Kann TripAdvisor helfen, Walhaie zu schützen?

Eine zentrale Bemühung im Rahmen des Walhaischutzes ist die gezielte Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. Die besten Artenschutzmaßnahmen nutzen nur wenig, solange die Bevölkerung kein Bewusstsein für die Bedürfnisse und Bestandssituation der Walhaie entwickelt hat. So gilt der Grundsatz: Man kann nur das schützen, was man kennt und schätzen lernt. Aus diesem Grund hat das Walhaischutzprojekt auf den Malediven Initiativen zur Umweltbildung gestartet, in denen vor allem die junge Bevölkerung für die marine Umwelt, ihre Flora und Fauna und deren Schutz sensibilisiert werden soll. Hierzu werden neben Schulbesuchen und Exkursionen ins Walhaischutzgebiet auch gemeinsame Säuberungsaktionen veranstaltet, bei denen Stände und Küstenbereiche von Abfall gereinigt werden.

Inzwischen wurden zur Einbindung der Bevölkerung in den Artenschutz sogar Softwareanwendungen für das Smartphone entwickelt, mit denen es möglich ist, Walhaisichtungen direkt in eine zentrale Datenbank einzuspeisen. Das Walschutzprojekt erhofft sich davon noch umfassendere und vor allem direktere Informationen über Populationsdichten und Bewegungsmuster der Tiere.

Um den menschlichen Einfluss auf die Walhaie der Malediven besser zu regulieren und abzumildern, wird seit einiger Zeit die Onlineplattform TripAdvisor benutzt. Im Rahmen der Bewertung diverser Walhai-Tourenanbieter sollen dabei sogenannte Codes of Conduct (CoC), also Verhaltenskodexe etabliert werden, die Besuchern und Touristen den artgerechten Umgang mit den Tieren und ihrer Umwelt ins Bewusstsein rufen. Analog dazu werden TripAdvisor Bewertungen zu Rate gezogen, um an einem ausgeglichenen Verhältnis zwischen Tourismus und Naturschutz zu arbeiten, ein Verhältnis, das zum einen den Schutz der Walhaie gewährleistet und zum anderen ein unvergessliches Naturerlebnis für Besucherinnen und Besucher ermöglicht.

Da der Beitrag der lokalen Bevölkerung zum Schutz der Walhaie immer noch verhältnismäßig gering ist, soll in Zukunft ein Fokus auf der Erforschung möglicher Hemmnisse gegenüber dem Naturschutz-Engagement liegen. Öffentlichkeitsarbeit und Volunteering auf den Malediven sollen diesem Trend entgegenwirken.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.