Wilderness Experience Camp Makuleke

Südafrika

Das Camp während Deiner Ranger-Ausbildung im Krüger Nationalpark

Entscheidest Du Dich für eine Fortbildung mit Aufenthalt in Makuleke, erhältst Du Einblicke in die atemberaubende Natur des Krüger-Nationalparks mit seinen „Big Five“- Charakterarten Afrikanischer Elephant, Spitzmaulnashorn, Afrikanischer Büffel, Löwe und Leopard. Für Dich eine einmalige Bereicherung, da Du auf Deinen Wanderungen und Ranger-Exkursionen mit dem Geländewagen eine große Diversität an Flora und Fauna hautnah erleben kannst. Dein Zuhause für die Zeit Deines NATUCATE-Abenteuers ist das Camp Makuleke, in dem Du mit den anderen Teilnehmern übernachtest und jeden Morgen aufbrichst, um neue, spannende Erfahrungen in freier Natur zu sammeln.

Camp Camp Makuleke im Detail

Lage

Geographische Lage

Zwischen dem Limpopo und dem Luvuvhu Fluss im Norden des Krüger Nationalparks liegt die Pafuri Region. In diesem Bereich liegt das Makuleke Areal. Hier halten sich nur wenige Touristen auf, wodurch das Gebiet eher ruhig und ungestört ist. Die Region ist neben den beiden Flüssen Luvuvhu und Limpopo durch weitläufige Akazien- und Eukalyptus-Wälder, Affenbrotbäume sowie imposante Felsen geprägt. Löwen, Leoparden, Zebras, Nashörner, Elefanten und zahlreiche Vogelarten sind hier beheimatet. Mit etwas Glück wirst Du sogar einen der seltenen Afrikanischen Wildhunde sehen. Der Krüger Nationalpark liegt in einer subtropischen Klimazone. Auf Grund der Lage Afrikas auf der Südhalbkugel sind die Jahreszeiten gegenüber der Nordhalbkugel invertiert, das heißt in den Monaten Juli und August herrscht in Südafrika Winter. Im Sommer können die Temperaturen dann auf bis zu 40 ° C steigen. Der Winter ist trocken und warm mit Temperaturen zwischen 9 ° C und 26 ° C. In den Monaten von Oktober bis März kann mit starken Niederschlägen gerechnet werden. Am Morgen und in den späten Abendstunden kann es stellenweise sehr kalt werden.


Anreise

Anreise

Flughafen: Johannesburg
Anfahrt (Auto): Fahrzeit 6-7 Stunden von Johannesburg
Treffpunkt: 14:00 Uhr an dem Pafuri Gate.


Leben im Camp

Das Leben im Camp

Im Makuleke Camp sind Stelzenhäuser im Schatten der großen Bäume vorzufinden. Jede Einheit hat ein Badezimmer mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Es gibt auch eine Veranda. Bettdecken und Kissen werden gestellt, es wird allerdings empfohlen, einen Schlafsack mitzubringen. Im Camp gibt es außerdem einen Gemeinschaftsbereich und eine Feuerstelle. Das Camp ist nicht umzäunt.

 

Elektrizität: Die Elektrizität für das Camp wird durch einen Generator erzeugt. Teilnehmer erhalten die Möglichkeit ihre Akkus für Kameras und Mobiltelefone aufzuladen. Das Mitbringen von Stirnlampen wird empfohlen.

Trinkwasser: Frisches Trinkwasser steht zur Verfügung. Darüber hinaus wird Wasser in Flaschen zum Kauf angeboten.

Wäscherei: Ein Wäsche-Service steht gegen eine kleine Gebühr im Camp zur Verfügung.

Im Camp Makuleke gibt es keinen Handyempfang. Es wird ein wöchentlicher Ausflug angeboten, um Telefonate zu ermöglichen.

Die Währung in Südafrika und somit auch im Camp ist Rand. Im Camp selbst gibt es keinen ATM, Du solltest für die Dauer Deines Aufenthaltes also genügend Bargeld dabei haben.


Getränke

Getränke

Getränke werden im Camp verkauft und können nur mit Bargeld bezahlt werden. Fruchtsäfte, Tee und Kaffee werden zu den Mahlzeiten bereitgestellt.


Betreuung

Betreuung im Camp

Für die Dauer Deiner Ranger-Ausbildung, werden in der Regel ein Ausbildungsleiter, ein Assistenzausbilder, ein Campkoordinator, ein Koch und eine Reinigungskraft vor Ort sein. Du wirst im Idealfall also immer mehr als einen Ansprechpartner vor Ort haben.


Fahrzeuge

Fahrzeuge

Die Fahrzeuge für die Wildbeobachtung sind offene Land Rover und Land Cruiser.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.