Wilderness Experience Trekking-Abenteuer in Nepal

Himalaya-Trekking mit Weiterbildungscharakter

Outdoor-Abenteuer mit Weiterbildungscharakter

Werde Teil eines atemberaubenden Trekking-Abenteuers und erlebe den Zauber des gewaltigen Himalaya-Gebirges. Nach kurzer Erkundung der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu trittst Du gemeinsam mit Deiner Gruppe von weiteren Outdoorbegeisterten Deine zehntägige Wandertour an, um das überwältigende Bergmassiv hautnah auf Dich wirken zu lassen. Gemeinsam mit Euren Guides steigt Ihr Tag für Tag höher hinauf in beeindruckende Himalaya-Regionen, schlagt Euer Lager stets an anderen Orten der Gebirgsregion auf und werdet Zeugen großartiger Naturlandschaften. Neben Euren Guides seid Ihr ferner in stetiger Begleitung eines erfahrenen Naturschützers, der Euch während Eures Trips spannendes Hintergrundwissen zu landesbezogenen Naturschutzthemen vermittelt. Erlebe üppig grüne Täler, majestätische Gipfel und wunderschöne Hochgebirgsseen und kehre um unvergessliche Eindrücke und neues Wissen reicher in die Heimat zurück.

Der Himalaya – das größte Gebirge der Welt. Seine Ausdehnungen sowohl in Breite als auch Höhe sind immens. So gilt der im Himalaya gelegene Mount Everest mit knapp 8850 m als weltweit höchster Berg; und auch die Achttausender Kangchendzönga, Lhotse, Manaslu, Cho-Yu, Annapurna, Dhaulagiri und Makalu sind alle Teil der imposanten Gebirgskette. Die eindrucksvolle Bergkulisse mit ihren schneebedeckten Gletschern, anmutigen Tälern und rauen Winden bietet beste Voraussetzungen für ein atemberaubendes Outdoor-Abenteuer in Südasien!

Leistungen Unsere Leistungen im Überblick

Im Preis enthalten

  • Platzierung im Kurs
  • Transport vom Endpunkt der Trekkingtour nach Kathmandu
  • Unterstützung bei der Reiseplanung
  • Gratis-Reisetasche unseres Partners
  • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
  • Unterkunft während des Kurses im Zelt
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • Verpflegung während des Kurses
  • Informationsmaterial vor Abreise
  • Begleitung eines Naturschützers inkl. täglicher Vorträge
  • Flughafentransfer
  • Englischsprachige Kursleitung durch erfahrene Mitarbeiter
  • Übernachtung im Gästehaus in Kathmandu inkl. Frühstück
  • Trageservice während der Trekking-Tour für das mitgebrachte Gepäck
  • Sightseeing in Kathmandu inkl. Eintrittsgelder
  • Gebühren für Trekking-Genehmigungen und Eintrittsgelder in Nationalparks
  • Transport von Kathmandu zum Startpunkt der Trekkingtour
  • 24/7-Support während der Kurszeit

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug
  • Wasser in Flaschen, Soft Drinks, alkoholische Getränke
  • Reiseversicherungen
  • Trinkgelder
  • Ggf. Gebühren für ein Visum
  • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge
  • Mittag- und Abendessen in Kathmandu

Trekking-Tour in Nepal

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID W.NP-001
13 Tage 2.250 €

Alle angegebenen Preise in EUR sind als Richtwerte zu verstehen. Aufgrund der Kursschwankungen des US Dollars werden alle Preise bei Anfrage in EUR berechnet.

Anforderungen

Anforderungen

Teilnehmer dieser eindrucksvollen Wilderness Experience müssen mindestens 18 Jahre alt sein und sollten über grundlegende Englischkenntnisse verfügen, um die Anweisungen des Trekkingleiters verstehen zu können. Spezielle Vorkenntnisse sind nicht vonnöten, umso mehr jedoch Deine Begeisterung für die Natur und das Outdoor-Leben. Eine gute körperliche Fitness ist unbedingt erforderlich, da Du täglich Wanderungen von vier bis sechs Stunden in teils unwegsamem Gelände mit anschließender Übernachtung im Zelt unternimmst. Empfohlen werden weiterhin die Standardimpfungen gemäß des Robert-Koch-Impfkalenders, insbesondere Tetanus. Aufgrund dessen bitten wir Dich, uns ein ärztliches Attest über Deinen Gesundheitszustand zukommen zu lassen. Zu guter Letzt ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung vor Abreise nach Nepal verpflichtend.

Details Trekking-Abenteuer in Nepal

Kursdetails

Entdecke den Himalaya

Zunächst fliegst Du zum Tribhuvan International Airport in Kathmandu, wirst von einem Transportservice unseres Partners abgeholt und verbringst anschließend eine Nacht in einem Gästehaus in Nepals Hauptstadt. Die Unterbringung im Gästehaus erfolgt in einem Zweibettzimmer, zusammen mit einem anderen Teilnehmer des Kurses. Auch den darauffolgenden Tag verbringst Du in Kathmandu: Für die erste Tageshälfte hat unser Partner ein aufschlussreiches Sightseeing-Programm vorgesehen, bevor Ihr ab den Nachmittagsstunden eine umfassende Einführung in den bevorstehenden Trekking-Kurs erhaltet. Diese Einführung besteht zum einen aus einem Equipment-Check, um sicherzustellen, dass Ihr den Trekking-Trip gut ausgerüstet startet. Zum anderen lernst Du mit Deiner Gruppe den wissenschaftlichen Mitarbeiter kennen, der Euch auf Eurer Himalaya-Wanderung begleiten und sein nepalspezifisches Natur- und Umweltwissen an Euch weitergibt. Im Rahmen eines abendlichen Vortrags im Anschluss an den Equipment-Check macht er Euch mit speziellen Themenfeldern rund um den Naturschutz in Nepal vertraut. Diese setzen sich unter anderem zusammen aus der Geschichte des Naturschutzes und seiner wachsenden Bedeutung, die Tier- und Pflanzenwelt Nepals und ihr Schutz sowie der Klimawandel und seine Folgen für Natur und Einwohner des Landes.

 

Am darauffolgenden Morgen beginnt schließlich Dein zehntägiges Trekking-Abenteuer im Himalaya. Via Bustransfer gelangst Du von Kathmandu nach Chautara in Zentral-Nepal. Von dort aus erreicht Ihr nach einer dreistündigen Wanderung Euer erstes Camp in der Nähe des Dorfes Sano Okreni. Nach einem stärkenden Abendmahl, der ersten Nacht im Zelt und einem nahrhaften Frühstück brichst Du mit Deiner Gruppe in Richtung des höher gelegenen Kami Kharka auf und folgst Wanderpfaden, die Euch vorbei an vereinzelten Bauernhäusern durch alte Rhododendron- und Pinienwälder schließlich zum nächsten Camp führen. Die kommenden Tage wandert Ihr Tag für Tag für vier bis sechs Stunden in ein neues, höher gelegenes Camp – mit Stationen in Pauwa Bhanjyang, Hille Bhanjyang und Nasim Pati – und kommt dabei in den Genuss der einzigartigen Natur der Himalaya-Region mit ihren atemberaubenden Berg- und Tallandschaften. Gelegen auf über 4000 m bildet das beeindruckende Bergseesystem Panch Pokari, bestehend aus fünf unter Hindus als heilig geltenden Seen, Euren höchstgelegenen Stopp. Nach einem kräftefüllenden Ruhetag, der Euch die Möglichkeit zur Gebietserkundung bietet, tretet Ihr schließlich den zweitägigen Abstieg an. In der Ortschaft Bhothang angekommen, macht Ihr Euch mit dem Bus gemeinsam auf den knapp siebenstündigen Rückweg nach Kathmandu. Nach einer weiteren Nacht in der Stadt trittst Du schließlich Deine Heim- oder Weiterreise an.

 

Während Eures Himalaya-Abenteuers seid Ihr in ständiger Begleitung erfahrener Guides sowie für das Gepäck zuständige Mitarbeiter. Euer Tag beginnt stets zwischen 6 und 7 Uhr in der Früh. Noch vor dem Frühstück packt Ihr Eure Ausrüstung zusammen und übergebt sie den zuständigen Mitarbeitern. Nach Beendigung des Frühstücks, etwa zwei Stunden nach dem Aufstehen, brecht Ihr zu Eurer Vormittagswanderung auf. Nach einer zweistündigen Mittagspause zwischen 11 und 13 Uhr folgt die Nachmittagswanderung. Das folgende Camp wird stets um etwa 16 Uhr erreicht. Im Anschluss bleibt Zeit zum Beisammensitzen bei Kaffee und Tee, zum Waschen und zum Erkunden der umliegenden Gegend. Das Abendessen wird in der Regel zwischen 18 und 19 Uhr serviert. Aufgrund der Begleitung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters kommt der Trekking-Tour ein besonderer Weiterbildungscharakter zugute: So bekommt Ihr auf Euren täglichen Wanderungen regelmäßig die Möglichkeit geboten, im Rahmen kurzer Vorträge mehr über die Natur Nepals zu erfahren und Euer Wissen über die Flora und Fauna des Landes, aber auch zu naturschutzbezogenen Themen, die für Nepal von besonderer Bedeutung sind, auszubauen.


Kursinhalte

Stationen des Trips

  • Tag 1: Ankunft in Kathmandu, Transfer zum Gästehaus
  • Tag 2: Aufenthalt in Kathmandu inkl. Sightseeing-Tour und Equipment-Check
  • Tag 3: Drei- bis vierstündige Busfahrt von Kathmandu nach Chautara mit anschließender dreistündiger Wanderung ins erste Camp bei Sano Okreni (Höhe: 2040m)
  • Tag 4: Fünfstündiger Aufstieg nach Kami Kharka (Höhe: 3040m)
  • Tag 5: Fünf- bis sechsstündige Wanderung nach Pauwa Bhanjyang (Höhe: 3250m)
  • Tag 6: Vier- bis fünfstündige Wanderung nach Hille Bhanjyang (Höhe: 3490m)
  • Tag 7: Ruhetag und Erkundung der Region
  • Tag 8: Drei- bis vierstündige Wanderung nach Nasim Pati (Höhe: 3640m)
  • Tag 9: Vierstündiger Aufstieg zum Hochgebirgsseesystem Panch Pokhari (Höhe: 4045m)
  • Tag 10: Ruhetag und Erkundung der Region
  • Tag 11: Trek nach Kharka
  • Tag 12: Trek nach Bhothang (Höhe: 1785m) mit anschließender sechs- bis siebenstündiger Rückfahrt nach Kathmandu
  • Tag 13: Abreise
Unterkunft

Deine Unterkunft

Nach Deiner Ankunft am Flughafen vom Kathmandu übernachtest Du zunächst in einem Gästehaus der Stadt. Dort teilst Du Dir mit einem weiteren Kursteilnehmer ein Zimmer mit angeschlossenem Bad. Das Gästehaus verfügt über WiFi und stellt ferner Frühstück zur Verfügung. Für Mittag- und Abendessen in Kathmandu musst Du selbst aufkommen; man erhält jedoch bereits für wenig Geld ein gutes und sättigendes Mahl.

Im Laufe des eigentlichen Trekking-Kurses schlagt Ihr Euer Nachtlager jeden Tag an einem anderen Ort im Hochgebirge auf und übernachtet in mitgebrachten Zelten umgeben von einer gigantischen Bergkulisse. Du erhältst täglich Frühstück, Mittag- und Abendessen sowie einen Nachmittagstee/-kaffee. Die Mahlzeiten reichen von Pasta bis hin zu typisch nepalesischen Gerichten. Auch eine vegetarische Ernährungsweise ist möglich. In den Weiten des Himalaya-Gebirges stehen Euch weder Internet noch Handyempfang zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme zu Freunden und Familie sollte also vor oder nach dem Trekkingabenteuer in Kathmandu erfolgen.

 

Jeder, der eine Wilderness Experience absolvieren möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.