Wilderness Experience Regenwaldfotografie in Peru

Fotografie-Workshop in Südamerika

Privater Fotografie-Workshop

Begib Dich auf eine unvergessliche Wilderness Experience mit NATUCATE und nimm teil an einem einzigartigen Workshop: Fotografieliebhaber entdecken in diesem Kurs die Flora und Fauna des peruanischen Amazonas-Regenwalds und erweitern ihre Kenntnisse in der Wildlife- und Conservation-Fotografie inmitten unberührter Natur. Ein Vogel im Flug, eine Affengruppe in den höchsten Baumwipfeln oder ein Frosch beim Sonnenbad im Amazonas - Du lernst nicht nur, Momente wie diese einzufangen, sondern übst Dich ebenso in der Tierbeobachtung, der Artenbestimmung und in wesentlichen Fertigkeiten zur Navigation und Orientierung im Regenwald. Ausgelegt auf ein maximal vierköpfiges Team und zugeschnitten auf Eure Interessen und Wünsche, bieten die privaten Fototouren verschiedene Schwerpunkte an: allgemeine Wildlife- und Landschaftsfotografie, Makrofotografie, baumlebende Spezies und Kamerafallen-Techniken. Ein professioneller Fotograf und erfahrener Naturforscher wird dabei stets Anleitung und Unterstützung leisten.

In den bunten und facettenreichen Regenwäldern der peruanischen Amazonas-Region wird Dir und Deiner Gruppe das eine oder andere Tier vor die Linse laufen. Erlebt Highlights wie Nachtwanderungen, Flussfahrten und das Erklimmen von Bäumen und lasst Euch von der Tier- und Pflanzenwelt des Amazonas verzaubern. Ein Workshop, der Weiterbildung, Abenteuer und Naturerlebnis vereint!

Leistungen Unsere Leistungen im Überblick

Im Preis enthalten

  • Platzierung im Kurs
  • Unterstützung bei der Reiseplanung
  • Unterkunft während des Kurses
  • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
  • Verpflegung während des Kurses
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • Englischsprachige Kursleitung durch erfahrene Mitarbeiter
  • Informationsmaterial vor Abreise
  • 24/7-Support während der Kurszeit

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug nach/von Puerto Maldonado
  • Mahlzeiten in Puerto Maldonado
  • Reiseversicherungen
  • Kameraausrüstung
  • Ggf. Gebühren für ein Visum
  • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge

Naturfotografie

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID W.PER-005
5 Tage 1.760 €
7 Tage 2.200 €
9 Tage 2.600 €

Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen des US Dollars werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.


Unsere Fotografiekurse in Peru werden in den Monaten Juni bis August zu flexiblen Daten angeboten.

Makrofotografie

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID W.PER-005
5 Tage 1.760 €
7 Tage 2.200 €
9 Tage 2.600 €

Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen des US Dollars werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.


Unsere Fotografiekurse in Peru werden in den Monaten Juni bis August zu flexiblen Daten angeboten.

Baumlebende Spezies: Kamerafallen

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID W.PER-005
5 Tage 1.760 €
7 Tage 2.200 €
9 Tage 2.600 €

Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen des US Dollars werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.


Unsere Fotografiekurse in Peru werden in den Monaten Juni bis August zu flexiblen Daten angeboten.

Anforderungen

Anforderungen

Um am Workshop teilnehmen zu können, sind keine fortgeschrittenen Fotografie- oder Kamerakenntnisse notwendig. Der Kurs ist so strukturiert, dass sowohl Teilnehmer mit wenigen als auch Teilnehmer mit umfangreicheren Kenntnissen voll auf ihre Kosten kommen.
Was zählt, ist das starke Interesse an Tieren und Pflanzen, die Begeisterung für Outdoor-Aktivitäten und die Bereitschaft, grundlegende Navigationsfertigkeiten zu erlernen. Zu Beginn des Workshops musst Du mindestens 18 Jahre alt sein und gute Englischkenntnisse besitzen. Aufgrund längerer Ausflüge im tropischen Klima von Peru sollte jeder Teilnehmer zudem körperlich ausreichend fit sein. Daher bitten wir Dich, uns eine ärztliche Bescheinigung über Deinen Gesundheitszustand zukommen zu lassen. Ferner ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung verpflichtend vor Deiner Abreise nach Südamerika oder Asien. Unbedingt erforderlich ist außerdem eine eigene Kameraausrüstung.

Kursdetails Regenwaldfotografie in Peru

Details

Fotografie-Ausbildung im Regenwald

Naturfotografie in Peru : Nach Deiner Ankunft am Puerto Maldonado International Airport wirst Du von Deinem Kursleiter abgeholt und verbringst die erste Nacht in einem Hotel der Stadt, bevor Du am nächsten Tag weiter nach Laberinto fährst. Dort besteigst Du ein Boot, welches Dich auf dem Madre de Dios River zu Deiner Unterkunft bringt, einer Forschungsstation inmitten des Dschungels. Die folgenden Tage über wird Dir die Möglichkeit geboten, die faszinierend artenreiche Tier- und Pflanzenwelt des Amazonas-Regenwalds hautnah zu erleben. Deine Tage im Dschungel von Peru zeichnen sich durch zahlreiche Highlights aus: So etwa lernst Du, wie man sich im Regenwald zurechtfindet, wie Du Bäume erklimmst, wie Du Fährten richtig liest und Tiere des Regenwaldes aufspürst. Du erkundest eine Reihe von Mikrohabitaten wie Sümpfe, Seen und verschiedene Waldgebiete, nimmst an Nachtwanderungen teil und übst Dich in der Erfassung der unglaublichen Vogelvielfalt der Region. Allumfassender Fokus: Die Vermittlung von fortgeschrittenen Wildlife-Fotografiekenntnissen. Die unberührte Natur und der unglaubliche Artenreichtum der Amazonas-Region lässt das Herz eines jeden Fotografieliebhabers höherschlagen.

 

Makrofotografie in Peru : Du kommst am Puerto Maldonado International Airport an, wirst dort abgeholt und verbringst die erste Nacht in einem Hotel der Stadt. Am nächsten Morgen begibst Du Dich auf ein Boot und erreichst nach einer mehrstündigen Fahrt Deine Unterkunft, eine Forschungsstation mitten im Dschungel Perus. Als Teilnehmer dieses Workshops kommst Du vor allem den kleinen Regenwaldbewohnern ganz besonders nah und erwirbst tiefergehende Kenntnisse in der Makrofotografie. Du lernst, wie in schwierigen Licht- und Platzverhältnissen gute Aufnahmen entstehen und wie die entsprechende Fotoausrüstung, so etwa spezielle Zwischenringe, richtig eingesetzt wird. Dabei erkundest Du auf umfassende Weise den peruanischen Regenwald mit seiner faszinierenden Pflanzenwelt, seinen vielfältigen Ökosystemen und seinem unglaublichen Wildlife-Aufkommen, insbesondere die Vertreter der Insekten- und Herpetofauna. Zusätzliche Nachtwanderungen, Exkursionen in ausgewählte Ökosysteme und Kletterübungen sorgen für ein unvergessliches Natur- und Weiterbildungserlebnis.

 

Baumlebende Spezies – Kamerafallen in Peru : Nach Deiner Ankunft am Puerto Maldonado International Airport wirst Du abgeholt, zum Hafen gebracht und erreichst nach einer einstündigen Bootsfahrt Deine Unterkunft, eine Forschungsstation inmitten des peruanischen Dschungels. Der Fokus dieses Workshops liegt auf der Konstruktion, der Installation und der Auswertung von Kamerafallen. Diese spielen eine wesentliche Rolle bei der Datengewinnung zu Natur- und Artenschutzwecken. Als Kursteilnehmer lernst Du verschiedene Arten von Kameras und ihrer Anbringung kennen, hilfst bei ihrer Konstruktion, übst Dich im Erklimmen von Bäumen und im Anbringen der Vorrichtungen in einigen Meter Höhe und setzt Dich mit der Sammlung und Auswertung der gewonnenen Aufnahmen auseinander. Umgeben vom peruanischen Dschungel hast Du die Möglichkeit, seinen faszinierenden Artenreichtum an Tieren und Pflanzen aus nächster Nähe kennenzulernen – und diesen auf Exkursionen zu besonderen Orten der Amazonas-Region professionell im Bild festzuhalten.

 

Egal, für welchen Kurs Du Dich entscheidest: Stets werden Du und Deine Gruppe von einem erfahrenen Naturfotografen und -forscher angeleitet, der Euch in die Tiefen des peruanischen Dschungels und der indischen Westghats führt und kostbares Wissen aus seinem reichen Erfahrungsschatz an Euch weitergibt. Ziel der Fotografie-Workshops ist es, Euch nicht nur zu besseren Naturfotografen auszubilden, sondern Euch ebenso wertvolle Kenntnisse über die Objekte vor Eurer Kameralinse zu vermitteln. Am Ende werdet Ihr in der Lage sein, mit Euren Bildern Geschichten über die komplexe Tropenökologie des Amazonasbeckens und der Westghats zu erzählen.


 

Konkrete Aktivitäten

  • Vogelbeobachtung und Artenbestimmung
  • Nachtwanderungen
  • Exkursionen und Ausflüge zu verschiedenen Naturschauplätzen und Einrichtungen
  • Das Navigieren auf und abseits von Wanderwegen
  • Das Aufstellen von Kamerafallen
  • Das Erklimmen von Bäumen
 

Am Ende des Kurses hast Du außerdem folgende Themen behandelt und Fähigkeiten erworben

  • Kamera-Basiswissen
  • Nachtfotografie
  • Makrofotografie
  • Umgang mit GPS und Kompass
  • Lichtverhältnisse in der Natur
  • Artenbestimmung
  • Ethische Aspekte der Regenwald-/ Wildlife Fotografie
  • Verarbeitung des Themas Arterhaltung in Deinen Fotografien

 

Gewiss haben einige der Teilnehmer unserer Kurse in Südamerika den Wunsch, möglichst viele Tiere in freier Wildbahn zu sichten. Dies ist jedoch ein Ziel, das abhängig von zahlreichen Faktoren ist. Wir bitten um Verständnis dafür, dass NATUCATE keine Garantie für vielfältige Tiersichtungen übernehmen kann. Eine solche Garantie zeugt in unseren Augen nicht von Seriosität und widerspricht unserer Unternehmensphilosophie.


Unterkunft

Deine Unterkunft

Während des Workshops wirst Du in einer Forschungsstation, gelegen im Amazonas-Regenwald am Fuße der südlichen Anden Perus, untergebracht. Außer im Kurs „Baumlebende Spezies – Kamerafallen in Peru“ wirst Du vor Ankunft und nach Verlassen der Station jeweils eine Nacht in einem Hotel in Puerto Maldonado verbringen. Während Deines Hotelaufenthalts musst Du selbst für Frühstück, Mittag- und Abendessen aufkommen. Für eine gute und sättigende Mahlzeit reichen jedoch bereits wenige Euro aus. Nimmst Du teil an den Kursen „Naturfotografie“ oder „Makrofotografie“ hast Du die Möglichkeit, entweder in Mehrbettzimmern mit Gemeinschaftsbad, in einem Doppelzimmer im Gemeinschaftshaus mit eigenem Bad oder in einem Doppelzimmer im Einzelhaus und mit eigenem Bad untergebracht zu werden. Im Kurs „Baumlebende Spezies – Kamerafallen in Peru“ belaufen sich die Unterbringungsmöglichkeiten in der Forschungsstation auf Mehrbettzimmer mit Gemeinschaftsbad oder Doppelzimmer mit angeschlossenem Bad.

Du wirst mit drei Mahlzeiten am Tag – Frühstück, Mittagessen, Abendessen – versorgt, welche Du gemeinsam mit Deiner Gruppe im Speisesaal einnimmst. Auch wenn frisches Gemüse nicht immer auf dem Speiseplan steht, ist das Nahrungsangebot verhältnismäßig ausgewogen gestaltet. Daher ist auch eine rein vegetarische Ernährung möglich, worüber Du uns im Vorfeld jedoch informieren solltest. Zwischen den Mahlzeiten sind außerdem Tee, Kaffee und kleine Snacks erhältlich.

 

Jeder, der eine Wilderness Experience im Ausland absolvieren möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.