Erfahrungsberichte Alains Feedback:
Artenschutz auf den Seychellen

Volunteering zum Schildkrötenschutz und Inselerhalt

Freiwilligenarbeit auf den Seychellen – Feedback

Steckbrief

Name: Alain

Alter: 48

Kurs: Artenschutz-Volunteering auf den Seychellen

Einsatzort: North Island/Seychellen

Zeitraum: Mitte Januar bis Mitte Februar 2018 – 4 Wochen

 

Alains Gesamtbewertung

Betreuung durch das NATUCATE-Team: ★ ★ ★ ★ ★

Anreise: ★ ★ ★ ★ ★

Partner vor Ort: ★ ★ ★ ★ ✫

Unterkunft: ★ ★ ★ ★ ☆

 

Acht Fragen an Alain

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten/ Aufgaben im Kurs geben?

Meine Aufgaben bestanden hauptsächlich aus Beach Patrolling, d.h. die Strände ablaufen und nach Schildkrötenaktivität Ausschau halten (Spuren, Nester..), dabei Abfälle aufsammeln und schnorcheln (Fische fotografieren und später identifizieren und in einer Datenbank eingeben). Weitere Aufgaben beliefen sich auf Beach Profiling (Vermessen des Strandes), Giant Tortoise Behaviour (in einer App Daten zum Verhalten von Riesenschildkröten hinterlegen) und Tätigkeiten im Bereich Vegetation (Bäume pflanzen).

2) Was war/en die größte/n Herausforderung/en für Dich während des Kurses?

Es gab keinen Wein auf der Insel.

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat? Oder etwas, was Du besonders negativ in Erinnerung hast?

Tolle Strände, klasse Unterwasserwelt - ich habe den Aufenthalt sehr genossen. Leider war die Qualität des Essens als ich auf der Insel war nicht so wahnsinnig berauschend.

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen bevor Du zum Kurs gereist bist? Wenn ja, wurden Deine Erwartungen erfüllt, enttäuscht oder vielleicht übertroffen?

Meine Erwartungen wurden eher übertroffen. Habe den Monat wirklich genossen, die Natur, die Interaktionen mit dem Team, Tarry, CJ und Angelin; außerdem hatte ich mit Nancy und Peggy zwei andere tolle Volontäre.

 

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmern empfehlen kannst?

Es gibt ein paar tolle Trekkingwege, die man am freien Tag begehen kann. Essen in der Kantine holen und kaltes Bier zum Strand mitnehmen und den Sonnenuntergang geniessen. Der Honeymoon Beach ist einer schönsten Strände, die ich kenne.

6) Welche Tipps/Empfehlungen würdest Du anderen Teilnehmern geben, die den Kurs machen wollen? (z.B. Tipps, die Dir selber – im Vorfeld oder während der Reise – weitergeholfen hätten)

Snacks und besonders Obst mitnehmen (z.B. am Vortag in Victoria kaufen), außerdem die eine oder ander Flasche Wein, Sonnencreme und Moskitospray nicht vergessen.

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest? – Diese Angabe können wir an zukünftige Teilnehmer weiterleiten.

Sehr wenig. Es gibt einen kleinen Shop für Snacks und Bier, der drei Mal in der Woche für zwei Stunden geöffnet hat – max. 50 Euro pro Woche.

8) Hier ist noch Platz für sonstige Fragen/Anregungen/Ideen/Berichte oder Erzählungen von Dir:

Ein absolut empfehlenswertes Projekt; ich habe den Monat sehr genossen.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.