Freiwilligenarbeit Naturschutz-Volunteer in Madagaskar

Schutz der madagassischen Tier- und Pflanzenwelt

Volunteering auf Afrikas größter Insel

Die Freiwilligenarbeit in unseren Naturschutzprojekten in Madagaskar ist eine wunderbare Gelegenheit, eines der einzigartigsten Ökosysteme unserer Erde zu erleben und durch die Mitarbeit in verschiedensten Forschungs- und Schutzprogrammen tiefe Einblicke in das Leben und die Kultur des Landes zu erhalten.

Rund um die Inseln Nosy Komba und Nosy Be wirst Du in einem Team aus professionellen Forschern und Naturschützern zum Erhalt der Wälder und des Meeres der Region beitragen und inmitten atemberaubender Naturlandschaften viel über die Arbeit im Naturschutz lernen. Ein faszinierendes Abenteuer, das Deinen Auslandsaufenthalt in Madagaskar zu einem unvergessenen Erlebnis machen wird.

Leistungen Unsere Leistungen im Überblick

Im Preis enthalten

  • Platzierung im Projekt
  • Verpflegung während des Projekts
  • Unterstützung bei der Reiseplanung
  • Projektbezogene Transfers
  • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
  • Projektbezogene Ausrüstung
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • Bei Bedarf: kostenloser PADI-Tauchschein für „offene Gewässer“ (Open Water Diver)
  • Informationsmaterial vor Abreise
  • Englischsprachige Projektleitung durch erfahrene Mitarbeiter
  • Flughafentransfer
  • 24/7-Support während des Projekts
  • Unterkunft während des Projekts

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug
  • Tauchausrüstung
  • Reiseversicherungen
  • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge
  • Ggf. Gebühren für ein Visum

Madagaskar

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID V.MG-001
4 Wochen 2.750 €
6 Wochen 3.750 €
10 Wochen 5.125 €

4 Wochen umfassen 10 Tage Eco Boat und 2 Wochen Waldschutz

6 Wochen umfassen 10 Tage Eco Boat und 4 Wochen Waldschutz

10 Wochen umfassen 10 Tage Eco Boat, 4 Wochen Waldschutz und 4 Wochen Meeresschutz

Anforderungen

Teilnahmevoraussetzungen

Deine Mitarbeit in unseren Naturschutzprojekten in Madagaskar setzt keine besonderen Qualifikationen oder Vorkenntnisse voraus. Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein, körperliche Belastungen für längere Wanderungen oder Taucheinsätze verkraften können und selbstverständlich Interesse an Natur- und Tierschutz mitbringen. Für den Einsatz in unserem Meeresschutzprojekt ist es erforderlich, dass Du einen international anerkannten Tauchschein für „Fortgeschrittene in offenen Gewässern“ (Advanced Open Water Diver) besitzt. Sollte dies nicht der Fall sein, besteht die Möglichkeit vorab einen PADI (Professional Association of Diving Instructors) Tauchkurs an der Schule vor Ort zu belegen. Der Einführungskurs zum Tauchen in offenen Gewässern (Open Water Diver) ist bis auf die Erstellung des Zertifikats im Preis inbegriffen. Der weiterführende Kurs zum fortgeschrittenen Tauchen in offenen Gewässern (Advanced Open Water Diver) ist kostenpflichtig. Eine weitere Voraussetzung ist das Mitbringen folgender Tauchutensilien, die nicht auf Nosy Komba erhältlich sind: Schnorchel und Maske (mit gehärtetem Glas), Flossen, Neoprenanzug (lang oder kurz, 3 mm Minimum), Markierungsboje (DSMB), Reel (kleine Fingerrolle ist ausreichend), wasserdichte Uhr, Tauchkompass und Logbuch. Dazu beraten wir Dich gerne.

Details Freiwilligenarbeit in Madagaskar

Details

Ablauf

Da es auf der Insel Nosy Komba keinen Flughafen gibt, wirst Du auf der Insel Nosy Be landen und von dort aus mit einem kleinen Schiff abgeholt und nach Nosy Komba gebracht. Der Flughafen auf Nosy Be wird regelmäßig von verschiedenen Fluglinien angeflogen, sodass Du problemlos von Flughäfen in Europa und der ganzen Welt anreisen kannst. Für die Planung Deiner An- und Abreise stehen wir Dir natürlich gerne zur Seite und helfen Dir bei Deinen Fragen.

Unsere Freiwilligenprogramme in Madagaskar sind eine Kombination aus Arbeit, Ausbildung und Naturerlebnis, die Dir im Rahmen professioneller Natur- und Tierschutzprojekte praktische Erfahrungen und Fähigkeiten im Naturschutz vermitteln und Dich gleichzeitig an die vielleicht schönsten Orte des Landes führen. Je nach Länge Deines Aufenthalts wirst Du im Projekt zum Schutz der Wälder auf der Insel Nosy Komba und Nosy Be arbeiten und bei einer Aufenthaltsdauer ab 10 Wochen auch im Projekt zum Schutz des Meeres rund um die Küste Nosy Kombas. Fester Bestandteil Deines Aufenthalts ist eine zehntätige Öko-Bootsreise mit dem Katamaran entlang der unzähligen Inseln Madagaskars.

 

Waldschutz Insel Nosy Komba

Das Forschungs- und Naturschutzprojekt ist vor allem auf der Insel Nosy Komba aktiv und widmet sich dem Erhalt der heimischen Wälder und ihrer Tierwelt. Mit einer unglaublichen Artenvielfalt ist die Insel ein einzigartiges Naturareal und Lebensraum für unzählige Tiere und Pflanzen. Diese werden in verschiedenen Schutzprogrammen überwacht und auf Veränderungen in der Entwicklung, den Beständen oder der Gesundheit untersucht. In Deiner Zeit als Freiwilliger wirst Du unterschiedliche Aufgaben in den Projekten übernehmen und von professionellen Naturschützern lernen wie Feldstudien durchgeführt, Tier- und Pflanzenarten bestimmt oder Daten erhoben und ausgewertet werden.

Die Schwerpunkte Deiner Freiwilligenarbeit im Waldschutzprojekt:

  • Überwachung und Kontrolle der Biodiversität in den heimischen Wäldern
  • Verschiedenen Methoden der Feldforschung und Datenerhebung
  • Feldstudien über die Population, die Entwicklung und das Verhalten einzelner Tier- und Pflanzenarten
  • Besonderer Fokus liegt auf der Beobachtung von Lemuren, kleinen Säugetieren, Reptilien, Amphibien und Vögeln
 

Schutz des Meeres Nosy Komba

Die Freiwilligenarbeit im Projekt konzentriert sich auf den Schutz der marinen Ökosysteme an und vor den Küsten der Insel Nosy Komba. Mit eindrucksvollen Korallenriffen und traumhaften Unterwasserwelten ist diese Insel Lebensraum für unzählige Meerestiere. Als Freiwilliger arbeitest Du zusammen mit Ozeanographen und anderen Naturschützern und erfährst wie Forschungsarbeiten auf See geplant und durchgeführt werden. Du erhältst Einblick in die Welt der Korallenriffe und lernst wie mit verschiedensten Methoden Tierarten bestimmt, Korallen in ihrer Entwicklung überwacht oder Daten erfasst und ausgewertet werden. Für die Arbeit im Projekt ist es Notwendig einen Tauchschein („Open Water“ und „Advanced Open Water“) zu besitzen, der bei Bedarf in einem Kurs an der Tauschule vor Ort gemacht werden kann.

Die Schwerpunkte Deiner Freiwilligenarbeit im Projekt:

  • Überwachung und Vermessung der Riffe auf Biodiversität
  • Beobachtung von Meerestieren zur Artenbestimmung
  • Aufräumarbeiten an den Stränden
  • Gemeindearbeit zur Aufklärung der Bevölkerung über den Naturschutz
  • Methoden zur Rückgewinnung von Korallenriffen
 

Öko-Bootstour von Insel zu Insel

Diese Bootsreise ist sicherlich ein Höhepunkt in Deiner Zeit in Madagaskar. Auf der zehntätigen Tour reist Du zusammen mit anderen Freiwilligen auf einem Katamaran entlang der unzähligen tropischen Inseln vor Madagaskars Küste und wirst an den entlegensten Orten, traumhafte Landschaften und Orte entdecken. Unterwegs wirst Du in den Gemeinden Aufklärungsarbeit über den Naturschutz leisten und im Kontakt mit der Bevölkerung Faszinierendes über das Leben und die Kultur der Menschen erfahren. Im Rahmen des Naturschutzprojekts durchwanderst Du die Inseln und untersuchst die heimischen Wälder und Meere bezüglich ihrer Entwicklung und ihres Bestands. Die Stationen der Öko-Bootstour sind: Ankify, Nosy Mamoko Island, Russian Bay, Nosy Iranja, Ankazoberavina Marine Reserve, Baramahamay River, Nosy Antsoha, Nosy Tanikely. Darüber hinaus wirst Du viel Zeit haben die wilde und bunte Natur Madagaskars zu genießen, schwimmen oder schnorcheln zu gehen und viele neue Menschen kennenzulernen. Ein wirkliches Abenteuer – Go NATUCATE.

Die Schwerpunkte der Öko-Bootsreise:

  • Untersuchung der heimischen Tier- und Pflanzenwelt sowie der küstennahen Gewässer
  • Kontrolle der Biodiversität bezüglich Entwicklung und einzelner Bestände
  • Aufklärungsarbeit und Weiterbildung der Bevölkerung über den Naturschutz
  • Aufräumarbeiten an den Stränden und Küsten
 

Die Starttermine für die Projekte sind jeden ersten und dritten Montag im Monat und können für 4, 6 oder 10 Wochen gebucht werden. Du kannst Deinen Aufenthalt auch jederzeit wochenweise verlängern. Für eine optimale Reiseplanung solltest Du Dich am besten spätestens ein bis zwei Monate vor Deiner gewünschten Anreise mit uns in Verbindung setzen.


Unterkunft

Unterkunft

Deine Unterkunft befindet sich auf der Insel Nosy Komba vor der Nordwestküste Madagaskars, auf der auch die Forschungsstation des Naturschutzprogramms ist. Zusammen mit anderen Freiwilligen aus der ganzen Welt wohnst Du in einer Wohngemeinschaft in einem Bungalow mit Zimmern für jeweils sechs bis acht Personen. Das Haus ist modern ausgestattet und bietet ausreichend Platz. Bettwäsche ist selbst mitzubringen. Es gibt drei Mahlzeiten am Tag, die von einem Koch mit den typischen lokalen Zutaten frisch zubereitet werden. In der zentral gelegenen Kantine kannst Du darüber hinaus weitere Snacks und Getränke kaufen.

Jeder, der Freiwilligenarbeit im Ausland leisten möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.


Freizeit

Freizeit

Neben Deiner Freiwilligenarbeit wirst Du ausreichend Zeit für eigene Aktivitäten haben und kannst Deine Heimatinsel Nosy Komba auf eigene Faust erkunden. Zudem wird ein Bootstransfer angeboten, mit dem Du zu bestimmten Zeiten auf die Insel Nosy Be übersetzen kannst. In der Stadt Hellville findest Du einige Restaurants und Cafés. Die Insel hat öffentliche Verkehrsmittel, mit denen Du gut in die Stadt und an andere Orte gelangst. Die zehntätige Reise mit dem Katamaran ist zwar keine Freizeitveranstaltung, jedoch ein Projekt, das Dich entlang der traumhaften Inseln Madagaskars an traumhafte Orte führt und Dich Madagaskar von seiner schönsten Seite erleben lässt.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.