Erfahrungsberichte Vickys Feedback:
Freiwilligenarbeit in Spanien

Vickys Zeit als Freiwilligenhelferin

Freiwilligenarbeit Spanien
– Feedback

Steckbrief

Name: Vicky

Alter: 20

Projekt: Freiwilligenarbeit in Spanien – Schutz wertvoller Naturareale

Einsatzort: Valencia / Spanien

Zeitraum: Juli 2018 – 2 Wochen

 

Vickys Gesamtbewertung

Betreuung durch das NATUCATE-Team: ★ ★ ★ ★ ★

Anreise: ★ ★ ★ ★ ★

Partner vor Ort: ★ ★ ★ ★ ★

Unterkunft: ★ ★ ★ ★ ★

 

Sieben Fragen an Vicky

1) Könntest Du uns einen kurzen Überblick über Deine Tätigkeiten/ Aufgaben im Projekt geben?

Ich habe Tätigkeiten zum Schutz verschiedener Ökosysteme – Feuchtbiotope wie auch Dünenareale – und der darin lebenden Arten verrichtet. Meine Aufgaben als Freiwilligenhelfer umfassten u.a. das Einsammeln von Saaten, Müllbeseitigung, das Entfernen invasiver Pflanzenarten und das Monitoring von Schildkrötenbeständen.

2) Was war/en die größte/n Herausforderung/en für Dich während des Projekts?

Die größte Herausforderung für mich war es bei teils großer Hitze zu arbeiten.

3) Gab es etwas, was Dir besonders gut gefallen hat? Oder etwas, was Du besonders negativ in Erinnerung hast?

Besonders gut gefallen haben mir die Arbeiten in den Feuchtbiotopen ebenso wie das Installieren und Kontrollieren der Lebendfallen für Schildkröten.

 

4) Hattest Du bestimmte Erwartungen bevor Du zum Kurs gereist bist? Wenn ja, wurden Deine Erwartungen erfüllt, enttäuscht oder vielleicht übertroffen?

Das Projekt hat meine Erwartungen definitiv übertroffen! Es war einfach eine tolle Erfahrung und meine Volunteertätigkeiten waren sehr abwechslungsreich.

5) Hast Du in Deiner freien Zeit etwas unternommen, was Du auch zukünftigen Teilnehmern empfehlen kannst?

Ich habe Zeit am Strand verbracht, die Innenstadt von Valencia besichtigt und einen Tagesausflug nach Sagunto unternommen.

6) Welche Tipps/Empfehlungen würdest Du anderen Teilnehmern geben, die das Projekt machen wollen? (z.B. Tipps, die Dir selber – im Vorfeld oder während der Reise – weitergeholfen hätten)

Wenn möglich, bleibt länger als zwei Wochen! Die Zeit vergeht so schnell..

7) Kannst Du einschätzen, wie viele Kosten Du vor Ort noch zusätzlich hattest? – Diese Angabe können wir an zukünftige Teilnehmer weiterleiten.

Zusätzliches Geld habe ich für Flüge, Lebensmittel und auswärtiges Essen ausgegeben.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.