Freiwilligenarbeit Volunteer-Reise in Australien

Entdecke die Great Ocean Road und hilf mit als Volunteer

Vor der Abreise nach Australien

Brauche ich spezielle Voraussetzungen oder Fähigkeiten für die Teilnahme am Projekt?

Um an unserem Great Ocean Road-Programm teilnehmen zu können, musst Du mindestens 18 Jahre alt sein und grundlegende Englischkenntnisse aufweisen. Da Dein Aufenthalt im Programm die körperliche Mithilfe in diversen Naturschutz-Projekten bei teils höheren Temperaturen beinhaltet, ist eine gewisse physische Fitness vonnöten. Aufgrund dessen erbitten wir von Dir eine ärztliche Bescheinigung, aus der hervorgeht, dass Du fit genug für die Bewältigung der Projektarbeit bist. Du solltest motiviert sein, Teil ernsthafter Naturschutzprojekte zu sein, die die Hingabe eines jeden Freiwilligen erfordern. Du solltest ferner gerne im Team leben und arbeiten, jedoch auch eigenständig Aufgaben übernehmen können. Abhängig von Deiner Nationalität und der Aufenthaltsdauer kann die Beantragung eines Visums notwendig sein. Informiere Dich im Vorfeld beim Auswärtigen Amt oder sprich unser Team direkt an.

Welche Leistungen sind im Preis enthalten?

Bevor Du nach Australien reist, unterstützen und beraten wir Dich zur Planung Deines Aufenthalts, der Buchung Deiner Flüge und ggf. der Visumsbeschaffung. Während der Zeit im Programm wirst Du in Hostels mit Gemeinschaftsschlafzimmern, Gemeinschaftsbädern und einer gemeinschaftlichen Küche untergebracht. Zudem werden Dir stets Lebensmittel für drei Mahlzeiten pro Tag zur Verfügung gestellt (außer Frühstück am ersten sowie Abendessen am letzten Tag und ferner die gesamte Verpflegung am Wochenende). Auch erhaltet Ihr für die geplanten Naturschutz-Aufgaben das benötige Equipment. Die Mitarbeiter des Projekts sind während der kompletten Programmzeit an Deiner Seite und auch das Natucate-Team bietet Dir einen 24/7-Support. Darüber hinaus ist der Besuch der folgenden Highlights der Great Ocean Road inbegriffen: Bells Beach, Erskine Falls, Cape Otway, Tower Hill (plus geführter Aborigine-Tour), Twelve Apostles, London Bridge, Loch Ard Gorge und You Yangs Regional Park. Hin- und Rückflug, Versicherungen, Visagebühren, Flughafentransfer und persönliche Ausgaben sind nicht im Preis enthalten.

Welche medizinischen Vorkehrungen sollte ich treffen und brauche ich eine Reiseversicherung?

Der Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung vor Programmbeginn ist für jeden Teilnehmer verpflichtend. Wegen gelegentlicher körperlicher Arbeiten ist es wichtig, dass Du fit und gesund bist.

Generell empfehlen wir das Vornehmen bzw. Auffrischen folgender Standardimpfungen: Masern-Mumps-Röteln, Hepatitis A/B, Diphtherie, Keuchhusten, Influenza, Polio, Pneumokokken und Tetanus. Ratsam ist außerdem das Mitführen einer kleinen Reiseapotheke. In dieser sollten Pflaster, Schmerztabletten, Mittel gegen Durchfall, Elektrolyte, Antihistaminika sowie spezielle von Dir benötigte Medikamente nicht fehlen. Zu Impfungen und weiteren gesundheitlichen Reisevorkehrungen solltest Du Dich am besten von Deinem Hausarzt beraten lassen und Dich außerdem auf den Seiten des Auswärtigen Amtes über aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise in Australien informieren.

Wie lange kann ich im Programm bleiben?

In diesem Programm bieten wir fünftägige bis vierwöchige Aufenthalte an.

Muss ich eine bestimmte Ausrüstung mitbringen, was sollte ich einpacken?

Für die Zeit im Projekt solltest Du lange, robuste Hosen, langärmelige Oberteile ebenso wie robustes (wasserfestes) Schuhwerk – am besten Stiefel – mitbringen. Denke außerdem an warme und regendichte (Schicht-) Kleidung. Generell, aber insbesondere in den Sommermonaten, empfiehlt sich Schichtkleidung. Da Du einen Großteil Deiner Zeit draußen verbringst, solltest Du unempfindliche Kleidung einpacken. Unbedingt mitführen musst Du einen Schlafsack, ein Handtuch und evtl. ein Kissen. Bringe ferner einen Rucksack, eine Kopfbedeckung als Sonnenschutz, Sonnencreme, Sonnenbrille, Insektenspray und eine wiederbefüllbare Trinkflasche mit. Vergiss außerdem nicht Deinen Reisepass, einen Wecker, Smartphone und weiteren Freizeitbedarf. Hinweis: Das Gepäck im Programm ist strikt auf 15 kg Maximalgewicht begrenzt.

Anreise in Australien

Wie erfolgt die Anreise zum Zielort, muss ich diese selbst organisieren?

Bei der Organisation Deines Fluges helfen wir Dir gern. Diesen buchst Du zum Flughafen Melbourne (MEL). Nach Deiner Ankunft, einen Tag vor Programmbeginn, machst Du Dich auf den Weg zu einer von Dir gebuchten Gästeunterkunft in der Stadt. Nach der folgenden Nacht begibst Du Dich am nächsten Morgen, dem Tag des Programmstarts, zum Treffpunkt aller Teilnehmer. Dieser befindet sich am Docklands Ferry Terminal in Melbourne.

Im Projekt in Australien

Was sind meine Haupttätigkeiten?

Das Programm ist eine Mischung aus Reisen und freiwilligem Engagement im Naturschutz.

In der Regel besteht die erste Hälfte Eures Tages in der Mitwirkung in verschiedenen Naturschutzprojekten: Das Pflanzen von Bäumen und Setzlingen, das Entfernen ortsfremder Vegetation, das Durchführen von kleinen Studien sowie diverse Renaturierungs- und Säuberungsarbeiten gehören dabei zu Euren Hauptaufgaben.

In der zweiten Tageshälfte widmet Ihr Euch ganz der Erkundung der Great Ocean Road und besucht im Laufe Eures Australien-Aufenthaltes die Höhepunkte dieser großartigen Küstenroute.

Wie groß ist meine Gruppe?

Deine Gruppe besteht aus etwa neun Mitreisenden.

Leben vor Ort in Australien

Wie sieht die Unterkunft aus?

Zusammen mit anderen Teilnehmern des Programms lebst Du in Hostels entlang der Great Ocean Road. Dort teilt Ihr Euch Schlafräume und nutzt gemeinschaftlich ein Badezimmer sowie eine Küche.

Werden Mahlzeiten organisiert oder muss ich eigenständig Lebensmittel kaufen und zubereiten?

Alle Programmteilnehmer erhalten täglich drei Mahlzeiten sowie kleine Snacks. Die Lebensmittel werden Euch zur selbstständigen Zubereitung zur Verfügung gestellt. In der gemeinschaftlichen Küche kannst Du die Speisen eigenständig oder zusammen mit Deinem Team zubereiten.

Wie teilen sich Arbeits- und Freizeit auf?

Während die Morgen- und Vormittagsstunden für die Mitwirkung in Naturschutzprojekten vorgesehen sind (ab ca. 8 Uhr), steht die Zeit am Nachmittag ganz im Zeichen des Reisens. Demnach, ab etwa 17/18 Uhr, bleibt vor allem in den Abendstunden Zeit für eigene Aktivitäten.

Habe ich einen Ansprechpartner vor Ort?

Ja, während Deiner Zeit im Programm steht Dir und Deinem Team stets ein Gruppenleiter zur Seite. Auch das Team von Natucate kannst Du 24/7 erreichen.

Mit welchen Kosten kann ich vor Ort rechnen, kann man vor Ort Geld abheben und muss ich immer in Landeswährung zahlen?

Programmteilnehmer sollten für den Tag vor offiziellem Programmbeginn sowie für persönliche Unternehmungen und Einkäufe zusätzliches Geld einplanen.

Die offizielle Währung Australiens ist der Australische Dollar. Einige Wochen vor Deiner Abreise kannst Du einen bestimmten Betrag an Dollars bei Deiner Bank bestellen. Auch am Flughafen von Melbourne gibt es die Möglichkeit, Deine Währung in Australische Dollar zu wechseln. Wir empfehlen Dir, eine Kreditkarte mitzunehmen, damit Du am Flughafen oder in Melbourne Geld abheben kannst.

Wie kann ich Kontakt in die Heimat aufnehmen?

Nachdem Ihr in den Abendstunden zu Eurer Unterkunft zurückgekehrt seid, ist es möglich, per Anruf/SMS/WhatsApp Familie und Freunde zu kontaktieren. In einigen Hostels steht WLAN zur Verfügung. Das Handynetz kann eingeschränkt sein. Kaufe Dir in Melbourne am besten eine australische Sim-Karte (mit entsprechenden Konditionen). So kannst Du mit Deinem Smartphone das Internet nutzen und Anrufe tätigen. Erwarte jedoch nicht das gleiche reibungslose Netz wie Du es aus Deiner Heimat gewohnt bist!

Wie ist das Wetter/Klima vor Ort?

Die Jahreszeiten in Australien sind denen der Nordhalbkugel entgegengesetzt. Daher ist es im Dezember bis Februar am wärmste, kühlt etwas ab von März bis Mai, wird kalt im Juni bis August und erwärmt erneut von September bis November. Januar und Februar sind für gewöhnlich die heißesten Monate; Juni und Juli hingegen die kältesten und Oktober der nasseste.

Was passiert in einer Notfallsituation?

Alle Teamleiter tragen ein Mobiltelefon mit sich und sind stets in Kontakt mit dem Area Manager unseres Partners. Auch sind alle von ihnen in Erster Hilfe ausgebildet. In einem dringenden Notfall werden die Teilnehmer in das nächstgelegene Krankenhaus / zum nächsten Arzt gebracht.

Welche Regeln und Vorschriften gilt es einzuhalten?

Halte Dich stets an die von Deinem Gruppenleiter getätigten Anweisungen und Sicherheitshinweise. Ein gemäßigter Alkoholkonsum ist zwar erlaubt, jedoch erst nach Feierabend. Der Einfluss von Alkohol oder anderen Drogen während der Arbeitszeit hat automatisch die Beendigung des Programms zur Folge – ohne Kostenerstattung.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.