Freiwilligenarbeit Tierschutz-Volunteer in Thailand

Schutz und Betreuung streunender Hunde und Katzen

Auslandsaufenthalt in Südostasien

Leiste in diesem Freiwilligenprojekt einen aktiven Beitrag zum Tierschutz und widme Dich der Versorgung streunender Hunde und Katzen auf der Doppel-Insel Ko Lanta im Süden Thailands. Viele der Tiere wurden von Arbeitern, die beim Wiederaufbau der Insel nach dem verheerenden Tsunami im Jahr 2004 mitgeholfen haben, zurückgelassen. Dieses Hilfsprojekt nimmt sich dem Schicksal hilfsbedürftiger Hunde und Katzen an und bietet ihnen Schutz und Versorgung. Werde Teil eines Teams aus freiwilligen Helfern und mache bereichernde Erfahrungen in der täglichen Tierbetreuung.

Die paradiesische Doppel-Insel Ko Lanta besteht aus der größeren Insel Ko Lanta Yai und der kleineren, ruhigeren Insel Ko Lanta Noi. Sie liegt im Süden Thailands in der Andamanensee. Für Ruhesuchende und Naturliebhaber ist Ko Lanta ein optimales Ziel, da die Insel von vergleichsweise wenig Touristen besucht wird und unberührte Naturareale beherbergt. Ko Lanta reizt nicht zuletzt durch seine weitläufigen, weißen Sandstrände, die flach in ein klares Meer mit angenehm warmem Wasser übergehen.

Leistungen Unsere Leistungen im Überblick

Im Preis enthalten

  • Platzierung im Projekt
  • Unterkunft während des Projekts und in der Freizeit
  • Unterstützung bei der Reiseplanung
  • Montag bis Freitag: Frühstück und Mittagessen
  • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
  • Englischsprachige Projektleitung durch erfahrene Mitarbeiter
  • Informationsmaterial vor Abreise
  • Thailändischer Kochkurs
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • 24/7-Support während des Projekts

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug
  • Flughafentransfer
  • Reiseversicherungen
  • Verpflegung am Abend und am Wochenende
  • Ggf. Gebühren für ein Visum
  • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge

Thailand

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID V.TH-001
4 Wochen 550 €
8 Wochen 625 €

Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.

Anforderungen

Anforderungen

Um an diesem Projekt teilnehmen zu können, musst Du mindestens 18 Jahre alt sein. Du solltest grundlegende Englischkenntnisse sowie eine schnelle Auffassungsgabe besitzen. Außerdem solltest Du eine gewisse Grundfitness mitbringen, da das thailändische Klima nicht zu unterschätzen ist. Informiere Dich am besten mindestens vier Monate vor Deinem geplanten Aufenthalt über verfügbare Plätze, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Details Freiwilligenarbeit in Thailand

Projektdetails
Länderinformationen

Freiwilligenarbeit Thailand

Um nach Ko Lanta zu gelangen, buchst Du einen Flug nach Bangkok. Von dort nimmst Du einen Weiterflug nach Krabi, Trang oder Phuket, den Du häufig so buchen kannst, dass er nur wenige Stunden nach der Ankunft in Bangkok startet. Wenn der Flieger in Krabi landet, kannst Du mit dem öffentlichen Bus weiter nach Ko Lanta fahren oder die Projektleitung arrangiert für Dich ein privates Taxi. Innerhalb von zwei Stunden erreichst Du Ko Lanta, wobei Du in dieser Zeit zweimal mit der Fähre übersetzt. Alternativ fliegst Du nach Trang oder Phuket, von wo Busse und Fähren Dich nach Ko Lanta bringen. Du solltest dafür eine Anreisezeit von fünf Stunden einplanen.

 

Das Projekt verhindert durch ein umfangreiches Sterilisationsprogramm eine weitere Überpopulation. In der dazugehörigen Tierarztpraxis werden die Tiere geimpft und erhalten eine umfangreiche medizinische Versorgung. Die mobile Klinik bereist die umliegenden Inseln, da in Teilen des Landes keine tiermedizinische Versorgung vorhanden ist. Dein Aufgabenbereich in dem Tierschutzprojekt auf Ko Lanta umfasst die gesamte Versorgung der Tiere. Dazu zählen Strandspaziergänge mit den Hunden, genauso wie das Waschen und Füttern der Tiere und ihre medizinische Versorgung. Auch die Reinigung ihrer Unterkünfte gehört zu der täglichen Routine. Darüber hinaus wirst Du eventuell Touren über die Insel begleiten, um hilfsbedürftige Tiere zu versorgen.

 

Natürlich dürfen auch die täglichen Spiel- und Schmuseeinheiten der Katzenwelpen nicht zu kurz kommen. Solltest Du angehender oder ausgebildeter Tierarzt sein, kannst Du auch in der angeschlossenen Tierklinik mitarbeiten. Die tägliche Betreuung der Tiere ist eine unglaublich bereichernde Erfahrung, verlangt aber Dein volles Engagement. Die Freiwilligen haben eine Sechstagewoche in der es verschiedene Schichten gibt. Pro Arbeitswoche wirst du eine Nachtschicht übernehmen, die im Zeitraum zwischen 19 und 7 Uhr stattfindet. Deine regulären Tagesschichten variieren zwischen Früh- und Spätschicht (7 bis 13 Uhr und 13 bis 19 Uhr), so bleibt Dir an jedem Tag genügend Zeit, um Ko Lanta in vollen Zügen genießen zu können. Du solltest Dir stets darüber bewusst sein, dass das Projekt – trotz des intensiven Kontakts zu den Tieren – kein Streichelzoo ist und Du ernst zu nehmende Aufgaben hast.

 

Unterkunft

Unterkunft im Projekt

Während Deiner Zeit als freiwilliger Helfer bist Du auf dem Gelände des Hilfsprojektes untergebracht und teilst Dir die Unterkunft mit einem weiteren Freiwilligen. Die Unterbringung mit einem Reisepartner ist kein Problem. Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet, bieten dafür aber WLAN. Für die nötige Abkühlung von der tropischen Hitze sorgt eine Kaltwasserdusche und ein Ventilator. Während des Projekts erhältst Du an fünf Tagen der Woche (Montag bis Freitag) Frühstück und Mittagessen in einem nahegelegenen Restaurant. Am Wochenende sowie an den Abenden musst Du Dich selbst versorgen. Du kannst Dir entweder in der Gemeinschaftsküche des Centers etwas kochen oder auf das sehr leckere und preiswerte Angebot der umliegenden Restaurants und Straßenmärkte zurückgreifen.

 

Jeder, der Freiwilligenarbeit im Ausland leisten möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.


Freizeit

Freizeit

Ko Lanta ist ein ausgezeichneter Ausgangsort für Deine Freizeitgestaltung. Die ausgedehnten Strände laden zum Entspannen ein und die zahlreichen Korallenriffe sind ein ausgezeichnetes Revier für Schnorchel- und Tauchausflüge. Die Küste ist gesäumt von über 70 kleinen Inseln, die entdeckt werden wollen. Vor Ort kannst Du Ausflüge in die umliegenden Mangrovenwälder oder den Mu Koh Lanta Nationalpark unternehmen. Ein historisches Fischerdorf bietet Dir Einblicke in die lokale Kultur der örtlichen Bevölkerung.


Hintergrund

Hintergrund des Projekts

Im Süden Thailands liegt die Doppel-Insel Ko Lanta, bestehend aus der größeren und lebhaften Insel Ko Lanta Yai und der ruhigeren Insel Ko Lanta Noi. Diese sind vom Massentourismus bisher verschont geblieben, sodass es hier noch recht beschaulich zugeht. Der Tsunami im Jahr 2004 hat Ko Lanta schwer getroffen, doch aufgrund großflächiger Wiederaufbauarbeiten ist von den Schäden heute nicht mehr viel zu sehen. Lediglich die Vielzahl streunender Hunde und Katzen erinnert noch an die Zeit des Wiederaufbaus, in der viele Arbeiter ihre Tiere mitgebracht und dann hier zurückgelassen haben. Die steigende Zahl der streunenden Hunde und Katzen wurde zunehmend zu einem Problem für die Bevölkerung. Im Jahr 2010 wurde deswegen ein Projekt ins Leben gerufen, dass sich dem Schicksal der streunenden Tiere annimmt.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.