Länderinformationen Malediven

Auslandsaufenthalt Malediven

Länderinformation

Malediven

Die Malediven – das Inselparadies mit seinen weißen, palmengesäumten Traumstränden, den türkisfarbenen Lagunen und seiner atemberaubenden, abwechslungsreichen Unterwasserwelt– laden dazu ein, einen traumhaften Aufenthalt zu erleben. Die Inseln gelten als Oasen der Ruhe und Schönheit, die unberührte Natur wird Dich staunen lassen.


Projekte

Geographie

Geographie

Der Korallen-Staat ist mit einer Gesamtfläche von rund 90.000 km², aber nur lediglich 298 km² Inselfläche, kleiner als die Stadt München. Die wunderschönen Küsten haben zusammen eine Länge von rund 650 km. Die Republik Malediven ist ein im Indischen Ozean gelegener Inselstaat. Sie besteht aus mehreren Atollen mit insgesamt 1196 Inseln und gehört zum asiatischen Kontinent. Die Kette von Inselgruppen liegt südwestlich von Indien und Sri Lanka und erstreckt sich über 871 Kilometer. Die Inseln, mit einer gesamten Küstenlinie von 650 km, sind auf 26 Atolle mit Korallenriffen verteilt. Von den 1196 Inseln sind nur 220 von Einheimischen bewohnt, 87 weitere Inseln werden für touristische Zwecke genutzt.

Eine der beiden wichtigsten Atolle ist das Nord-Malé-Atoll. Dazu gehört die Insel Malé mit der HaupstadtMalé, die Insel Hulule mit einem internationalen Flughafen, sowie bedeutende Touristeninseln. Dazu kommt das Addu-Atoll, mit dem ehemaligen britischen Luftwaffen-Stützpunkt Gan.

Die Inseln werden zum einen in die „Local Islands“, auf denen die einheimische Bevölkerung lebt und zum anderen in die „Resort Islands“, die den Urlaubern vorbehalten sind, unterteilt.

Geomorphologie/Geologie

Die aus Atollen bestehende Landschaft der Malediven gehört zu den geologisch jüngsten Formationen der Erde. Als ein Atoll bezeichnet man eine aus einem Riffkranz und Lagune bestehende Koralleninsel. Atolle entstehen häufig an versinkenden Vulkaninseln. Die Korallenriffe siedeln sich an den runden Vulkankegeln an und wachsen, bis schließlich nur noch das Atoll zu sehen ist, während die Vulkaninsel komplett untergetaucht ist. Jedoch ist diese Theorie in den Malediven nicht bestätigt. Hier entstanden die Atolle entlang eines unterseeischen Gebirgszugs mit vulkanischen Ursprung (der Maledivische Rücken). Auf diesem Bergzug lagerten sich Korallenpolypen ab, die mit der Zeit einen riesigen Berg bildeten und schließlich an der Oberfläche zu sehen waren. Eine Besonderheit ist, dass der Meeresgrund um die Atolle herum auf nur 30-100 m abfällt, während dazwischen die Wassertiefe bei etwa 250-600 m liegt. Unterbrochen werden die Atollreihen von natürlich entstandenen Kanälen in Ost-West-Richtung, die jeweils Tiefen von über 1.000 m aufweisen. An den Außenseiten der Malediven liegt die Meerestiefe abrupt bei bis zu 4.000 m.


Flora & Fauna

Tier- und Pflanzenwelt auf den Malediven

Das Bild der maledivischen Inseln wird geprägt durch von Palmen und Brotfruchtbäumen bewachsene Flächen, die von Sandstränden und Lagunen umgeben sind.

Auf den Malediven wachsen circa 250 Pflanzenarten. Die verschiedenen Pflanzenarten werden jedoch von den Kokospalmen dominiert: Soweit das Auge reicht, prägen die tropischen Bäume das Bild der Inseln.

Auf den Malediven gibt es nur wenige Landtiere. Neben der vielfältigen Vogelwelt mit etwa 113 verschiedenen Arten, wie beispielsweise dem indischen Hausraben oder Alexandersittich, bietet vor allem die einzigartige Unterwasserwelt ein Zuhause für einen großen Artenreichtum.

Die Meeresflora und -fauna der Malediven ist unvergleichlich. Die riesigen Korallenriffe beheimaten ca. 2.000 Arten verschiedenster bunter Fische. Daneben bilden die Riffe einen idealen Lebensraum für unzählige andere Tierarten. Neben Fischarten, wie Papageifischen, Kaiserfischen und Trompetenfischen, sind dort auch viele Großfische zu finden, wie beispielsweise Walhaie. Auch Karett- und Suppenschildkröten sind in den Gewässern um die Malediven beheimatet.


Klima

Klima Malediven

Die Malediven haben ein sehr konstant warmes, feucht-tropisches Klima bei relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Selbst nachts fallen die Temperaturen sehr selten unter 25°C. Die durchschnittliche Mindesttemperatur beträgt 25,5°C und die durchschnittliche Höchsttemperatur 30,4°C. Auf den Malediven gibt es keine Jahreszeiten, sondern Monsunzeiten. Der Nordost-Monsun prägt von November bis April und der Südwest-Monsun von Mai bis Oktober das Klima. Die Wassertemperaturen sind das ganze Jahr über angenehm mild.


Sozialgeographie

Sozialgeografische Informationen

Bevölkerung

Die Malediven haben 344.023 Einwohner. Davon leben allein 105.000 Einwohner in der Hauptstadt Malé. Die Einwohner der Malediven sind fast alle sunnitische Muslime.

Sprache

Die Landessprache auf den Malediven ist Dhivehi, welche stark mit arabischen Fremdwörtern angereichert ist. In der Führungsschicht und in der Geschäftswelt ist Englisch allgemein verbreitet.

Wirtschaft

Die Malediven zählen zu einem der ärmsten Länder der Welt. Die Hauptwirtschaftszweige sind der sich schnell entwickelnde Tourismus, sowie die Landwirtschaft. Vor allem der Thunfischfang ist die traditionelle Stütze der Inselwirtschaft.

Politische Situation und Sicherheit

Die Regierungsform auf den Malediven ist die Exekutive Präsidialverfassung. Das Staatsoberhaupt ist seit dem 17.03.13 der Präsident Abdulla Yameen Abdul Gayoom.

Religion

Die Staatsreligion der Malediven ist der Islam (sunnitische Richtung). Religionsfreiheit ist nicht gewährleistet, weswegen es verboten ist, jegliche andere Religion in der Öffentlichkeit auszuüben.


Tipps

Reisetipps und Wissenswertes

Zeitzone

  • UTC +05:00
  • Keine Umstellung auf Sommerzeit

Währung

Die Währung auf den Malediven ist der Maledivische Rufiyaa (MVR). Für den aktuellen Wechselkurs besuche www.währungsrechner.de

Einheiten

Auf den Malediven gelten die metrischen Einheiten.

Strom

Auf den Malediven beträgt die Netzspannung 220-230 Volt Wechselstrom. Es wird größtenteils der 3-polige, englische Adapter benötigt. Bitte achte vor Deiner Abreise darauf, dass Du einen passenden Adapter hast.

Transportmittel

Auf den Malediven gibt es zwei internationale Flughäfen und zudem mehrere Regionalflughäfen. Die Infrastruktur besteht zum größten Teil aus Straßen. Auf der künstlichen Insel Hulhumalé befinden sich die größten und breitesten Straßen. Taxis gibt es nur auf Malé. In der Regel ist man auf jeder Insel zu Fuß schneller unterwegs.

Feiertage auf den Malediven

Auf den Malediven gilt der Freitag generell als Feiertag. Freitags sind Geschäfte und Behörden grundsätzlich geschlossen.

Dos and Don’ts

Do

  • Probiere die lokale Küche aus, wie z.B. Garudhiya und Baiy.
  • Besuche den Fischmarkt besuchen und spüre das tägliche Leben.
  • Wenn man ein maledivisches Haus betritt, werden die Schuhe ausgezogen; Gleiches gilt für die Moscheen, man sollte zudem knielange Kleider tragen.
  • Lerne etwas Dhivehi : Hallo = As-salamu alaykum; Wie geht es Dir? = Haalu Kihineh?; Gut = Rangalhu

Don’t

  • Es ist verboten, ein Wildtier zu kaufen, verkaufen, fangen oder zu töten.
  • Du solltest keine Fotos von Militär- oder Regierungsgebäuden machen.
  • Konsumiere oder schmuggel niemals Drogen!

Highlights Das musst Du gesehen haben

Unsere Empfehlung auf den Malediven für Dich

Highlights

Highlights

Malé: Die Hauptstadt der Malediven auf der gleichnamigen Insel hat einiges zu bieten. Vor Ort sollte man es sich nicht entgehen lassen, den schönen tropischen Sultanspark, die grüne Oase inmitten der Großstadt, zu besuchen. Im Sultanspark liegt auch das Nationalmuseum, das sich im erhaltenen Teil des zerstörten Königspalastes befindet.

Daneben ist eine Besichtigung der imposanten Freitagsmoschee äußerst zu empfehlen. Die neue Freitagsmoschee zählt zu den schönsten Moscheen im gesamten südostasiatischen Raum. Auch ein Besuch des ganztägigen Obst- und Gemüsemarktes sowie des lebendigen Fischmarktes von Malé ab 15:00 Uhr lohnt sich sehr.

Tauchen und Wassersportaktivitäten: Die Malediven gehören zu den beliebtesten Tauchzielen der Erde. Die abwechslungsreichen Tauchplätze des UNESCO-Biosphärenreservats ziehen Taucher aus der ganzen Welt magisch an. Lasse es Dir nicht entgehen, flache Korallengärten, Steilwände, Wracks und den großartigen Fischreichtum Unterwasser zu entdecken.

Neben dem Tauchen ist auch das Schnorcheln auf den Malediven zu empfehlen. Außerdem werden auch Kajaktouren, Katamaransegeln, Windsurfen, Parasailing und viele weitere spannende Aktivitäten angeboten.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.