeland sehr genossen. Es ist ein wunderschönes, interessantes Land. Die Arbeit hat mir Spaß gemacht und war auch nicht zu anstrengend. Ich habe viele liebe Menschen kennengelernt und die TeamleiterInnen als sehr offen, hilfsbereit, interessiert und dankbar erlebt. Es wird alles getan damit man sich als Volunteer gut aufgehoben fühlt.

Jetzt lebe ich in Sydney und die Arbeit mit NATUCATE hat mir so gut gefallen, dass ich sie hier als local volunteer fortführe.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.