Freiwilligenarbeit Naturschutzprojekt in Australien

Schutz und Erhalt der australischen Naturräume

Auslandsaufenthalt in Australien

In diesem Projekt hast Du die Chance, an verschiedenen spannenden Naturschutzprojekten teilzunehmen und aktiv dazu beizutragen, die australische Umwelt wiederherzustellen, sie zu schützen und zu erhalten. Als Teil einer internationalen Freiwilligengruppe sammelst Du einzigartige Erfahrungen und lernst gleichzeitig atemberaubende Regionen fernab der typischen Touristenpfade kennen. Wenn Du Spaß an Aktivitäten in der freien Natur hast, aktiv in Freiwilligenarbeit involviert sein möchtest und Australien Dein Interesse geweckt hat, ist dieses Projekt genau das Richtige für Dich!

Auf dem sechstgrößten Staat der Erde warten riesige Dimensionen auf Dich. Das Klima kann kaum unterschiedlicher sein und der Kontinent, der zugleich Insel ist, umfasst drei Zeitzonen. Geologisch gesehen ist Australien der älteste Kontinent der Erde. Großflächige Naturschutzgebiete die auch Teile des Meeres einschließen, tropische Regenwälder, ausgetrocknete Salzseen, Surfers Paradise, die unendliche Weite des Outback oder das größte „lebende“ Naturwunder – das Great Barrier Reef – hier kommt jeder Naturbegeisterte auf seine Kosten. Von den ca. 20 000 heimischen Pflanzenarten sind etwa 85 Prozent ausschließlich auf diesem Kontinent zu finden. Nicht selten wirst Du auf einheimische Tiere wie Koalas, Kängurus oder Wombats treffen. Weltweit einzigartig in freier Wildbahn sind Schnabeltiere und Ameisenigel.

Leistungen Unsere Leistungen im Überblick

Im Preis enthalten

  • Platzierung im Projekt
  • Verpflegung während des Projekts und in der Freizeit
  • Unterstützung bei der Reiseplanung
  • Unterkunft während des Projekts
  • Hilfe bei der Auswahl der Reiseversicherung
  • Englischsprachige Projektleitung durch erfahrene Mitarbeiter
  • Hilfe bei der Flugbuchung
  • Transfer zwischen den Projekten
  • Informationsmaterial vor Abreise
  • 24/7-Support während des Projekts
  • Wildlife-Handbuch

Nicht im Preis enthalten

  • Hin- und Rückflug
  • Flughafentransfer
  • Reiseversicherungen
  • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge
  • Ggf. Gebühren für ein Visum

Australien

StartterminDauerPreisNATUCATE-ID V.AUS-001
2 Wochen 800 €
4 Wochen 1.350 €
6 Wochen 1.950 €
8 Wochen 2.550 €
10 Wochen 3.150 €
12 Wochen 3.750 €

Standorte: Melbourne, Bendigo, Hamilton, Sydney, Canberra, Newcastle, Brisbane, Cairns, Townsville, Darwin, Adelaide, Perth, Broome, Hobart

Buchungshinweis : Deine Buchung bei NATUCATE erfolgt nach deutschem Reiserecht. Dies umfasst auch den Erhalt eines Reise-Sicherungsscheins.

Anforderungen

Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme an der Freiwilligenarbeit in Australien musst Du zunächst ein Bewerbungsformular ausfüllen. Bei Interesse schicken wir Dir das entsprechende NATUCATE-Formular zu. Alle Bewerber müssen volljährig sein und über gute Englischkenntnisse verfügen. Die Arbeit in den Projekten kann körperlich sehr anstrengend werden. Teilweise sind die Einsatzorte nur durch Wanderungen erreichbar und das Wetter kann teilweise extrem sein. Aus diesem Grund wird eine ärztliche Bescheinigung über Deinen Gesundheitszustand und Deine körperliche Fitness für die vollständige Bewerbung benötigt. Das Rauchen während des Projektes und das Mitbringen von Alkohol zu Deinem Projektstandort sind strikt untersagt.

Gruppenbuchungen: Dieses Projekt kann auch als Gruppe gebucht werden. Bei Interesse schicken wir gerne nähere Informationen zu.

Details Volunteering in Australien

Projektdetails
Länderinformationen
Blog

Freiwilligenarbeit Australien

Nach Deiner Ankunft am jeweiligen Flughafen bist Du für Deinen Transfer zu dem Büro selbst verantwortlich. Gerne helfen wir Dir bei der Organisation. Vor Deiner Abreise bekommst Du von uns nähere Informationen mit einer genauen Wegbeschreibung zu Deinem zuständigen Büro. Die Projekte starten jeweils an einem Freitag um 11 Uhr und enden an einem Freitag um 16 Uhr. Nach Deiner Ankunft findet zunächst eine Orientierung statt. Nach dieser wirst Du mit den anderen Volontären zu einer lokalen Volontärunterkunft oder einer regionalen Unterbringung gebracht. Die Unterkunft und die Mahlzeiten werden Dir ab dann gestellt. Abends findet das erste gemeinsame Essen statt. Das erste Wochenende ist frei, damit Du Dich von der Anreise erholen und ankommen kannst und um die anderen Volontäre kennenzulernen. Je nach Projekt kann es auch sein, dass Du am Sonntag weiter an einen abgelegenen Standort reist. Ein Team besteht aus bis zu zehn Volontären und dem professionellen Teamkoordinator.

 

Der erfahrene Teamkoordinator erklärt alle Aufgaben und Ziele der Projekte und ist für die Durchführung vor Ort verantwortlich. Er ist Dein Ansprechpartner während der Projektzeit. Dein erstes Projekt startet am Montag um 8 Uhr morgens. Du und die anderen Volontäre werden von dem Teamkoordinator abgeholt. Grundsätzlich arbeitest Du fünf Tage in der Woche von 8 bis 16 Uhr, je nach Projekt können die Arbeitszeiten auch variieren. An den Wochenenden hast Du frei. Es gibt teilweise auch Projekte, die zehn Tage andauern, gefolgt von mehreren freien Tagen. Die Projekte werden wöchentlich bzw. nach zwei Wochen gewechselt, um Dir während des Programms so viel Abwechslung wie möglich zu bieten. Wenn Du also beispielsweise planst, sechs Wochen teilzunehmen, nimmst Du an mindestens drei verschiedenen Projekten in der Nähe Deines gewählten Standortes teil. Wir empfehlen Dir eine Teilnahme von mindestens vier Wochen, um verschiedene Projekte und Orte zu erleben.

 

Es ist außerdem möglich verschiedene Standorte zu wählen, um so viel wie möglich von Australien zu erkunden. Du könntest also beispielsweise zunächst an einem vierwöchigen Projekt in Melbourne und danach an einem zweiwöchigen Projekt in Adelaide teilnehmen. Zu Deinen Arbeiten kann unter anderem das Pflanzen von Bäumen, Unkrautbekämpfung, Errichtung von Zäunen und Wegen, Schutz gefährdeter Arten, Erhebungen von Flora und Fauna, verschiedene Erhaltungsarbeiten, das Sammeln von Samen und die Umweltüberwachung gehören. In manchen Wochen hast Du Projekte mit bestimmten Zielen. Da kann es sein, dass Du täglich die gleiche Arbeit verrichtest. In anderen Projektwochen kann es sein, dass Du täglich viele verschiedene Aufgaben hast.

Am Ende Deiner Projektzeit bekommst Du ein Zertifikat über Deine Teilnahme.


Unterkunft

Unterkunft im Projekt

Nach Deiner Orientierung wirst Du je nach Projekt entweder zu einer lokalen Volontärunterkunft oder zu der regionalen Unterbringung gebracht. Die Unterkunft kann projekt- und standortweise variieren und ist demnach entweder ein Volontärhaus, ein Caravan, ein Hostel, ein Bungalow oder ein Zelt. Aufgrund der verschiedenen Möglichkeiten ist es sehr wichtig, dass Du einen Schlafsack mitbringst. Die Schlafräume und Badezimmer teilst Du Dir mit den anderen Volontären. Da Du mit den anderen Freiwilligen gemeinsam untergebracht bist, wirst Du schnell unterschiedliche Menschen aus aller Welt kennenlernen und kannst Deine Freizeit gemeinsam mit ihnen verbringen. Die Mahlzeiten sind typischerweise in Frühstück, Mittag- und Abendessen gegliedert. Das Frühstück besteht aus Müsli, Brot oder Toast, Tee und Kaffee; das Mittagessen meistens aus selbst gemachten Sandwiches und Früchten und das Abendessen ist eine warme Mahlzeit. Es werden auch vegetarische Möglichkeiten angeboten. Bei ganz speziellen Ernährungsvoraussetzungen kann es sein, dass Du selbstständig für Deine Versorgung aufkommen musst. Die Mahlzeiten werden gemeinschaftlich zubereitet. Nach den Mahlzeiten wird auch gemeinsam aufgeräumt. Die Volontäre sind für Ordnung und Sauberkeit verantwortlich.

Freiwilligenarbeit in Australien
Freiwilligenarbeit in Australien
 

Jeder, der Freiwilligenarbeit im Ausland leisten möchte, sollte sich auf bedeutend ungewohnte Lebensstandards in seinem Gastland einstellen. Wir weisen daher ausdrücklich darauf hin, dass eine gewisse Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bezüglich der zur Verfügung gestellten Unterkünfte und Sanitäranlagen erforderlich ist. Diese sind äußerst einfach gehalten und – je nach Projekt – nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Die Ausstattung beschränkt sich nur auf das Notwendigste; eine Klimaanlage ist nicht vorhanden. Auch gelegentliche Strom- und Wasserausfälle sind je nach Gastland nichts Ungewöhnliches. Bei konkreten Fragen zu Deiner Unterkunft sprich uns bitte direkt an – Wir möchten Dich bestmöglich auf Deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten und legen daher viel Wert darauf, Dich umfassend zu informieren.


Freizeit

Freizeit

Am Ende eines Projekttages oder während Deiner freien Wochenenden hast Du genügend Zeit, die anderen Volunteers näher kennenzulernen, die Umgebung zu erkunden oder Dich einfach zu entspannen, um voller Enthusiasmus den nächsten Tag zu beginnen. Wir helfen Dir gerne bei der Planung Deiner Freizeitaktivitäten.


Hintergrund des Projekts

Die Natur Australiens ist eine der vielfältigsten und artenreichsten der Welt. Im Laufe der Jahrmillionen konnten sich dort viele endemische (nur in Australien beheimatete) Tier- und Pflanzenarten entwickeln. Ob im Outback oder im tropischen Regenwald, überall findet man Lebewesen, die perfekt an ihre Umgebung angepasst sind. Doch Australiens sensible Natur ist stark bedroht: Durch anthropogene (menschliche) Umweltverschmutzung, intensive Landwirtschaft, eingeschleppte Arten (sogenannte Neozoen), die die heimische Fauna gefährden, indem sie ihren Lebensraum zerstören oder mit ihr um Nahrung konkurrieren und nicht zuletzt durch den Klimawandel, der immer mehr heimische Arten verschwinden lässt. Ein umfassendes Umweltmonitoring sowie Natur- und Artenschutzmaßnahmen sind daher von essentieller Bedeutung für das Fortbestehen der natürlichen Biodiversität Australiens.

Fragen oder Anregungen? — Wir rufen Dich gerne zurück.