Freiwilligenarbeit Freiwilligenarbeit im Ausland als Volunteer

Dein Auslandsaufenthalt mit NATUCATE

Wir sind Experten für Freiwilligenarbeit

Neben der sorgfältigen Auswahl unserer Partnerprojekte haben wir den Anspruch, unsere Kunden vor und während ihres Aufenthaltes umfassend zu beraten. Und auch nach Deiner Rückkehr werden wir Kontakt mit Dir aufnehmen, um von Dir zu erfahren, wie es Dir gefallen hat. Da die meisten von uns selbst an solchen Projekten teilgenommen haben, wissen wir worauf es ankommt und welche Fragen Dir unter den Nägeln brennen.

Wir helfen Dir bei der Bewerbung

Durch unsere Erfahrung in der Beratung von Freiwilligen und unseren guten Kontakten zu den lokalen Projektpartnern können wir Dich mit allen wichtigen Informationen versorgen, damit Du optimal auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereitet bist. Unser Service beinhaltet umfassende Beratungsgespräche und detaillierte Hilfestellungen bei der Reiseplanung. Darüber hinaus haben wir bestimmt auch noch den einen oder anderen Tipp, wie Du Deine Reisekasse schonen kannst.


Service

Unser Service endet nicht bei Abreise

Selbstverständlich endet unser Service nicht nach dem Antritt Deiner Reise. Uns von NATUCATE ist es sehr wichtig, dass Du an Deinem Einsatzort eine optimale Betreuung erfährst und Dich nicht allein gelassen fühlst. Aus diesem Grund arbeiten wir ausschließlich mit erfahrenen Partnern zusammen, die sich im entsprechenden Gebiet sehr gut auskennen und Dir vor Ort zur Seite stehen. Falls trotzdem Probleme auftauchen, kannst Du uns jederzeit telefonisch oder per Mail kontaktieren.


Projektauswahl

Standards bei der Projektauswahl

Die sorgfältige Auswahl unserer Projektpartner hat für uns einen sehr hohen Stellenwert. In den meisten Fällen besuchen wir sie vor Ort, um sie persönlich kennenzulernen und uns ein Bild von dem Projekt zu machen. Durch ein vertrauensvolles Verhältnis zu unseren Partnern können wir für deren Integrität garantieren. Die Zielsetzung von NATUCATE ist es, dass Euer Engagement ausschließlich solchen Natur- und Artenschutzprojekten zugutekommt, die wir nach intensiver Prüfung empfehlen können.

Leider lockt die Aussicht auf schnellen und einfachen Profit viele „schwarze Schafe“ in den Sektor der Freiwilligenarbeit. Daher ist Vorsicht bei der Projektauswahl geboten.

Vor allem zwei skrupellose Geschäftsmodelle haben in jüngster Zeit traurige Berühmtheit erlangt:


Keine Streichelfarmen

Die in Europa stark nachgefragten Aufzuchtprojekte für Löwenbabys in Afrika locken Freiwillige mit dem Versprechen, bei der Aufzucht von Löwenbabys mitzuhelfen. Dabei wird suggeriert, dass die Löwen später wieder in der freien Wildbahn ausgesiedelt werden. Dies ist erwiesenermaßen unmöglich, sobald die Tiere über einen längeren Zeitraum engen Kontakt zu Menschen hatten. Tatsächlich dienen die Projekte dazu, ausreichend Nachschub für die Gatterjagd bereitzustellen. Die ausgewachsenen Tiere werden später in umzäunten Arealen ausgesetzt und für zahlungskräftige Freizeitjäger zum Abschuss freigegeben.

Wir sind sehr glücklich darüber, als erster deutscher Anbieter von der Organisation Campaign Against Canned Hunting (CACH) als ethische Vermittlungsagentur für Freiwilligenarbeit empfohlen zu werden. Im Rahmen unserer Unternehmensphilosophie sehen wir uns in einer besonderen Verantwortung bei der Auswahl der Projektpartner. Die Unterzeichnung des strengen Verhaltenskodex ist ein Signal gegen den Einsatz von Freiwilligen für die Interessen der Löwenzuchtindustrie in Afrika.


Kein Waisenhaustourismus

Ebenfalls stark in die Schlagzeilen geraten sind humanitäre Projekte, die sich scheinbar der Hilfe von Waisenkindern widmen. Insbesondere in Südostasien führt dies dazu, dass Säuglinge und Kleinkinder extra zu diesem Zweck notleidenden Familien abgekauft werden, um dann in angeblichen Waisenhäusern das Mitleid der internationalen Freiwilligen zu erwecken. Da wir in humanitären Projekten aufgrund der undurchsichtigen Faktenlage keine angemessene Qualitätssicherung durchführen können, nehmen wir solche Projekte nicht in unser Programm auf.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.