Wilderness Experience Forschungskurs in Argentinien: Naturgeschichte Patagoniens

Entdecke die wilde Natur Patagoniens

Vor der Abreise

Brauche ich spezielle Voraussetzungen oder Fähigkeiten für die Teilnahme am Projekt?

Um an dieser Wilderness Experience teilnehmen zu können musst Du mindestens 18 Jahre alt sein und über gute Englischkenntnisse verfügen. Außerdem sollten alle Teilnehmer Interesse an Natur sowie dem Leben in der Natur, Wildtieren und Vegetation haben und den Wunsch haben, ihr Wissen und ihre Erfahrungen in diesen Themenbereichen zu erweitern und zu vertiefen. Des Weiteren solltest Du körperlich und geistig fit sein und Dich auf lange Tagesritte mit wechselnden Wetterbedingungen und Temperaturen vorbereiten (diese können zwischen 0 °C in den höher gelegenen Regionen und 40 °C in den tieferen Ebenen schwanken). Aus diesem Grund benötigen wir von Dir eine ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, welche Deinen körperlichen Zustand bestätigt. Alle Teilnehmer müssen vor ihrer Abreise nach Argentinien eine Auslandskrankenversicherung abschließen, welche auch Ausritte zu Pferd abdeckt. Zudem solltest Du flexibel und anpassungsfähig sein, sodass Du Dich gut an die neue Umgebung und die neue Kultur gewöhnen kannst, da diese sich von dem gewohnten Umfeld der Teilnehmer in den meisten Fällen unterscheidet. Eventuell kann es sein, dass Du ein Visum für Deine Reise nach Argentinien benötigst. Bitte überprüfe dies auf der Informationsseite des Auswärtigen Amtes oder sprich das Team von NATUCATE direkt an.

Die Bewerbung beinhaltet ein Buchungsformular sowie ein persönliches Interview.

Welche Leistungen sind im Preis enthalten?

Vor Deiner Abreise unterstützen wir Dich gerne bei der Planung Deiner Reise und Deiner Flugbuchung. Nach Deiner Ankunft in Argentinien wirst Du in der Stadt Neuquén abgeholt und zur Ranch gebracht. Nach Beendigung des Kurses wirst Du zurück nach Neuquén gebracht. Während des Kurses wirst Du in Zelten und einem Gästehaus wohnen. Die Mahlzeiten sind in der Gebühr inkludiert. Flüge, Kosten für ein Visum und andere Transfers sind nicht in der Gebühr enthalten.

Welche medizinischen Vorkehrungen sollte ich treffen und brauche ich eine Reiseversicherung?

Eine Auslandskrankenversicherung ist für alle Teilnehmer verpflichtend. Lange Tagesritte und die wechselnden Wetterbedingungen können sehr anstrengend sein, daher benötigen unsere Partner im Vorfeld Deines Aufenthalts die schon erwähnte ärztliche Unbedenklichkeitsbescheinigung. Alle Teilnehmer müssen ebenfalls eine Tetanus-Impfung nachweisen können. Wir empfehlen Dir, Dich gegen Hepatitis A, Masern, Mumps und Röteln zu impfen bzw. diese Impfungen zu überprüfen und ggf. auffrischen zu lassen. Du solltest mit Deinem Arzt über mögliche weitere Impfungen wie Hepatitis B, Polio, Pneumokokken, Diphterie, Keuchhusten und Influenza sprechen. Für aktuelle Informationen und Hinweise zu Deiner Reisedestination solltest Du die Informationsseite des Auswärtigen Amtes überprüfen.

Wie lange kann ich am Kurs teilnehmen?

Die Kursdauer beträgt 26 Tage.

Welche Ausrüstung sollte ich mitbringen?

Da das Wetter in den Patagonischen Anden sehr wechselhaft sein kann, solltest Du auf alle Wetterlagen vorbereitet sein. Wir empfehlen Dir daher, Kleidung mitzunehmen, die gut in "Schichten" anzuziehen ist: T-Shirts und langärmelige Shirts, aber auch Jacken zum Drüberziehen. Des Weiteren solltest Du lange, leichte Hosen ebenso wie ein paar Shorts einpacken. Da Du die meiste Zeit draußen verbringst, sollte Deine Kleidung etwas robuster sein. Ferner empfiehlt es sich, ein Paar robuste Lederstiefel, einen Rucksack, einen warmen Schlafsack mit Schlafmatte, ein Zelt (wenn vorhanden), eine auffüllbare Wasserflasche und eventuell ein paar Tupperdosen und Essbesteck sowie ein Erste-Hilfe-Set mitzunehmen. Auch an Sonnencreme, Sonnenhut, Sonnenbrille, Stirnlampe, Ersatzbatterien, Feuchtigkeitscreme und Insektenspray solltest Du denken. Vergiss außerdem nicht Deinen Reisepass, Führerschein (falls vorhanden), Bankkarte, Wecker, Handy/Laptop und eventuell ein Buch. Wir werden Dir vor Deiner Abreise eine Packliste zuschicken.

Anreise

Wie erfolgt die Anreise zum Zielort? Muss ich diese selbst organisieren?

Nach Deiner Ankunft in Buenos Aires reist Du per Bus oder Flugzeug in die Stadt Neuquén, hierbei helfen wir Dir gerne bei der Planung. In Neuquén wirst Du die anderen Kursteilnehmer am Presidente Perón International Airport treffen. Dort werdet Ihr abgeholt und zu einem Ort namens Buta Mallín gebracht. Dort werdet Ihr Eure Taschen auf Pferde packen und gemeinsam zu einer Ranch in den Anden reiten, welche Eure Gästeunterkunft vor und nach dem eigentlichen Wanderritt sein wird. Nach Deiner Buchung bei NATUCATE wirst Du einen detaillierten Plan über Diene Ankunft erhalten. Bitte kontaktiere uns, dann werden wir mit Dir gemeinsam Deine Reiseplanung durchgehen.

Während des Kurses

Wie ist der Kursablauf?

Die Erkundung der verschiedenen Lebensformen in Patagonien und die Beziehungen, welche zwischen diesen Organismen und ihrer Umwelt bestehen, sind der zentrale Inhalt dieser Wilderness Experience. Ein typischer Tag während dieser Exkursion beinhaltet Wanderungen mit Rucksack entlang von geplanten Routen, mit Zwischenstopps für Präsentationen und Gruppendiskussionen. Die „Reisetage“ werden von gelegentlichen „Ruhetagen“ abgelöst, welche genutzt werden, um bestimmte Themen intensiver zu besprechen und erkunden. Der Inhalt der Exkursion ist jedoch flexibel, sodass es sein kann, dass durch Zufall ein bestimmtes Themengebiet behandelt wird, welches nicht eingeplant war, sich aber aufgrund der aktuellen Bedingungen anbietet. Da die Gruppe darauf angewiesen ist, dass die Natur ihr das nötige Material für den Kurs präsentiert, sollten die Teilnehmer damit rechnen, dass der Inhalt regelmäßig wechselt. Du wirst während der Exkursion die Landschaft studieren sowie die Einflüsse, durch welche diese immer noch geformt und beeinflusst wird Auch wirst Du Dich mit den verschiedenen Organismen auseinandersetzen, welche sich in dieser Umgebung entwickelt haben und unter diesen Bedingungen leben. Besonderer Fokus wird auf die Pflanzen und Vegetation gelegt, welche typisch für semi-ariden Steppen der südlichen Regionen Südamerikas sind. Themen im Bereich Vögel, Reptilien, Amphibien und anderen in dieser Region beheimateten Wildtierarten werden ebenfalls während der Exkursion behandelt.

Wie groß ist meine Gruppe?

Die Gruppe besteht aus zirka 10 Teilnehmern.

Leben vor Ort

Wie sieht die Unterkunft aus?

Die Wilderness Experience findet in den tieferen Ebenen und im Hochland der patagonischen Anden statt, in der südlichen Provinz Neuquén in Argentinien. Die meiste Zeit wirst Du in abgelegenen Regionen zelten oder in sehr rustikalen Unterkünften untergebracht sein. Alle Teilnehmer sollten sich darauf vorbereiten, keine E-Mail-, Internet- oder Telefonverbindung sowie keinen Wäschereiservice ab der Abreise aus Neuquén bis zur Rückkehr nach Neuquén zur Verfügung zu haben.

An einigen Unterkünften werden Mahlzeiten vorbereitet, doch während der meisten Tage wird die Gruppe ihre eigenen Lebensmittel selber transportieren und die Mahlzeiten eigenständig vorbereiten.

Auf dem Gelände der Ranch, auf der Du Dich vor und nach der Exkursion aufhalten wirst, gibt es ein paar rustikale und gemütliche Gebäude. Die Unterbringung der Gäste erfolgt neben dem Hauptgebäude oder in einem der anderen Häuser auf dem Gelände. Es gibt ein Zweibettzimmer-Apartment mit einem Queen Size-Bett, ein Dreibettzimmer-Apartment und ein Gästehaus mit einem Doppel- und einem Einzelbett sowie ein Gästezimmer mit einem Queen Size-Bett. Alle Zimmer verfügen über ein eigenes Badezimmer.

Werden Mahlzeiten organisiert oder muss ich eigenständig Lebensmittel kaufen und zubereiten?

Während des Großteil Deines Aufenthaltes wird die Gruppe selber kochen. Da die Auswahl an Nahrungsmitteln für eine Wanderung begrenzt ist, solltest Du Dich auf Mahlzeiten bestehend aus Brot, Kräckern, Käse, Salami, Honig, Marmelade und Müsli zum Frühstück und Mittagessen vorbereiten. Zum Abendessen gibt es meistens Reis, Linsen, Nudeln, Polenta und Fleisch (für die Teilnehmer, die sich nicht vegetarisch ernähren). An einigen Standorten wird die Gruppe von ihren Gastgebern Mahlzeiten erhalten. Diese sind meist einfache, aber herzhafte Gerichte, reich an Kohlenhydraten, wie Brot oder Nudeln, und mit Fleisch (meist frisches Ziegen, Schaf oder Rindfleisch) sowie Käse und wenig Obst und wenig frischem Gemüse (falls vorhanden meist Kohl, Möhren, Kartoffeln, Äpfel, Orangen, etc.). Wir bemühen uns Optionen für Vegetarier bereitzustellen, aber diese können wir nicht immer garantieren und sollten nicht erwartet werden. Während Deines Aufenthalts auf der Ranch wird ein Koch die Mahlzeiten zubereiten.

Welche Möglichkeiten habe ich für meine Freizeitgestaltung?

Die Zeit vor und nach der eigentlichen Exkursion wirst Du auf einer Pferderanch in den Anden verbringen. Während dieser Zeit wirst Du genügend Zeit für Freizeitaktivitäten haben: Du kannst an Ausritten teilnehmen, ein Picknick oder ein Glas Wein auf der Veranda genießen oder im Pool schwimmen. Du kannst an den Flussbänken des Trocoman oder Picunleo Flusses entspannen oder Deine Angelfähigkeiten ausprobieren.

Habe ich einen Ansprechpartner vor Ort?

Ja, während Deines Aufenthalts hast Du einen Ansprechpartner.

Mit welchen Kosten kann ich vor Ort rechnen, kann man vor Ort Geld abheben und muss ich immer in der Landeswährung zahlen?

Die Währung in Argentinien ist der Argentinische Peso. Für Deine Reise solltest Du anstelle von Traveller Checks, Euro oder US-Dollar umtauschen lassen. In den Städten kannst Du meist per Karte zu bezahlen. Im Gegensatz zu einem Geldumtausch in der Bank oder einer Wechselstube ist es einfacher, nach einem ATM Ausschau zu halten und per Kreditkarte die Landeswährung abzuheben. Hierbei fällt jedoch meist eine Transaktionsgebühr von zirka $5 an. Ob im Falle Deiner Kreditkarte Transaktionsgebühren verlangt werden, kannst Du vor Abreise einfach bei Deiner Bank erfragen. Während des Kurses fallen für Dich im Prinzip keinerlei Kosten an, da Essen und Unterkunft im Programmpreis inkludiert sind. Dennoch solltest Du etwas Bargeld für Deine Zeit vor und nach dem Kurs dabeihaben. Die Menge an Bargeld ist abhängig von den Aktivitäten, die Du vor oder nach dem Kurs unternehmen möchtest. Wir empfehlen Dir, nach Deiner Ankunft in Buenos Aires etwa $200 für die Zeit bis zum Kursbeginn umzutauschen und weitere $100-$200 für Notfälle zu hinterlegen.

Wie kann ich Kontakt in die Heimat aufnehmen?

Am besten kontaktierst Du Deine Familie und Freunde vor und nach Deinem Kurs, da Du ab der Abreise von Neuquén bis zu Deiner Rückkehr sehr wahrscheinlich keine Möglichkeit hast über E-Mail, Telefon oder Internet Kontakt aufzunehmen.

Wie ist das Wetter/Klima vor Ort?

Das Wetter in Patagonien ist sehr wechselhaft und kann sich innerhalb eines Tages stark verändern. Während des Kurses wird die Gruppe entlang der „Schattenseite“ der Anden von den warmen Ausläufern in die alpinen Regionen aufsteigen, welche für schnelle Wetterumschwünge, starke Sonneneinstrahlung und Winde bekannt sind. Stürme könne sich binnen kurzer Zeit und ohne Vorzeichen entwickeln. Auch in den Sommermonaten kann es in den höheren Andenregionen schneien. Die Gruppe kann mit Temperaturen zwischen 10°C und 27°C über den Tag rechnen, eventuell können auch höhere Temperaturen bis zu 40°C in den tieferen Ebenen und bis zu 0°C in den höheren Regionen vorkommen. Abhängig von den Gegebenheiten kann es viel regnen oder extrem trocken sein – kurz gesagt: Die Gruppe sollte auf alles vorbereitet sein!

Was passiert in einer Notfallsituation?

Jeder Teilnehmer muss für den Kurs ein kleines Erste-Hilfe-Kit mitbringen, um für kleinere Notfälle ausgerüstet zu sein. Alle Kursleiter haben eine spezielle Erste-Hilfe-Ausbildung absolviert, um für einen Notfall vorbereitet zu sein. Es sollte jedoch jedem Teilnehmer bewusst sein, dass der Kurs inmitten des wilden patagonischen Hinterlands, fernab von Zivilisation und Satellitenempfang stattfindet, und aufgrund dieser Umstände eine unmittelbare professionelle, medizinische Versorgung nicht möglich ist.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.